HVV: Menschen aus Hamburg nehmen Abschied von diesem Zug – „So endet eine Ära“

So bezahlst du ein Viertel weniger fürs HVV-Ticket

Mit DIESEM einfachen und legalen Trick zahlst du bis zu 25 Prozent weniger für ein HVV-Ticket!

Beschreibung anzeigen

Freunde des HVV sind traurig. Sie nehmen Abschied von einem Zug, der Passagiere jahrzehntelang durch die Hansestadt gefahren hat.

Ende dieses Jahres ist Schluss (MOIN.DE berichtete). Endstation ist nicht eine Station des HVV, sondern Opladen, ein Stadtteil von Leverkusen.

HVV: Auch andere reagieren emotional

Dort werden die Züge der Baureihe 472/473 verschrottet. Seit 1974 rollen sie über die Schienen der Stadt Hamburg. In einer Facebook-Gruppe hat eine Frau ein Bild von ein paar der alten Züge geteilt, die nun in einem Entsorgungsbetrieb in Opladen stehen.

Sie sei dort gerade vorbeigefahren, schreibt die Frau dazu. „Trauriger Anblick der schönen 472er.“ Auch andere reagieren emotional.

+++ Hamburg: Was Archäologen HIER entdeckt haben, könnte die Geschichte der Stadt verändern +++

---------------

Daten und Fakten zum HVV:

  • wurde am 29. November 1965 gegründet
  • umfasst das Hamburger Stadtgebiet und umliegende Gebiete in Schleswig-Holstein und Niedersachsen
  • Zum Angebot des HVV zählen auch vier U-Bahn-Linien (betrieben von der Hamburger Hochbahn AG) und sechs S-Bahn-Linien (betrieben von der S-Bahn Hamburg GmbH)
  • ist mit rund 4.500 Fahrzeugen im Einsatz

---------------

„Schade, sie gehörten zum Stadtbild von Hamburg“, schreibt einer. „So endet eine Ära“, ein anderer.

HVV: Nicht alle werden verschwinden

Im Sommer sagte ein Sprecher der S-Bahn MOIN.DE: „Aktuell sind noch etwa 20 Fahrzeuge der alten Baureihe im Einsatz.“ Bis Ende des Jahres sollen alle Züge der neuen Baureihe 490 geliefert sein, dann sollen die alten Fahrzeuge von den Schienen verschwinden.

+++ Hamburg: Müllcontainer ständig überfüllt – schafft DIESE Maßnahme Abhilfe? +++

Doch einen kleinen Trost für Fans der Reihe gibt es.

------------------------------

Weitere News zum HVV:

------------------------------

„Wir wollen ein Fahrzeug der Baureihe 472 als ‚historischen Zug’ erhalten“, hieß es im Sommer von Seiten der S-Bahn. Darüber dürfte sich so mancher Fahrgast in Hamburg freuen. (kbm)