Claudia Obert: Finalist spricht über Gipfel der Peinlichkeit – „Jeden Tag fremdgeschämt“

Claudia Obert und ihr Finalist Toni
Claudia Obert und ihr Finalist Toni
Foto: Joyn

„Claudias House of Love“ steht kurz vor dem Finale und Claudia Obert hat ihre zwei Favoriten ausgewählt. Wer wird ihr Herz erobern? Torsten (53) oder Toni (56)?

Was der leidenschaftliche Italiener über Claudia Obert zu sagen hat und wie er auf seine Zeit bei „Claudias House of Love“ zurückblickt, verrät Toni im Interview mit MOIN.DE.

Claudia Obert: Finalist packt aus

Toni Impagnatiello ist selbstständiger Gastronom, seit zwei Jahren „gewollter Single“ und hat klare Vorstellungen: „Mein Hauptgrund bei ‚Claudias House of Love‘ dabei zu sein, war natürlich die Liebe und die Suche nach neuen Herausforderungen.

+++ Judith Rakers mit irrer Aussage: „Ich kann doch meinen Chefsprecher nicht essen“ +++

Claudia nahm ich vorher als lebendige und interessante Person wahr, die immer im Gespräch ist und das hat mich zusätzlich bewegt, bei dem Format dabei zu sein.“

-----------------

Das ist Claudia Obert

  • Claudia Obert ist 1961 in Freiburg im Breisgau geboren
  • Sie kommt aus einer gutbürgerlichen Familie und wuchs mit drei Brüdern auf
  • Ihre Mutter war Buchhalterin, der Vater Finanzbeamter, die Großeltern Maßschneider
  • Nach dem Abitur studierte sie Jura, schmiss das Studium und wurde Fremdsprachenkorrespondentin
  • Seit 1980 wohnt Claudia Obert in Hamburg und arbeitete hier für namhafte Werbeagenturen
  • Vor 25 Jahren machte sie sich in der Modebranche selbständig und kleidet seither mit ihrem Geschäft „Luxus Clever“ an der Stadthausbrücke die Society mit italienischen Schuhen und Fashion ein

-----------------

Aber dass der Liebeskampf um Claudias Herz kein Zuckerschlecken wird, hätte der 56-Jährige so nicht erwartet. Ein wenig Glück wäre auch dabei gewesen, vor allem bei den täglichen Challenges.

„Die Challenges, die sehr unangenehm waren – davon wurde ich zum Glück verschont. Was Torsten machen musste mit dem nackten Arsch, hätte ich nie im Leben gemacht. Meine Challenge war eher eine wirkliche Mutprobe. Mutig, aber nicht peinlich“, blickt der Italiener zurück.

+++ Tim Mälzer verrät intimes Bett-Geheimnis – „Ob das eine neuer Fetisch von mir werden könnte“ +++

Wir erinnern uns: Torsten wurde von jedem Teilnehmer auf den nackten Arsch geschlagen. Aber was hält der Kandidat eigentlich von Obert selbst?

„Was mir ehrlich an Claudia aufgefallen ist: Dass ich genau die Person kennen gelernt habe, die ich mir vorgestellt habe. Dieses freche, immer mit einem Spruch auf Lager und keine Rücksicht darauf nehmen, was andere denken“, so Toni.

Claudia Obert: Kandidat hielt sich zurück

Typisch italienisch gab sich der 56-Jährige außerdem wie ein richtiger Gentleman. Als andere Typen mit Claudia rumknutschten, blieb er entspannt. Auch beim intimen Date hielt er seine Hände bei sich. Denn so mache man das bei einem richtigen Date:

„Mein Date war ein ziemlich angenehmes Date. Bei uns war es eher so: Man trifft sich, sitzt neben einander und lernt sich kennen. Die anderen Männer sind viel weiter gegangen. Dass sie mit anderen Männern rumgeknutscht hat, hat mich nicht gestört.

+++ Ina Müller spricht über kritische Situation – „Da ist so eine Tablette ein Segen“ +++

Wir kannten uns erst ein paar Tagen. Es war eher eine Bestätigung für meine Person, dass ich einen Charakter habe, dass man gegenüber fremden Leuten eher Respekt hat.“

Claudia Obert: Kandidat glaubt an den Sieg

Außerdem habe er sich nur so gegeben wie er auch in echt ist: „Für die anderen Männer war das eher Show, wenn man nach zwei, drei Tagen einer Frau bereits an die Wäsche geht. Das mach ich im Privaten auch nicht. Ich bin nicht immer so brav.“

Toni selbst ist sich sicher über sein Erfolgsrezept: „Ich bin der Einzige der Claudia anscheinend richtig imponiert hat. Es gab auch ein Zeichen, dass Claudia sich was mit mir vorstellen könnte, als sie meinen Nachnamen ausprobiert: Claudia Impagnatiello“.

+++ Tim Mälzer erzählt von irrer Begegnung mit der Mafia – „Ich schwöre dir“ +++

Der Gastronom führt das auch auf die Gemeinsamkeiten mit Obert zurück: „Wir sind beide selbstständig. Mitten im Leben. Ich bin auch schon 56 Jahre alt. Ich liebe es, mich gut anzuziehen. Ich gehe gern essen. Das sind Dinge, die erfolgreiche Leute auch bindet.“

Claudia Obert: DAS erwartet die Fans im Finale

Aber was erwartet die Fans nun beim Finale? Ein weiterer Öl-Kampf der Gladiatoren? Eine noch härtere Mutprobe? Was lässt sich die Luxus-Lady wohl nun noch einfallen?

----------------

Das ist Joyn:

  • Joyn ist eine anbieterübergreifende Entertainment-Streaming-Plattform
  • Joyn bietet ein umfangreiches kostenfreies Angebot mit zahlreichen Live-TV-Channels, Serien, Dokumentationen und Filmen auf Abruf
  • Dabei gibt es zusätzlich das Premium-Angebot Joyn PLUS+

----------------

Fans können sich auf jeden Fall freuen, denn es wird nicht langweilig: „Wir sind jeden Tag morgens aufgestanden und haben uns zuerst in der Küche getroffen. An diesem Tag war das Haus ziemlich leer. Wir waren schließlich nur noch zu dritt.

+++ Judith Rakers: Als sie diese Stimme hört, ist sie völlig verwirrt – „Unglaublich“ +++

Torsten und ich haben deshalb einen ruhigen Tag erwartet. Stattdessen kommt eine Challenge nach der anderen. Es gibt richtig Action. Wir müssen uns richtig beweisen und gegeneinander kämpfen. Keine Sekunde bleiben wir sitzen.“

Claudia Obert: Kandidat erinnert sich an schönsten Moment

Auf die Frage nach dem schönsten Moment antwortet der Italiener übrigens: „Die Zeit ist jeden Tag verflogen. Unter uns Männern haben wir uns sehr gut verstanden. Meine schönste Erinnerung war das Date mit Claudia.

Da habe ich erkannt, dass Claudia ein Mensch mit großer Klappe und einem großen Herz ist. Sie hat mir Sachen anvertraut, die man nur Freunden anvertraut.“

Aber in der Retrospektive wäre es auf jeden Fall eine sehr spannende Zeit gewesen, aber trotzdem blieb das ein oder andere Fremdschämen nicht aus.

Claudia Obert: Toni teilt gegen Mitkandidaten aus

Und da war Claudia Obert mit ihren Sprüchen auf jeden Fall noch sehr human, findet der 56-Jährige.

----------------

Mehr News zu Claudia Obert:

----------------

Bei seinen Mitkandidaten hingegen teilt Toni ordentlich aus: „Mario: Er kann solche Dinge noch machen. Claude im Schlammbad war für mich nah an der Grenze. Am schlimmsten war Torstens Date mit der Schokolade.

Aber bei Thomas Mario habe ich mich jeden Tag fremdgeschämt. Ich habe auch versucht ihn am Anfang zu retten, als er so viel trank, aber er wollte keine Hilfe und hat immer über mich gelästert.“ (pag)