Ina Müller: Bei DIESEM krassen Geständnis wird sie laut – „Das geht nicht!“

Ina Müller ist außer sich.
Ina Müller ist außer sich.
Foto: Screenshot ARD

Hamburg. Dieser Gast hat Ina Müller völlig aus der Fassung gebracht! Deniz Aytekin ist Fußball-Schiedsrichter und gab bei „Inas Nacht“ Einblicke in seinen Berufsalltag – und die hatten es in sich!

Was er erzählt, kann Ina Müller kaum glauben.

Von Sylvie Meis bis zu den Klitschkos: Die zwölf bekanntesten Promis aus Hamburg
Von Sylvie Meis bis zu den Klitschkos: Die zwölf bekanntesten Promis aus Hamburg

Ina Müller kann es nicht glauben

Besonders in einer Situation konnte die Moderatorin nicht mehr an sich halten und schrie ungläubig durch den Schellfischposten – die Kneipe, in der „Inas Nacht“ aufgezeichnet wird.

+++ Ina Müller: Guido Maria Kretschmer verrät bei „Inas Nacht“ intimes Detail über seinen Partner – „Frank sollte mal...“ +++

„Das geht doch nicht!“, sagt die 55-Jährige zuerst und verzieht das Gesicht. Danach haut sie mit der Flachen Hand auf den Tisch und wird richtig laut.

Denn Deniz Aytekin hatte gerade irrerweise verraten, dass er auf dem Platz auch mal einen „Schlendrian“ drin habe und von seinen Assistenten wachgerüttelt werden müsse – er denke während eines Spiels sogar manchmal über sein Leben nach.

---------------

Das ist Ina Müller:

  • Ina Müller wurde am 25 Juli 1965 in Köhlen (Geestland) geboren
  • Bekannt ist Ina Müller vor allem durch ihre Late-Night-Show „Inas Nacht“
  • Darüber hinaus ist Ina Müller als Sängerin, Musik-Kabarettistin und auch Buchautorin erfolgreich
  • Heute wohnt Ina Müller in einer schicken Wohnung in Hamburg-St.Georg
  • Seit mehreren Jahren ist Ina Müller mit dem 16 Jahre jüngeren Musiker Johannes Oerding liiert

---------------

Das kann Ina Müller überhaupt nicht fassen und sagt zu dem Schiedsrichter: „Aber dann schrei' ich doch demnächst: 'Jetzt denkt der wieder über sein Leben nach, das hätte er doch sehen müssen, wach doch auf!'."

Ina Müller: Aytekin erzählt nächsten Kracher

Und der gebürtige Nürnberger, der vorrangig hochkarätige Fußballspiele überall in der Welt pfeift, hat noch mehr auf Lager.

+++ Jan Delay macht Ankündigung! „Es geht wieder los“ – Fans rasten aus +++

Nachdem ein Schiedsrichter-Assistent seiner Frau einen Heiratsantrag gemacht hatte, habe Aytekin während des Spiels mal „All you need is love" gesungen, erzählt er. Sowohl seine Assistenten als auch die Video-Schiedsrichter konnten das hören. „Hoher Unterhaltungswert" , sagt der Bundesliga-Mann dazu.

Schiedsrichter verrät Ina Müller verblüffende Tricks

Zudem hat der 42-Jährige einige verblüffende Tricks in petto.

Dazu gehört dieser hier: Wenn er merkt, dass ein Spieler schon relativ angestachelt ist und kurz davor ist, zu einer Blutgrätsche anzusetzen, ruft Deniz Aytekin einmal laut. Das bringe den Spieler so aus dem Konzept, dass er es mit der Grätsche sein lasse, erzählt er Ina Müller.

---------------

Mehr News zu Ina Müller:

Ina Müller sprachlos: Steven Gätjen hat schon in zwei Hollywood-Filmen mitgespielt – und kaum einer wusste davon

Ina Müller und Judith Rakers geben sich die Kante – dann wird es plötzlich hemmungslos! „Brust raus“

Ina Müller: Aus diesem Grund ist sie vor ihrer Sendung auf einmal voll neben der Spur

---------------

Einen relativ einfachen Trick gibt es, um zu erkennen, ob ein Spieler Dreck am stecken hat. Denn diejenigen würden laut Aytekin immer sofort zum Schiedsrichter gucken. Und dann wisse er, dass derjenige irgendetwas auf dem Kerbholz haben müsse.

+++ Hamburg: Reality-TV-Star Claudia Obert hat krasse Sachen vor! Und verrät: „Für guten Sex...“ +++

Ina Müller: Ein Blick auf den Torwart bringt Klarheit

Es gibt allerdings auch Dinge, die das beste Auge nicht sehen kann: Zum Beispiel, wenn ein Schuss mit über 100 Stundenkilometern am Tor vorbeigeht und unklar ist, ob der Torwart noch dran war und es Ecke geben müsse oder nicht.

Doch auch da gibt es laut Aytekin eine Lösung: Wenn der Torwart sich übermäßig freue, sei klar, dass er am Ball gewesen sein muss. Die ganze Folge von „Inas Nacht" kannst du >>> hier sehen. (rg)