Hamburg: Wie es HIER auf diesem Foto aussieht, verrät alles über die Einwohner

Der Rathausmarkt in Hamburg: Zur Zeit von Corona und kalten Temperaturen nicht gerade stark besucht.
Der Rathausmarkt in Hamburg: Zur Zeit von Corona und kalten Temperaturen nicht gerade stark besucht.
Foto: imago images/Hoch Zwei Stock/Angerer

Hamburg befindet sich im Teil-Lockdown, die Temperaturen sind gesunken und in der Innenstadt sind deutlich weniger Menschen unterwegs.

Trotzdem sorgt eine Aufnahme vom Rathausmarkt in Hamburg nun für Aufsehen. Was auf dem Bild zu sehen ist, sagt nämlich viel über die Hansestadt aus.

Hamburg: Kaum Karneval im Norden

Während in anderen Teilen Deutschlands der Karneval ganze Städte und Regionen lahmlegen, bleibt es in der Hansestadt eher ruhig.

Der 11. November, an dem traditionell die Fasching-Saison eingeläutet wird, gilt in manchen Teilen des Landes demnach fast schon als Feiertag. Im Norden ist es ein Tag wie jeder andere auch.

Rathausmarkt in Hamburg bleibt leer

Deshalb amüsieren die Hamburger sich köstlich über ein Foto, das die NDR-Sendung „Extra 3“ auf Twitter geteilt hat.

+++ Hamburg: Ekelhaft! Menschen sind DESWEGEN sauer – „Ist das mittlerweile normal?“ +++

Darauf zu sehen: Der Rathausmarkt, auf dem nur wenige Passanten spazieren. Der Himmel im Hintergrund ist gewohnt grau – eine unspektakuläre Szene.

Hamburg „feiert Karnevalsauftakt“

„Trotz Corona-Pandemie: Hamburger feiern Karnevalsauftakt wie jedes Jahr“, lautet die Bildbeschreibung. Eine Anspielung auf die geringe Bedeutung, die der 11. November im Norden hat.

+++ „3nach9“: ER ist zu Gast – und das sorgte gerade erst bei Steffen Henssler für Ärger +++

In den Karneval-Hochburgen des Landes hingegen, beispielsweise Nordrhein-Westfalen, haben die Behörden den Appell an Fasching-Fans gerichtet, Zuhause zu bleiben.

Hamburg: „Wie immer ein großer Andrang“

In Hamburg scheint das nicht nötig zu sein. Das zeigt sich auch in den Kommentaren unter dem Bild.

+++ Hamburg: Verwirrung um Eilantrag – darf DIESES Fitnessstudio nun trotz Teil-Lockdown wieder öffnen? +++

„Wie immer ein sehr großer Andrang, um DAS Ereignis, was Hamburg groß gemacht hat, einzuleiten“, bemerkt ein Mann ironisch.

„Das Beste im Norden ist unser Karneval“, stimmt ein weiterer Mann zu. „Auf den hohen Norden können wir uns verlassen“, heißt es in einem weiteren Beitrag.

Foto findet Anklang in Hamburg

Sogar Andreas Dressel, Finanzsenator von Hamburg, hat das witzige Foto geteilt.

------------

Mehr News aus Hamburg:

Hamburg: Mann hat es satt, deshalb geht er SO gegen Polizei und Stadt vor – „Neuerlicher Denkzettel“

Hamburg: Unfassbar! Nach der Elbphilharmonie blamiert die Stadt sich jetzt bei diesem Bau – „Komplett versagt“

Hamburg: 18-Jährige war gestern noch Schülerin – jetzt macht ihr Talent sie zum Weltstar

------------

„Tut aber jedem Rheinländer weh“, schreibt ein Mann mit einem lachenden und einem weinenden Smiley.

Den Witz findet er lustig. Dass in der Hansestadt – im Gegensatz zu seiner Heimat – das Ereignis nicht gefeiert wird, wohl eher traurig. (lh)