Hamburg: Großbrand in Winterhude am Freitagabend – Feuerwehr warnt Bevölkerung

Das riesige Feuer in Hamburg-Winterhude.
Das riesige Feuer in Hamburg-Winterhude.
Foto: blaulicht-news

Hamburg. In Hamburg-Winterhude ist es am Freitagabend zu einem Großbrand gekommen. Anwohner wunderten sich über viel Sirenengeheule und Gestank sowie mehrere kleine Explosionen. Das Feuer war gegen 22.10 Uhr ausgebrochen.

Nach ersten Informationen brennt eine Bootswerft im Bereich Poßmoorweg in dem nördlichen Stadtteil lichterloh. Die Feuerwehr aus Hamburg ist mit einem großen Aufgebot von über 100 Leuten vor Ort. Menschen sollen das Gebiet meiden und die Einsatzkräfte ihre Arbeit machen lassen.

Hamburg: Das war passiert

Bilder und Videos auf Twitter zeigen das heftige Ausmaß des Brandes. Eine gigantische Rauchsäule ragt weit in den Himmel herein.

+++ Hamburg: „Gewonnen!“ – Riesen-Freude über diese Gerichtsentscheidung +++

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz veröffentlichte auf seiner Homepage eine Warnmeldung der Feuerwehr Hamburg: „Die Bevölkerung im Bereich Hamburg Winterhude kann durch Rauchgase und Druckgefäßzerknall aufgrund eines Brandes beeinträchtigt werden."

Hamburg: App warnt Einwohner

Wegen der starken Rauchentwicklung sollen Anwohner die Fenster lieber geschlossen halten und Klimaanlagen abstellen.

Auch die „Katwarn"-App informierte die Hamburger gegen Mitternacht über den Vorfall und das weiträumige Gefahrengebiet, das sich von Winterhude über mehrere Stadtteile wie Alsterdorf, Barmbek und Ohlsdorf erstreckt.

Der Poßmoorweg liegt am Goldbekkanal in der Nähe des Stadtparks. (rg)

--------------

Mehr News aus Hamburg:

--------------