Hamburg: Was Archäologen HIER entdeckt haben, kann die Geschichte der Hansestadt für immer verändern

Hamburg: Die Innenstadt aus der Luft
Hamburg: Die Innenstadt aus der Luft
Foto: imago images

Es ist eine spektakuläre Entdeckung, die Archäologen in Hamburg gemacht haben. Mindestens aus historischer Sicht

Vor rund zwei Wochen waren Arbeiter am Rathausmarkt in Hamburg auf Särge aus dem Mittelalter gestoßen. MOIN.DE berichtete. Archäologen begleiten die Arbeiten seitdem. Jetzt haben sie einen sensationellen Fund gemacht. Dort, wo der neue Zugang zur U-Bahn entsteht.

Hamburg: Fundamente der Dominikanerkirche St. Johannis

Es handelt sich um mit dicken Eichenbalken eingefasste Stämme, die eng aneinander in den Boden gerammt sind, wie das „Hamburger Abendblatt“ berichtet. Es sind Fundamente der Dominikanerkirche St. Johannis.

+++ Hamburg: Linke-Politikerin Cansu Özdemir kritisiert die Stadt – „DAS kann nicht ernst gemeint sein“ +++

Die Spitzen der Pfähle wurden abgeschnitten und gehen nun ins Labor. Dann wird sich zeigen, ab wann genau die Kirche des um 1236 gegründeten Klosters errichtet wurde.

Fund kann Auswirkungen auf die Geschichte von Hamburg haben

„Wir werden sehen, ob die bislang bekannten Daten richtig oder ob ein Teil der Stadtgeschichte umgeschrieben werden muss“, sagt Landesarchäologe Rainer-Maria Weiss.

-----------------------

Weitere News aus Hamburg:

-----------------------

Das Interesse der Experten gilt den Jahresringen. Sie sind wie ein Strichcode. Solche Funde lassen sich so bis zu 14.000 Jahre auf das Jahr genau zurückdatieren“, sagt Weiss. Die forscher können sehen, wann die Bäume für das Fundament gefällt wurden.

+++ Tim Mälzer macht diese Ankündigung, die Fans ausflippen lässt: „Hat das Jahr doch noch etwas Gutes“ +++

Alles Weitere rund um die Entdeckung sowie ein Bild der Pfähle findest du >>> hier beim „Hamburger Abendblatt“. (kbm)

+++ Hamburg: Menschen sind stinksauer – wird die Stadt immer hässlicher? „Ehemals schönste Stadt Deutschlands“ +++