Veröffentlicht inFussball

Kroatien: Mit Denker und Lenker Modric – das ist Kroatiens EM-Kader

Luka Modric führt das Aufgebot der Kroaten bei der EM 2024 wieder an. Hier gibt’s den gesamten Kader im Überblick.

Kroatien
© IMAGO/SOPA Images

Das sind die Favoriten auf den EM-Titel 2024

In diesem Video zeigen wir dir, wer die Favoriten auf den EM-Titel 2024 in Deutschland sind.

Der Kader der kroatischen Nationalmannschaft für die EM 2024 steht fest und bietet eine interessante Mischung aus erfahrenen Spielern und aufstrebenden Talenten.

Trainer Zlatko Dalić hat seine Auswahl getroffen und hofft, in Deutschland erneut große Erfolge feiern zu können. In diesem Artikel werden die nominierten Spieler und einige bemerkenswerte Nicht-Nominierungen vorgestellt.

Kroatien: Das ist der EM-Kader

Torhüter: Im Tor setzt Kroatien auf bewährte Kräfte. Dominik Livaković, bekannt für seine starken Leistungen bei Fenerbahçe, wird als erster Torhüter auflaufen. Ihm zur Seite stehen Ivica Ivušić und Nediljko Labrović.

Abwehr: Die Verteidigung der kroatischen Nationalmannschaft besteht aus einer Mischung aus Erfahrung und Jugend. Domagoj Vida und Martin Erlic bringen die notwendige Routine mit, um die Defensive zu stabilisieren. Josip Juranović, Josip Stanisic und Borna Sosa bieten auf den Außenpositionen sowohl defensive Stärke als auch Offensivkraft. Zentral sind Josip Sutalo, Joško Gvardiol und Marin Pongračić die Schlüsselspieler. Gvardiol, der bei Manchester City unter Vertrag steht, gilt als einer der talentiertesten jungen Verteidiger Europas.

Mittelfeld: Das Mittelfeld der kroatischen Nationalmannschaft ist traditionell eine ihrer stärksten Bereiche. Angeführt wird es von Luka Modrić, dem erfahrenen Spielmacher von Real Madrid. Mateo Kovačić, der bei Manchester City spielt, und Marcelo Brozović von Al-Nassr ergänzen ihn. Diese Spieler bringen nicht nur Erfahrung, sondern auch eine hohe Passgenauigkeit und Spielintelligenz mit.

Lovro Majer und Luka Ivanušec gehören zu den aufstrebenden Talenten, die frischen Wind ins Mittelfeld bringen sollen. Mario Pašalić, Nikola Vlašić, Martin Baturina und Luka Sučić bieten zusätzliche Optionen und Variabilität im Spielaufbau.

Kramaric ist Kroatiens Torhoffnung

Angriff: Im Angriff setzt Trainer Dalić auf eine bewährte Mischung aus erfahrenen und jungen Spielern. Ivan Perišić, der bei Hajduk Split spielt, und Andrej Kramarić von Hoffenheim sind die zentralen Figuren im Sturm. Bruno Petković von Dinamo Zagreb bringt zusätzliche Torgefahr.

Marko Pjaca, Marco Pasalic und Ante Budimir sollen für frischen Wind sorgen und ihre Chancen im Angriff nutzen. Diese Spieler haben in der Vergangenheit ihre Qualität bewiesen und werden entscheidend sein, um die kroatische Nationalmannschaft in der Offensive zu verstärken.


Das könnte dich auch interessieren:


Nicht-Nominierte Spieler

Einige bekannte Namen fehlen überraschend im Kader der kroatischen Nationalmannschaft. Dominik Kotarski, Duje Ćaleta-Car, Jakov Medić und Nikola Moro stehen zwar auf der Standby-Liste, wurden aber nicht in den endgültigen Kader aufgenommen. Diese Entscheidungen werfen Fragen auf und könnten für Diskussionen sorgen.

Trainer Dalić hat sich entschieden, größtenteils auf die Spieler zu setzen, die bei der Weltmeisterschaft 2022 den dritten Platz erreicht haben. Luka Modrić bleibt weiterhin eine Schlüsselfigur im Mittelfeld. Der Trainer betonte, dass die Mannschaftsstruktur stabil bleibt, um Kontinuität und Erfahrung zu gewährleisten.