Hamburg: Ex-Moderator Tobias Schlegl richtet dringenden Hilferuf an die Öffentlichkeit!

Tobias Schlegl auf Hamburg rettet momentan Geflüchtete vor der Küste Lybiens.
Tobias Schlegl auf Hamburg rettet momentan Geflüchtete vor der Küste Lybiens.
Foto: picture alliance/dpa

Tobias Schlegl aus Hamburg hat vor einigen Jahren den Moderatoren-Job an den Nagel gehängt, um als Sanitäter Menschen in Not zu helfen. Seitdem berichtet er in der Öffentlichkeit regelmäßig über seinen neuen Berufsalltag.

Aktuell widmet sich der 43-Jährige aus Hamburg einer ganz besonderen Mission: An Bord der „Sea Eye 4“ rettet er Geflüchtete aus Libyen. Von dort richtet er ein eindringliche Botschaft an einen Politiker.

Hamburg: Hilferuf von Tobias Schlegl

Sein Appell richtet sich Bundesaußenminister Heiko Maas. „Die ,Sea Eye 4’ hat über 400 Menschen in Not gerettet“, schreibt der Sanitäter bei Twitter. Darunter befinde sich auch ein acht Monate altes Baby.

+++ Judith Rakers kann kaum glauben, was sie im Studio sieht – „Langsam wird es unheimlich“ +++

„Die Menschen sind erschöpft, seekrank und schlechtes Wetter steht uns bevor“, berichtet Tobias Schlegl. Das Schiff fahre unter deutscher Flagge und benötige dringend einen sicheren Hafen. „Handeln Sie!“, fordert er den Politiker am Dienstag auf.

Hamburg: Botschaft von Tobias Schlegl tausendmal geteilt

Dass Menschen im Mittelmeer ertrinken, findet der Notfallsanitäter unerträglich. Ihnen zu helfen empfindet er als Pflicht. „Ich bin völlig fertig, aber sehr sehr glücklich“, twitterte er direkt nach dem Rettungseinsatz.

------------

Mehr News aus Hamburg:

Hamburg: Szene-Gastronom außer sich wegen geplanter Außengastronomie-Öffnung – „Ein Skandal“

Tim Mälzer macht irre Aussage über seinen Kontostand – „Wozu?“

Hamburg: Merkwürdiger Vorfall! Schwerverletzter Mann gibt der Polizei Rätsel auf

------------

Das Wichtigste sei nun, einen sicheren Hafen zu finden. Seine Botschaft an Heiko Maas ist mittlerweile mehr als tausend Mal geteilt worden. Bleibt zu hoffen, dass sie ankommt und den Seenotrettern daraufhin geholfen wird. (lh)