Veröffentlicht inFussball

Spanien – Deutschland: Schockstarre nach EM-Aus – DAS sagen spanische Fans zum vermeintlichen Handelfer

Beim Spiel Spanien – Deutschland sorgte eine Schiedsrichter-Entscheidung für großen Wirbel – auch unter den spanischen Fans.

Spanien - Deutschland Handelfmeter
u00a9 IMAGO/Sven Simon

Handelfmeter oder nicht? Das sagen die Fans

Ganz Deutschland diskutiert über den nicht gegebenen Handelfmeter für Deutschland. Das sagen die Fans zu der strittigen Szene.

Es war das wohl spannendste und eines der besten Fußball-Spiele der EM 2024: Spanien – Deutschland. Eine Achterbahnfahrt der Gefühle für Fans und Spieler, die 120 Minuten andauern sollte. Auch auf Mallorca versammelten sich am Freitag (5. Juli) zahlreiche deutsche Fans vor den Bildschirmen, um keine Sekunde zu verpassen.

Der gesamte Bierkönig an der Playa de Palma war mit deutschen Fans gefüllt, nur wenige mutige Spanier ließen sich blicken. Und besonders eine Szene sorgte bei Spanien – Deutschland für Aufregung in beiden Lagern. Alle fragen sich: War es Handelfmeter oder nicht? Unsere Redaktion war vor Ort und hat mit den Fans drüber geredet.

Spanien – Deutschland: Schiedsrichter-Entscheidung sorgt für Wirbel

Als Florian Witz in der Nachspielzeit der regulären Spielzeit das Ausgleichstor zum 1:1 schoss, lagen sich die deutschen Fans in den Armen. Der Glaube an einen DFB-Sieg war wieder da. Weitere nervenaufreibende 30 Minuten sollten folgen, doch in der 106. Minute kam es zu einem großen Aufschrei im Bierkönig auf Mallorca.

++ Toni Kroos: Bitteres EM-Aus! DFB-Star lässt nach Karriereende tief blicken – „Steht im Vordergrund“ ++

Niclas Füllkrug legte vor dem Strafraum auf Jamal Musiala ab, der aus 20 Metern abzog. Doch sein Schuss wurde im Sechzehner durch die Hand von Cucurella gestoppt. Im Bierkönig forderten die deutschen Fans sofort Elfmeter, und auch nach Einblendung der Wiederholung waren sich alle sicher, dass ein DFB-Star vom Punkt aus antreten wird. Doch Schiedsrichter Anthony Taylor war anderer Meinung und ließ weiterspielen.

Spanien - Deutschland Handelfmeter
Strittige Szene: Kein Elfmeter Spaniens Marc Cucurella M. bekommt den Schuss von Jamal Musiala an die leicht vom Koerper abgespreizte Hand, verhindert damit eine Grosschance fuer die DFB-Elf. Foto: IMAGO/Sven Simon

Eine Entscheidung, die für Schockstarre sorgte. Was die Fans im Bierkönig jedoch nicht mitbekamen: Füllkrug soll zuvor wohl im Abseits gestanden haben – eine Gewissheit gab es dafür jedoch auch nicht. Als in der 119. Minute dann der Siegtreffer für Spanien fällt, dreht sich erneut alles um die strittige Szene.

DAS sagen die Spanier

„Ich spiele seit 35 Jahren Fußball und das war das klarste Handspiel, was ich in meinem Leben je gesehen habe“, ist sich Mattias Dörrich aus Karlsruhe sicher. Auch Kumpel Jens Helfach meint: „Ich hätte mir gewünscht, dass er sich das zumindest mal anschaut. Ob er dann pfeift oder nicht, damit bin ich dann fein, aber so nicht. Aber die Handregel ist die ganze EM schon eine Kontroverse.“

Klare Meinung bei den Deutschen, aber wie sehen das die Spanier? „Ich gebe zu, dass es strittig ist. Man kann drüber diskutieren, aber vielleicht braucht man Glück, um weiterzukommen“, so die Einschätzung von Abel Fernandez.


Noch mehr News:


Auch der Spanier Julio Rocha gesteht: „Ich bin ehrlich, dass es für mich Elfmeter war. Was ich nicht weiß, ist, ob es vorher abseits war, das müsste ich mir nochmal anschauen. Ist sehr schwierig als Spanier das zu beurteilen, aber ich sage es war Elfmeter. Gleichzeitig bin ich ehrlich, dass wir einfach nur weiter sind.“