Hamburg: Rollerfahrer rast Polizei davon – unfassbar, wo die Flucht endet

Eine Verfolgungsjagd der Polizei in Hamburg endet dramatisch (Symbolbild).
Eine Verfolgungsjagd der Polizei in Hamburg endet dramatisch (Symbolbild).
Foto: IMAGO

Dieser Einsatz wird der Polizei Hamburg wohl noch sehr lange im Gedächtnis bleiben.

In Hamburg-Altona erspähten die Beamten einen Rollerfahrer ohne Helm und wollten diesen anhalten. Daraufhin kam es zu einer wilden Verfolgungsjagd. Wo sie endete, ist kaum zu glauben.

Hamburg: Die Polizei macht eine Verfolgungsjagd

Wie die Hamburger Polizei auf ihrer Facebook-Seite mitteilte, wollte eine Streife den Mann anhalten und überprüfen. Dann gab er Gas und flüchtete in einen Park.

+++ A7 in Hamburg: Chaos droht – hier wird jetzt komplett dichtgemacht +++

Mit Höchstgeschwindigkeit fuhr der Mann mit dem Motorroller an mehreren Fußgängern vorbei und gefährdete sie dadurch erheblich. Er fuhr auf einem Gehweg zwischen den Passanten hindurch und dicht an angrenzenden Geschäften vorbei. Zum Glück wurden keine Fußgänger angefahren.

Eine weitere Polizeistreife bekam das Geschehen mit und begab sich auf die Straße, um dem Rollerfahrer den Weg abzuschneiden.

Hamburg: Lange Verfolgungsjagd hat dramatisches Ende

Der Verdächtige sah die Beamten offenbar und fuhr deswegen in eine angrenzende Tiefgarage. Doch diese Tiefgarage gehört ausgerechnet dem Polizeikommissariat 21.

Dort kollidierte der Mann mit einer Brandschutztür und flüchtete zu Fuß in die Kellerräume des Polizeikommissariats, wo er von weiteren Beamten festgenommen wurde.

+++ Flensburg: Krankenhaus bereitet sich auf das Schlimmste vor – „Reguläre Versorgung reduzieren“ +++

Der Beitrag hat Hunderte Reaktionen auf Facebook ausgelöst, viele finden den Beitrag lustig. Nicht häufig flüchtet ein Verdächtige vor der Polizei zur Polizei. Hier sind ein paar der Kommentare:

  • „Der hat sich auch gedacht, macht euch keine Mühe, ich finde alleine zum Revier.“
  • „Die Story muss irgendwann mal ins Großstadtrevier als Nebengeschichte einer Folge einfließen.“
  • „Mega gut geschrieben und nebenbei die Stadt sicherer gemacht. Gut gemacht, liebe Polizei Hamburg.“
  • „Der bekommt den Preis: Wer war der dümmste Dieb in Hamburg 2021."

Bei den Ermittlungen stellte die Hamburger Polizei fest, dass der Verdächtige keinen Führerschein besitzt. Der Roller war als gestohlen gemeldet.

---------------

Mehr News aus Hamburg:

---------------

Ob der Verdächtige den Roller selbst gestohlen hat oder ihm vom Dieb nur überlassen wurde, ist noch unklar. Was aber klar ist: Diese Verfolgungsjagd wird für lange Zeit in Erinnerung der Polizisten bleiben.

Mehrere, denkwürdige Einsätze hat es auch am Wochenende gegeben. In der Hansestadt sind nämlich mehrere Halloween-Feiern eskaliert. >>> Hier kannst du mehr dazu lesen. (mae)