Veröffentlicht inFussball

WM 2022: Expertin erfährt live im TV vom Tod ihrer Mutter – „Leben ist unfair“

Tieftraurige Nachricht! Während der Übertragung der WM 2022 erfährt die TV-Expertin Nadia Nadim vom Tod ihrer Mutter.

© IMAGO / Sports Press Photo

Das sind alle Stadien der WM 2022

Die Fußball-Weltmeisterschaft findet 2022 zum ersten Mal in Katar statt. Von den acht WM-Stadien sind sechs reine Neubauten. Wir stellen dir in diesem Video alle acht Austragungsorte vor.

Trauriger Vorfall bei der WM 2022! Die Expertin Nadia Nadim erfuhr während der Live-Übertragung vom Tod ihrer Mutter.

Eigentlich sollte sie das Spiel bei der WM 2022 das Spiel Dänemark – Tunesien kommentieren, doch dann folgte die Schock-Nachricht. Bei Instagram meldete sich Nadia Nadim mit emotionalen Worten.

WM 2022: Mutter von TV-Expertin gestorben

Für den britischen Fernsehsender „itv“ stand Nadia Nadim als Expertin vor der Kamera, begleitete dort das Spiel Dänemark – Tunesien. Bei der Diskussionsrunde nach dem 0:0 fehlte die frühere dänische Nationalspielerin. Sie hatte die traurige Nachricht vom Tod ihrer Mutter erhalten.

Am Dienstagmorgen (22. November) wurde ihre Mutter auf dem Rückweg vom Fitnessstudio von einem Lastwagen getötet, berichtet Nadim selbst bei Instagram. Sie sei am Boden zerstört. „Worte können nicht beschreiben, was ich fühle. Ich habe die wichtigste Person in meinem Leben verloren und es geschah so plötzlich und unerwartet. Sie war erst 57“, schreibt die TV-Expertin.

„Das Leben ist unfair“

Dann findet sie emotionale Worte für ihre Mutter: „Sie war eine Kriegerin, die um jeden Zentimeter ihres Lebens gekämpft hatte. Sie hat mir nicht einmal, sondern zweimal das Leben gegeben, und alles, was ich/wir sind, ist wegen ihr. Ich habe mein Zuhause verloren und ich weiß, dass sich nichts mehr so fühlen wird.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Und weiter: „Das Leben ist unfair und ich verstehe nicht, warum sie und warum auf diese Weise. Ich liebe dich und werde dich wiedersehen.“


Mehr News:


Nadia Nadim, die in Afghanistan geboren und aufgewachsen ist, verlor als Kind bereits ihren Vater. Er war General in der afghanischen Armee und wurde im Jahr 2000 von den Taliban getötet. Gemeinsam mit ihrer Mutter und ihren Geschwistern floh Nadim nach Dänemark. Dort begann sie das Fußballspielen und wurde schließlich dänische Nationalspielerin.