Hamburg Flughafen: Zoll-Beamter berichtet – an DIESEN Ekel-Fund in einem Koffer denkt er bis heute

Zollbeamte bekommen am Flughafen Hamburg so einiges zu sehen... (Symbolbild)
Zollbeamte bekommen am Flughafen Hamburg so einiges zu sehen... (Symbolbild)
Foto: Chris Emil Janßen/Imago

Hamburg. So langsam kehrt das alte Leben zurück an den Flughafen Hamburg. Auch für die Beamten vom Zoll gibt es wieder mehr zu tun. Wenn Passagiere von der Gepäckausgabe kommen, müssen sie an ihnen vorbei – und die Beamten beobachten die Ankömmlinge genau.

Für die Reisenden stellt sich dann die Frage: rot oder grün? Wer den Flughafen Hamburg durch den grünen Bereich verlässt, signalisiert zwar, keine anmeldepflichtigen Waren mitzuführen – vor einer Zollkontrolle sind die Passagiere aber trotzdem nicht sicher.

Flughafen Hamburg: Ekel-Funde im Koffer der Reisenden

Und tatsächlich entdecken die Zollbeamten oft illegale oder steuerpflichtige Waren im Gepäck der Reisenden. Darüber hinaus halten einige Koffer besonders widerliche Entdeckungen bereit, die den Zöllnern nicht mehr aus dem Kopf gehen.

-----------------------------------

MOIN.DE ist das neue Newsportal für Hamburg und den Norden. Wer wir sind und was wir vorhaben – hier weiterlesen >>

Und wie findest du MOIN.DE? Schreib uns deine Meinung – klipp & klar an moin@moin.de!

Hier findest du uns bei Facebook >>

Und hier auf Instagram >>

-----------------------------------

„Mir fällt hier der Schmuggelversuch eines lebenden Falken in einer Tupperdose ein“, berichtet Thomas Gartsch MOIN.DE. Er ist Sprecher des Hauptzollamts Itzehoe, das auch für den Flughafen Hamburg zuständig ist.

Tierschmuggel keine Seltenheit am Flughafen Hamburg

Und das war bei Weitem nicht das erste Mal, dass Reisende „lebende, fast verendete oder tote Tiere“ im Koffer hatten. Auch an Papageien in Papprollen und Schildkröten in einer Handtasche erinnert sich Gartsch.

-------------------

Wann sind Waren steuerpflichtig?

  • Innerhalb der EU gilt freier Warenverkehr. Bei einer Reise innerhalb der EU müssen Mitbringsel deshalb nicht beim Zoll angemeldet werden.
  • Für sogenannte Drittländer gilt eine Reisefreigrenze von einem Warenwert bis zu 430 Euro. Alles, was darüber hinausgeht, ist anmeldepflichtig.
  • In beiden Fälle gelten Mengenbeschränkungen bei sogenannten Genussmitteln. Das sind Tabak, Kaffee und Alkohol.
  • Ein Einfuhrverbot besteht für Waffen, Drogen, geschützte Tier -und Pflanzenarten sowie bestimmte Medikamente und Lebensmittel.

-------------------

Allerdings sind „Klassiker wie Zigaretten, hochsteuerbare Waren und Goldschmuck nach wie vor Spitzenreiter“, sagt der Zollsprecher. Aber auch Drogen, Medikamente und sogar Waffen finden sich gelegentlich im Gepäck der Passagiere.

Mehr als 2.000 Gesetztesverstöße am Flughafen Hamburg

Für die stichprobenartigen Kontrollen gebe es laut Gartsch kein besonderes Auswahlmuster. „Die Einfuhr von Waren bei Einflügen aus allen Nicht-EU-Ländern wird gleichermaßen überwacht“, verrät er MOIN.DE.

--------------------

Mehr zum Thema Flughafen:

Hamburg Flughafen: Polizistin soll Kind unter Druck gesetzt und verängstigt haben – „Kontrolle verloren"

Hamburg Flughafen: Das hat der Zoll letztes Jahr alles aufgespürt – besonders ein Fund sticht heraus

--------------------

2018 kamen die Beamten bei 40.561 kontrollierten Personen auf 2.977 Gesetzesverstöße. Die Reaktionen der Fluggäste seien sehr unterschiedlich und reichen von Verständnis über Beleidigungen bis hin zu körperlichem Widerstand.

Hamburg: Verantwortung liegt am Flughafen beim Passagier

Ob einige Reisende sich unwissend zu Schmugglern machen? „Mit Sicherheit kommt das vor“, glaubt der Zollsprecher.

+++ HVV: An dieser Haltestelle gibt es einen mysteriösen Bahnsteig, den noch nie ein Fahrgast betreten hat +++

Nichtsdestotrotz hätten die Passagiere sich auch bei scheinbar „unwissentlichen“ Gesetzesverstößen vor dem Mitbringen der Ware informieren müssen.

---------------

Daten und Fakten zum Flughafen Hamburg:

  • Der Flughafen Hamburg ist der älteste und fünftgrößte Flughafen Deutschlands (Eröffnung: 1911)
  • Der Flughafen Hamburg liegt im Stadtteil Fuhlsbüttel, mit einem kleinen Teil auf Norderstedter Gebiet
  • Insgesamt können am Flughafen Hamburg gleichzeitig 53 Flugzeuge abgefertigt werden
  • Rund 17,31 Millionen Passagiere nutzen den Hamburger Flughafen 2019 für ihre Reise
  • Am 10. November 2016 erhielt der Flughafen Hamburg den Namenszusatz „Hamburg Airport Helmut Schmidt“

---------------

Zuletzt war es wochenlang sehr ruhig am Flughafen Hamburg. Doch jetzt, wo der Betrieb wieder Fahrt aufnimmt (oder sagt man in diesem Fall: Flug?), warten sicher bald die nächsten Ekel-Funde auf Gartsch und seine Kollegen...