Hamburg: Johannes Oerding steht bald 15 Mal(!) im Stadtpark auf der Bühne – und gibt zu, dass...

Johannes Oerding spielt in Hamburg – und zwar gleich 15 Mal!
Johannes Oerding spielt in Hamburg – und zwar gleich 15 Mal!
Foto: imago images/Future Image

Hamburg. In diesem Jahr ist ja leider alles anders im Stadtpark Hamburg. Durch die Corona-Krise fielen alle bisherigen Konzerte aus oder mussten verschoben werden. Lange stand auf der Kippe, ob die Freilichtbühne im Stadtpark 2020 überhaupt noch bespielt werden kann.

Jetzt steht fest: Kann sie. Und zwar größtenteils nämlich ganze 15 Mal! von einem Musiker aus Hamburg: Johannes Oerding! Am 20. August legt er los. Der letzte Auftritt in der Serie steht einen Monat später an, am 20. September. Die Konzerte sind schon lange ausverkauft, es gibt nur noch ganz vereinzelt Rest-Karten auf Internetportalen.

Hamburg: Endlich wieder Stadtpark-Konzerte!

In Anspielung auf den Kollegen, der ja in fast jeder bisherigen Stadtpark-Saison der erste, letzte und häufigste Mann auf der Bühne war, sagt Oerding im Gespräch mit MOIN.DE: „Ich hoffe, Lotto nimmt mir das nicht übel!“

+++ Tim Mälzer postet Foto in Badehose – und die Fans haben nur eine Frage +++

-----------------------------------

MOIN.DE ist das Newsportal für Hamburg und den Norden. Wer wir sind und was wir vorhaben – hier weiterlesen >>

Wie findest du MOIN.DE? Schreib uns deine Meinung – klipp & klar an moin@moin.de!

Hier findest du uns bei Facebook >>

Und hier auf Instagram >>

Und wie du den Gruß „Moin“ richtig benutzt, erfährst du hier >>

-----------------------------------

Doch mit Sicherheit freut sich auch Lotto King Karl gerade einfach über jeden Musiker, der wieder Live-Musik auf einer Bühne spielen kann. Wenn das im Stadtpark auch anders sein wird also sonst: Die Zuschauer werden in Liegestühlen sitzen, mit Sicherheitsabstand. Und maximal 1.000 Tickets werden pro Konzert verkauft.

+++ Steffen Henssler trifft es hart: „Ich hab mich hier gerade selber ins Knie gef….!“ +++

Konzerte in Hamburg nur mit 1000 Besuchern

„Die Idee ist entstanden, weil ich keine Lust hatte auf Autokinokonzerte“, sagt Johannes Oerding. „Aber für die Band, die Crew und für meine Seele musste ich was machen. Damit wir alle die Chance haben, über den Winter zu kommen!“ Er lacht. „Oh Gott, das hört sich jetzt an wie im Mittelalter!“

Normalerweise spielt der 38-Jährige vor Tausenden Fans, in großen Hallen und Arenen. Die Stadtpark-Konzerte sollen nun genau das Gegenteil werden: „bisschen muckelig und schön!“ Mit Lichterketten und Lagerfeuer.

+++ Nina Bott: „Seit Ewigkeiten das erste Mal!“ – DAS macht die Schauspielerin endlich wieder +++

„Mir war klar, wenn ich was mache, muss es was ganz anderes sein als die geplante ,Konturen'-Tour, die ich ja verschieben musste“, erklärt Johannes Oerding.

Musiker aus Hamburg probiert etwas Neues

Gegen etwas kleinere Konzerte hat er prinzipiell nichts, „ich hab da immer Bock drauf!“ Trotzdem schmerzt ihn die momentane Situation, das muss er zugeben. „Wenn die Welle rollt, will man natürlich möglichst viele Menschen erreichen. Ich liebe die großen Shows aber wir können halt momentan schlicht keine große Produktion machen.“

----------------

Mehr News aus Hamburg:

----------------

Und er sorgt sich, ob und wann das wieder möglich sein wird. „Ich glaube ja, das wird auch nächstes Jahr mit Großveranstaltungen noch schwierig. Und ich hab Schiss davor, dass man vielleicht nie wieder große Events spielen kann!“

Nie wieder Arena-Shows in Hamburg?

Die lauschigen Stadtpark-Konzerte sind nicht nur eine Nummer kleiner als üblich sie lohnen sich für den Veranstalter Karsten Jahnke und Johannes Oerding auch in finanzieller Hinsicht kaum. „Das ist eine Plus-Minus-Null-Geschichte“, sagt der Musiker zu MOIN.DE.

++ Konzerte in Hamburg: Star tritt bald 15 mal im ausverkauften Stadtpark auf – und verdient nicht einen Cent! ++

„Ich habe Glück, mir geht's ja ganz gut und ich kann mir das erlauben. Aber ich wollte nicht, dass meine Band und die Crew weniger verdienen als sonst!“ Darum bekommen die das übliche Gehalt.

Stadtpark Hamburg: Tickets sofort ausverkauft

Über die Nachfrage bei den Fans kann er sich jedenfalls nicht beklagen. Die Tickets für alle Shows waren in Rekordgeschwindigkeit ausverkauft. „Ich war erstmal total erleichtert, dass da so ein Run auf die Tickets war“, sagt Oerding. „Dass es dann solche Ausmaße annimmt mit Serverausfall und allem drum und dran damit konnte ja keiner rechnen!“

-----------------------------------

Das ist Johannes Oerding:

  • Der Musiker wurde 1981 in Münster geboren
  • Heute lebt er im Hamburger Schanzenviertel
  • Sein erstes Album war „Erste Wahl“ aus dem Jahr 2009
  • Seit 2010 ist Johannes Oerding mit Sängerin und Moderatorin Ina Müller liiert

-----------------------------------

Die Reaktion der Fans freut ihn aber sehr: „Das ist ein gutes Gefühl und eine Bestätigung, dass die Leute noch Bock auf Konzerte haben.“

Hamburger Musiker hat viele Ideen

Er macht sich keine Sorgen, dass so viele Konzerte auf derselben Bühne eintönig werden könnten. „Die Location ist das einzige, was gleich bleibt. Das werden 15 völlig unterschiedliche Shows sein!“, verspricht Johannes Oerding.

Er ist voller Vorfreude: „Branche ist ne emotionale Branche, wollen arbeiten und unserer Leidenschaft nachkommen!“ Und da es nicht nur ihm so geht, werden bei seinen Auftritten auch gelegentlich befreundete Musiker zu Besuch kommen wer genau, ist aber noch geheim.

>> Inzwischen gibt es auch noch ein paar weitere Konzerte im Rahmen der „Stadtpark Acoustics“: Die Musikerinnen Lea und Lina, Thees Uhlmann und Selig werden dort auftreten. Hier alle Infos!