Jan Fedder wurde von seinem Vater vor die Tür gesetzt – wegen dieser Entscheidung

Jan Fedder im Alter von 64 Jahren.
Jan Fedder im Alter von 64 Jahren.
Foto: imago images / Sven Simon

Noch heute berührt der 2019 verstorbene Volksschauspieler Jan Fedder viele seiner Fans. In sozialen Netzwerken, beim Lesen seiner Biografie und an seinem Grab halten seine Anhänger die Erinnerungen an den kantigen Hamburger aufrecht.

Doch zu einer Schauspielkarriere wäre es fast nicht gekommen. Denn der Weg dahin gestaltete sich für den jungen Jan Fedder zu Anfang äußerst schwierig.

Jan Fedder: Schon früh wollte er auf der Bühne stehen

Bereits in frühen Jahren stand für Jan Fedder eines fest: Sein Weg wird ihn vor die Kameras und auf die Bühnen führen! Die Schauspielerei hat den berühmten Hamburger schon immer faszisniert.

+++ Jan Fedder: Fan teilt emotionale Nachricht – er ist gerührt von dieser Geste +++

Davon berichtet auch Tim Pröse, der Jan Fedder für die Biografie „Unsterblich“ im Jahr vor seinem Tod viele Male besuchte. Im zweiten Kapitel gibt Pröse einen Einblick in Fedders Jugendzeiten.

-----------------

Das war Jan Fedder:

  • Jan Fedder wurde am 14. Januar 1955 geboren.
  • Er wuchs in St. Pauli auf. Seine Eltern betrieben das Lokal „Zur Überseebrücke“, das direkt im Hamburger Hafen lag.
  • Schon mit 13 Jahren stand Jan Fedder zum ersten Mal vor der Kamera.
  • Immer wieder hat Jan Fedder norddeutsche Charaktere verkörpert. Berühmtheit erlangte er durch die Rolle des Revierleiters Dirk Matthies im „Großstadtrevier“. Fast 30 Jahre lange war er Teil der Serie.
  • Im Jahr 2000 heiratete er seine Frau Marion.
  • Neben seiner Wohnung in Hamburg, die er bis zuletzt als „Junggesellenbude“ bezeichnete, besaß der Schauspieler auch ein Anwesen in Ecklak in Schleswig-Holstein.
  • 2012 wurde bei ihm die Vorstufe eines Mundhöhlenkarzinoms festgestellt. Den Krebs hat er besiegt, gestorben ist er laut Marion Fedder „am plötzlichen Herztod“ in seiner Wohnung in Hamburg.
  • Gestorben ist Fedder am 30.12.2019

-----------------

Zunächst führte Jans Mutter den Jungen allerdings ans Ballett heran. „Irgendwann hat mich meine Mutter dann mal mitgenommen in die Oper und mich hinterher gefragt, ob ich auch mal Lust hätte, zum Ballett zu gehen“, wird Jan Fedder zitiert. Die Idee habe er gar nicht so schlecht gefunden. Im Alter von zehn Jahren stand er damals mit zehn Mädchen an der Stange. Fünf Jahre später sei ihm aber klargeworden, dass Tanz „doch nix für Jungs wie mich ist“.

+++ „Notruf Hafenkante“: Fans schocken mit Aussagen – jetzt reagiert das ZDF +++

Jan Fedder: Vater setzt ihn vor die Tür

Im zweiten Stock über der Ballettschule gab es damals auch noch eine Schauspielschule. Und die weckte das Interesse des jungen Fedders. „Also nix wie hin da! Tagsüber Büro, abends zum Schauspielunterricht und danach in die Kneipe. Super.“ Sein Vater sei allerdings ganz anderer Meinung gewesen. Auf seinen Wunsch hin habe Jan Fedder eine solide kaufmännische Ausbildung absolvieren müssen. Doch glücklich machte den Hamburger Jung das nicht.

+++ Hamburg: Er hat den gefährlichsten Job der Stadt – hier wurde es extrem knapp: „Da geht es um Sekunden“ +++

„Und genau am Tag meiner bestandenen Speditionskaufmannprüfung gekündigt. Weil sich mein Herz ja schon lange vorher für die Schauspielerei entschieden hat“, heißt es in der Biografie. Mit dieser Entscheidung setzte er alles auf eine Karte. Bei seinem Vater stieß das damals auf ordentlich Gegenwind.

-----------

Mehr Promi-News aus Hamburg:

-----------

„Wenn du deinen Job kündigst, dann ist auch dein Zuhause gekündigt“, habe er damals gesagt und ihn vor die Tür gesetzt. „Und so flog ich am gleichen Tag raus und musste zusehen, wie ich klar komme.“ Tatsächlich konnte Jan Fedder im Alter von 19 Jahren sein erstes Bühnenengagement ergattert. Von 1974 bis 1976 stand er auf der Württembergischen Landesbühne in Esslingen. Doch seine Sehnsucht nach der Waterkant brachte ihn schnell wieder zurück nach Hamburg. (mik)

+++ Ina Müller: Als sie sich an diesen Tag erinnert, kann sie nicht mehr an sich halten +++