Hamburg: Überfall auf Haspa – jetzt kommt ein krasses Detail über die Täter ans Licht

Einen der Täter nahm die Polizei Hamburg in einem Wald auf einem Privatgrundstück in Niendorf fest.
Einen der Täter nahm die Polizei Hamburg in einem Wald auf einem Privatgrundstück in Niendorf fest.
Foto: JOTO

Schock in einer Haspa-Filiale in Hamburg: Am Freitag haben zwei bewaffnete Männer die Bank am Langenhorner Markt überfallen.

Allerdings nahm die Flucht der Räuber in Hamburg ein jähes Ende. Jetzt kommt ein krasses Detail über die beiden Täter ans Licht.

Hamburg: Nicht der erste Überfall

Sie sollen nämlich für einen weiteren Bankraub auf eine Haspa verantwortlich sein! Die Rede ist von dem Überfall in Lurup Mitte Juni. Damals entkamen die Diebe auf dem Rad.

++ Hamburg: Überfall auf Haspa-Filiale! Täter flohen mit dem Rad – das ist über sie bekannt ++

Dieses Mal stiegen sie in einem BWM, der von einem dritten Mann gesteuert wurde. Den Wagen stellten sie am Krohnstiegtunnel in Richtung Niendorf ab und flohen zu Fuß weiter.

Polizei gibt Schüsse ab

Es folgte eine dramatische Festnahme: Laut „Hamburger Abendblatt“ gab die Polizei mehrere Warnschüsse ab. Den ersten Flüchtling konnten die Beamten direkt am Krohnstiegtunnel stellen, die anderen Beiden in einer angrenzenden Grünanlage.

++ Hamburg: Blutige Messerattacke – Polizei stellt mutmaßlichen Täter ausgerechnet an diesem Ort ++

Die vermeintliche Tatwaffe sowie die Beute fand die Polizei im Fluchtwagen vor. Laut „Hamburger Abendblatt“ sind die beiden Hauptverdächtigen inhaftiert worden.

-----------------------------------

MOIN.DE ist das neue Newsportal für Hamburg und den Norden.

Wer wir sind und was wir vorhaben – hier weiterlesen >>

Und wie findest du MOIN.DE? Schreib uns deine Meinung – klipp & klar an moin@moin.de!

Hier findest du uns bei Facebook >>

Und hier auf Instagram >>

-----------------------------------

Der Komplize, der den Fluchtwagen fuhr, kam wegen fehlender Haftgründe wieder auf freien Fuß. (lh)