Ina Müller: Bei diesem bestimmten Anblick verspürt sie nur noch Neid und Wut

Ina Müller spricht im Interview über Körperbilder.
Ina Müller spricht im Interview über Körperbilder.
Foto: IMAGO / Rainer Unkel

Die Moderatorin Ina Müller schockt ja eigentlich so gar nichts mehr. Die 55-Jährige blickt auf eine jahrelange Karriere zurück und meint eigentlich schon alles gehört zu haben, aber trotzdem ist diese Aussage von einem Gast bei „Inas Nacht“ total überraschend für sie (>>> erfahre hier worum es geht).

Nun packt die Kult-Blonde im Interview mit dem „Tagesspiegel“ aus und plaudert aus dem Nähkästchen. Dabei gesteht Ina Müller: Sie sei absolutes Mittelmaß.

Ina Müller: „Ich bin mittelmäßig“

Neben ihrer Vergangenheit auf Sylt und so mancher Vorteile, was das Maskentragen mit sich bringt, spricht die 55-jährige Musikerin auch über ihren Alltag, der so ziemlich normal sei: „Mich nervt das uncoole Image des Mittelmaßes. Mein ganzes Leben besteht daraus. Ich bin mittelmäßig alt, mittelmäßig schlau, mittelmäßig attraktiv“, verrät die Hamburgerin dem „Tagesspiegel“.

+++ Ina Müller spricht über brenzlige Situation – „Da ist so eine Tablette ein Segen“ +++

Dabei möchte sie sich manche Gepflogenheiten einfach nicht abgewöhnen. Sie rauche beispielsweise drei Zigaretten am Tag, anstatt komplett aufzuhören. Sie müsse auch kein Veganer werden, nur weil sie ihren Fleischkonsum reduziere.

+++ Claudia Obert: Finalist spricht über Gipfel der Peinlichkeit – „Habe mich jeden Tag fremdgeschämt“ +++

Dabei ist Ina Müller kein wirklicher Fan von Grenzen. Beschränkungen gebe es ja aktuell eh genug.

Ina Müller: Das macht sie neidisch und wütend

Eine richtige Morgenroutine habe Ina Müller deshalb nicht: „Morgenroutine? Die ist bei mir immer gleich: Kaffee trinken und schweigen.“

---------------

Das ist Ina Müller:

  • Ina Müller wurde am 25. Juli 1965 in Köhlen (Landkreis Cuxhaven) geboren
  • Bekannt ist Ina Müller vor allem durch ihre Late-Night-Show „Inas Nacht“
  • Darüber hinaus ist Ina Müller als Sängerin, Musik-Kabarettistin und auch Buchautorin erfolgreich
  • Heute wohnt Ina Müller in einer schicken Wohnung in Hamburg-St.Georg
  • Seit mehreren Jahren ist Ina Müller mit dem 17 Jahre jüngeren Musiker Johannes Oerding liiert

---------------

Auf ein anderes Thema angesprochen, findet die 55-Jährige klare Worte. Mit welchem Gefühl sie sich die perfekten Körperbilder in den sozialen Medien anschaue, wird die Moderatorin gefragt.

+++ Tim Mälzer: Diese Aufgabe macht ihn wütend – „Eine Unverschämtheit“ +++

„Ein bisschen Neid, ein bisschen Wut, meistens amüsiert es mich. Auf Instagram sagte neulich ein Typ: 'Ich finde Frauen sexy, die einen durchtrainierten Body haben und sich gesund ernähren.'“

+++ Hamburg: Was Kai Pflaume für eine Wette über sich ergehen lässt, ist krass +++

Zum Thema „perfektes Körperbild“ hat Ina Müller jedenfalls andere Vorstellungen: „Für mich war Sexyness immer wild und über die Stränge schlagen, und sich danach im 'Lucullus' ne Wurst und ’n Hansa-Pils teilen.“

Aber zurück zur Morgenroutine. Was die 55-Jährige nämlich bewundert, seien die Menschen, die diese hätten: „Ich bewundere ja Menschen, die so richtig aufwendige Morgenroutinen haben. Die sich morgens schon Porridge machen, also Haferbrei …“, sagt Ina Müller dem „Tagesspiegel“.

Ina Müller: Von der Muttermilch zur Bratkartoffel

Damit wurde sie nicht mal in ihrer Kindheit auf dem Bauernhof verwöhnt. Da gab es natürlich nur deftige Hausmannskost: „Der Übergang von der Muttermilch zur Bratkartoffel war fließend. Die Breiphase wurde komplett übersprungen, wir haben alle gelernt, die Kartoffeln zahnlos mit purer Kieferkraft zu zermalmen.“

------------

Mehr Promi-News aus Hamburg:

------------

Und dabei schließt sich auch wieder der ewige mittelmäßige Kreislauf der Ina Müller, die ist nämlich auch eine „mittlere Schwester“, um genau zu sein die vierte von fünf.

Da gibt es sicher Schlimmeres. Zumindest die Karriere von Ina Müller verläuft überdurchschnittlich, wie beispielsweise ihre musikalischen Erfolge erst kürzlich bewiesen haben (MOIN.DE berichtet). (pag)