HVV: Bewohner um Hamburg haben eine klare Forderung – „Müssen jetzt dafür streiten“

Foto: imago images/Jannis Große

Hamburg. Der Kampf um eine neue Ringlinie im HVV wird von zwei Personen geführt: Die Hamburger Metin Hakverdi (SPD) und Frank Wiesner (SPD). Sie setzen sich für eine Verbesserung der Bahnanbindung im Hamburger Süden ein. Speziell geht es dabei vor allem um Menschen, die im Bereich Süderelbe wohnen, aber auch um jene, die in Richtung Stade leben.

Für sie sei der Weg nach Hamburg laut der beiden Politiker ein beschwerlich, weil die Bahnen im HVV, wie die S31 und S3, oft überfüllt sind.

HVV: Hier soll der Ring verlaufen

Der Vorschlag deswegen: Eine Ringbahn vom Hauptbahnhof aus über Harburg, Wilhelmsburg, die Süderelbe und neue S-Bahn-Stationen im Hamburger Hafen rüber nach Altona – durch einen Tunnel in der Elbe.

+++ HVV: ER ist voll aus dem Häuschen – wegen dieser guten Nachricht +++

Berufspendler, die aus Niedersachsen kommen und zum Beispiel im Hafen arbeiten, würden von der Strecke enorm profitieren. Davon sind niedersächsische Landtagsabgeordnete aus dem Hamburger Umland wie Elstorf, Winsen und Harsefeld überzeugt, wie die „Kreiszeitung-Wochenblatt“ berichtet.

In der Landeshauptstadt Hannover weiß man im Verkehrsministerium allerdings nichts von den Plänen.

HVV: Projekt zu teuer

Denn: die mögliche Ringbahn würde komplett auf Hamburger Stadtgebiet verlaufen. Die Wirtschafts- und Verkehrsbehörde in Hamburg wiegelte schon vor längerer Zeit ab und sagte, das Projekt sei – insbesondere wegen des Tunnels durch die Elbe – viel zu teuer.

-----------------------------------

Mehr zum HVV:

-----------------------------------

Laut des CDU-Landtagsabgeordneten Heiner Schönecke wird man aber wohl auch die nächsten Jahre weiter für das Projekt kämpfen.

„Wir haben beinahe 40 Jahre gebraucht, um die S-Bahn bis nach Stade zu bekommen“, sagte er dem „Kreiszeitung-Wochenblatt“. Und weiter: „Wenn wir in 20 Jahren den S-Bahn-Ring haben wollen, müssen wir jetzt dafür streiten.“

HVV: Mehrere neue Bahnlinien im Gespräch

Das Thema wird also auch in Zukunft noch weiterhin des öfteren auf der Tagesordnung erscheinen. Für eine andere S-Bahn-Linie ist derweil schon die Entscheidung gefallen, bald ist Baustart. Mehr dazu kannst du >>> hier lesen.

Der Senat lässt zudem aktuell prüfen, ob im Hamburger Norden und Osten eine Ringlinie Sinn machen könnte. Um welche Strecke es geht, erfährst du >>> hier. (rg)