Claudia Obert macht ein eindeutiges Angebot: „Ich zieh gleich die Hose aus und dann leckst du“

Claudia Obert stellt die Teilnehmer ihrer Sendung gerne vor die ein oder andere Mutprobe.
Claudia Obert stellt die Teilnehmer ihrer Sendung gerne vor die ein oder andere Mutprobe.
Foto: imago/eventfoto54

In der neusten Folge von „Claudias House of Love“ sind die wilden Kerle los! Der eine springt vor Claudia Obert nackt Hampelmänner, der andere stürzt sich in ein Meer aus Mäusefallen und wieder ein anderer lässt sich den Arsch versohlen und erhält dafür eine besondere Belohnung (MOIN.DE berichtete).

Obwohl ein Kandidat Claudia Obert regelrecht zu Füßen lag, scheint sich der Aufwand nicht wirklich auszuzahlen.

Claudia Obert fordert alles von den Teilnehmern

Die letzte Mutprobe war für den 31-Jährigen Didi aus Berlin reserviert. Dieser verhielt sich bislang eher bedeckt und verbrachte die meiste Zeit schlafend in seinem Zimmer, anstatt um die Gunst der Hamburger Unternehmerin zu buhlen.

+++ Claudia Obert: Schlagabtausch mit Oliver Pocher – jetzt mischt ausgerechnet SIE sich ein +++

„Der Didi ist überhaupt nicht witzig“, urteilte die 59-Jährige über den modischen Berliner. Sie gesteht weiter: „Von dem hätte ich mir mehr versprochen. Der hat auch noch nicht richtig Gas gegeben“.

In der Challenge konnte er Claudia aber vom Gegenteil überzeugen. In der Aufgabe „Lecko Mio“ sollte er allen Teilnehmer die Füße küssen und zum Schluss Claudias Füße sogar ablecken.

+++ Nina Bott gab ihrem Nachwuchs diesen ungewöhnlichen Namen – nun verrät sie, was dahintersteckt +++

Brav drückte er einen Knutscher nach dem anderen auf die Füße der Kandidaten, obwohl er selbst die ganze Aktion als „grenzwertig“ empfand. Zum Schluss war dann Claudia an der Reihe. Doch Didi zeigte sich gehemmt: „Lecken tu ich nicht“.

Claudia Oberts Füße werden wöchentlich dreimal geleckt

Da würden andere Teilnehmer, wie der 24-Jährige Mario bestimmt nicht nein sagen und sofort auf die Knie fallen. Der hatte ja schon eine intensive Zungenaction mit der Luxus-Lady (>>> hier erfährst du die ganze Geschichte).

-----------------

Das ist Claudia Obert

  • Claudia Obert ist 1961 in Freiburg im Breisgau geboren
  • Sie kommt aus einer gutbürgerlichen Familie und wuchs mit drei Brüdern auf
  • Ihre Mutter war Buchhalterin, der Vater Finanzbeamter, die Großeltern Maßschneider
  • Nach dem Abitur studierte sie Jura, schmiss das Studium und wurde Fremdsprachenkorrespondentin
  • Seit 1980 wohnt Claudia Obert in Hamburg und arbeitete hier für namhafte Werbeagenturen
  • Vor 25 Jahren machte sie sich in der Modebranche selbständig und kleidet seither mit ihrem Geschäft „Luxus Clever“ an der Stadthausbrücke die Society mit italienischen Schuhen und Fashion ein

-----------------

Claudia reagiert sichtlich genervt mit Augenrollen und entgegnet dem Leckverweigerer: „Ich zieh gleich die Hose aus und dann leckst du“. Sie sagt weiter: „Hast du schon mal solche schönen Füße gesehen. Meine Füße werden jede Woche dreimal geknutscht und geleckt“.

Dann erklärt sie ihm noch bildlich, wie er ihren Zeh in seinen Mund nehmen muss. So steckt sich die Obertin ihren eigenen Finger tief in den Mund, was zur Begeisterung von den anwesenden Männern sorgt.

Claudia Obert über ihre Kandidaten: „Sie sind lernfähig“

Nur Didi scheint weiterhin gehemmt. Deshalb fragt die 59-Jährige Hamburgerin forsch: „Hat das noch nie jemand mit deinem Penis gemacht?“

+++ Judith Rakers bekommt klare Ansage von einem Fischer – „Zu viel Geschnatter“ +++

Das überzeugt den 31-jährigen dann wohl soweit, dass er kurz danach den großen Zeh von Claudia Obert in den Mund nimmt.

---------------

Mehr Promi-News aus Hamburg:

Tim Mälzer motzt gegen den HSV: „Sport rückt immer mehr in den Hintergrund“

Nina Bott mit ehrlichen Worten – „Es gab ein paar Komplikationen“

Judith Rakers denkt an krasses Erlebnis zurück – „Wie in 'nem James Bond-Film“

---------------

Die Männer von „Claudias House of Love“ machen anscheinend alles für die Self-Made-Millionärin: „Sie sind lernfähig“. Ob sich diese Aktion für den Teilnehmer aus Berlin wohl auszahlt? Die Challenge gewinnt er jedenfalls nicht.

Claudia Obert bricht Berliner das Herz

Und es kommt sogar noch schlimmer: Claudia schmeißt ihn am Ende kurzer Hand raus. Obwohl sie für die meisten Männer immer noch eine kurze Begründung gibt, wieso sie sich von jemanden verabschiedet, sagt sie zu Didi nur: „Dann dürfen wir uns von dir verabschieden“.

Im Backstage-Interview verrät sie dann: „Es sind andere Männer da, die mich mehr flashen“. Der 31-Jährige reagiert auf sein Ausschieden zuversichtlich, aber sichtlich geknickt: „Das Leben geht weiter – irgendwie“.

+++ Claudia Obert stellt Männern harte Aufgabe und verspricht: „Da werdet ihr nicht kastriert“ +++

Frau Obert scheint einem weiteren Mann das Herz gebrochen zu haben. (pag)