Hamburg Hauptbahnhof: Mann weigert sich, Maske zu tragen – als die Polizei einschreitet, kommt ein krasses Detail über den Fahrgast ans Licht

Am Hauptbahnhof in Hamburg halten sich nicht alle Fahrgäste an die Maskenpflicht.
Am Hauptbahnhof in Hamburg halten sich nicht alle Fahrgäste an die Maskenpflicht.
Foto: imago images/Waldmüller & imago images/Future Image

Hamburg. Ein Großteil der Leute in Hamburg hält sich vorbildlich an die geltende Maskenpflicht. Doch immer wieder kommt es auch zu Ausnahmen. Vor allem am Hauptbahnhof in Hamburg tummeln sich immer wieder uneinsichtige Fahrgäste.

Erst am Samstag hat solch ein Fahrgast am Hauptbahnhof in Hamburg für Aufruhr gesorgt. Am Montag folgte eine weiterer, unschöner Fall.

Hamburg Hauptbahnhof: Mann ohne Maske unterwegs

Am Samstag hielt ein 26-Jähriger sich ohne Mund-Nasen-Bedeckung am Hauptbahnhof auf. Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes der Bahn forderten ihn zum Tragen einer Maske auf, was der Angesprochene vollkommen ignorierte.

++ Hamburg: Kaltblütige Welpen-Händler – mit dieser raffinierten Masche betrügen sie Käufer ++

Auch die anschließende Aufforderung, den Bahnhof zu verlassen, interessierte den Mann nicht. Ganz im Gegenteil: Er versuchte, „mit einer mitgeführten Gehilfe“ auf die Mitarbeiter einzuschlagen.

---------------

Daten und Fakten zum Hauptbahnhof Hamburg:

  • Der Hamburger Hauptbahnhof ist der wichtigste und größte Bahnhof in Norddeutschland
  • In seiner heutigen Form wurde der Hamburger Hauptbahnhof am 6. Dezember 1906 in Betrieb genommen
  • Architekten: Oberbaurat Caesar und das Architektengremium Reinhardt/Süßenguth aus Berlin
  • Heute nutzen knapp 550.000 Reisende und Besucher täglich den etwa 50.000 Quadratmeter großen Hamburger Hauptbahnhof
  • Auf 14 Gleisen verkehren täglich über 800 Züge des Fern- und Nahverkehrs und rund 1.200 S-Bahnen.

---------------

Der Sicherheitsdienst brachte den Angreifer daraufhin zu Boden. Auch dann wollte er noch nicht aufgeben, bedrohte die DB-Mitarbeiter und versuchte, einem von ihnen ins Bein zu beißen!

Nicht der einzige Vorfall am Hauptbahnhof in Hamburg

Polizisten führen den 26-Jährigen gefesselt dem Bundespolizeirevier zu und leiteten die entsprechenden Verfahren gegen ihn ein. Nach Abschluss der Maßnahmen wurde der Mann wieder entlassen.

-------------

Mehr News aus dem Norden:

Sylt: Foto vom Strand sorgt für Verwirrung – „Hier wird nur gemeckert“

Tim Mälzer: Profi-Koch sucht für sein Restaurant ausgerechnet DIESE Person

Ostsee: Urlaubsorte haben genug und greifen jetzt durch: „Es ist an der Zeit...“

-------------

Nur zwei Tage später erwartete den Sicherheitsdienst die nächste, denkwürdige Begegnung: Ein 22-Jähriger hielt sich ohne Mund-Nasen-Schutz am Gleis auf. Den Hinweis der Mitarbeiter interessierte den jungen Mann nicht, außerdem weigerte er sich, sich dem Personal gegenüber auszuweisen.

Die Polizei gelangte sehr schnell an die Personalien des Mannes, die eine krasse Tatsache offenbarten: Der 22-Jährige wird seit Ende Juni mit einem Haftbefehl gesucht! Er hatte eine Geldstrafe wegen Hausfriedensbruch nicht bezahlt. Stattdessen wartet auf ihn nun eine Freiheitsstrafe von 28 Tagen. (lh)