Hamburg: Wohnung steht in Flammen – unglaublich, wie die Bewohner reagieren

Feueralarm in Hamburg!
Feueralarm in Hamburg!
Foto: Blaulicht-News.de

Kurz nach 5 Uhr am Freitagmorgen haben Anwohner ein Feuer in einer Dachgeschosswohnung in Hamburg-Pöseldorf gemeldet.

Als nur wenige Minuten nach dem Alarm ein Streifenwagen des nahegelegenen Reviers an der Einsatzadresse in Hamburg ankommt, sehen die Einsatzkräfte bereits Flammen aus der Wohnung kommen.

Hamburg: Bei einem Bewohner muss die Polizei Zwangsmaßnahmen anwenden

Sofort eilen sie nach oben, um die Bewohner aus der Brandwohnung zu retten. Wie dieses reagieren, ist unglaublich: Die Bewohner weigern sich trotz Feuer in der Wohnung, diese zu verlassen.

+++ Hamburg: Großes Problem am Elbstrand – jetzt rücken SIE an +++

Bei einem der beiden Bewohner muss die Polizei Zwangsmaßnahmen anwenden und den Mann mit Handschellen aus der Brandwohnung tragen. Anschließend muss er im Rettungswagen behandelt werden.

Hamburg: Feuer schnell unter Kontrolle

Die Feuerwehr hatte das Feuer schnell unter Kontrolle. Es brannte Mobiliar in der Wohnung. Durch die eng beparkten Straßen in dem Nobelviertel hatte die Drehleiter der Feuerwehr allerdings massiv Probleme beim Aufstellen. Beim Ausfahren der Stützen wurde ein geparkter SUV beschädigt.

-----------------------

Mehr News aus Hamburg:

-----------------------

Wie es zu dem Brand in der Wohnung kam, ist noch unklar. Wie das „Hamburger Abendblatt“ berichtet, handelt es sich bei dem Widerspenstigen Bewohner um den Französischen Generalkonsul Tristan Fabiani-Pradeilles. Mehr dazu, erfährst du >>> hier.