HVV: Sperrung auf wichtiger U-Bahn-Linie! Hier musst du dich auf erhebliche Einschränkungen einstellen

Auf der Strecke der U-Bahn-Linie U3 stehen erneut Bauarbeiten an.
Auf der Strecke der U-Bahn-Linie U3 stehen erneut Bauarbeiten an.
Foto: imago/Jürgen Ritter

Hamburg. Erst in diesem Sommer kam es zu massiven Einschränkungen auf der Strecke zwischen dem Hamburger Hauptbahnhof und der Haltestelle Stephansplatz. Fast drei Monate lang mussten HVV-Fahrgäste hier auf Busse oder S-Bahnen umsteigen.

Jetzt stehen erneut Bauarbeiten an der U-Bahn-Linie U3 an. Sie starten laut Hochbahn-Informationen bereits im Oktober dieses Jahres. Konkrete Einschränkungen für Fahrgäste im HVV gibt es aber zunächst nicht.

+++ Hamburg: Drama auf Jugendparty – 16-jähriges Mädchen tot! +++

HVV: Ab DIESEM Zeitpunkt gibt es Sperrungen auf der U3-Linie

Denn: Die Sperrungen zwischen Hauptbahnhof und Baumwall beginnen den Angaben zufolge erst Ende Januar 2021. „Die Sanierung ist im nächsten Jahr zwingend erforderlich, wenn wir weiterhin einen sicheren U-Bahn-Betrieb auf der U3 gewährleisten wollen“, sagte Hochbahn-Sprecher Christoph Kreienbaum der Deutschen Presse-Agentur.

---------------

Daten und Fakten zum HVV:

  • wurde am 29. November 1965 gegründet
  • umfasst das Hamburger Stadtgebiet und umliegende Gebiete in Schleswig-Holstein und Niedersachsen
  • Zum Angebot des HVV zählen auch vier U-Bahn-Linien (betrieben von der Hamburger Hochbahn AG) und sechs S-Bahn-Linien (betrieben von der S-Bahn Hamburg GmbH)
  • ist mit rund 4.500 Fahrzeugen im Einsatz
  • befördert laut eigenen Angaben rund 2,6 Millionen Fahrgäste am Tag
  • Es gibt 10.184 Haltestellen im Verbundgebiet
  • 763 Linien werden betrieben

---------------

+++ Hamburg Hafen: Hier lauert eine erschreckende Gefahr – niemand weiß, wie groß sie wirklich ist +++

Zwar sei der sichere Betrieb auch zu diesem Zeitpunkt gewährleistet, „aber um die Infrastruktur zu schonen, fahren wir schon jetzt deutlich langsamer als normalerweise möglich“, so Kreienbaum. Rund 14 Monate, also bis März 2022, sollen die Arbeiten dauern.

Verzögerungen im HVV sollen vermieden werden

Man beginne schon im Oktober mit den Bauarbeiten, um zu verhindern, dass es während der Sperrungen zu einer Verzögerung kommt, hieß es. Auch Corona habe keinen Einfluss auf die Fertigstellung, betonte Kreienbaum.

---------------

Mehr News zum HVV:

---------------

Inzwischen seien laut des Hochbahn-Sprechers im Vergleich zu der Zeit vor Corona wieder 70 bis 75 Prozent der Fahrgäste auf der Ringlinie unterwegs. Ein Verkehrskonzept für die Sperrungen sei noch in Arbeit. (dpa/mk)