Nina Bott verrät krasses Detail – sie hatte nicht die Kindheit, die sie für ihre Kinder möchte

Das ist Nina Bott

Das ist Nina Bott
Beschreibung anzeigen

Hamburg. Vielleicht ist Schauspielerin Nina Bott einer der positivsten Menschen, denen man derzeit begegnen kann. Erst recht im Internet. Auf Instagram teilt sie viele Momente ihres Familienlebens, und immer sieht sie die guten Seiten an allem.

Auch wenn es traurig zugeht. Als Lennox, der älteste Sohn von Nina Bott, etwa zum Austausch in die USA flog, flossen auch mal Tränchen. Gleichzeitig versicherte die 42-Jährige, wie toll diese Chance für ihren Großen ist und wie sehr sie sich für ihn freut.

+++ Nina Bott: Jetzt gerät ihr Leben so richtig durcheinander – „Wir haben festgestellt...“ +++

Nina Bott: Immer positiv

Dabei sind der in Hamburg lebenden Schauspielerin schon schlimme Dinge passiert. In ihrem neuen Buch, „Ich bin eine Traumfrau oder wie heißt das, wenn man immer müde ist?“ schreibt die dreifache (und bald vierfache!) Mutter über gute und schlechte Zeiten.

---------------

Das ist Nina Bott:

  • Nina Bott wurde am 1. Januar 1978 in Hamburg geboren
  • Nina Bott ist eine deutsche Schauspielerin und Sängerin sowie Moderatorin
  • Bekannt wurde Nina Bott als „Cora Hinze“ in der RTL-Daily-Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“
  • Seit 2012 ist Nina Bott mit dem Unternehmensberater Benjamin Baarz zusammen
  • Nina Bott hat drei Kinder: zwei Jungs und ein Mädchen
  • Ihr ältester Sohn stammt aus der Beziehung mit dem Kameramann Florian König

---------------

MOIN.DE berichtete bereits vom Drama um ihre frühe Fehlgeburt vor drei Jahren und Nina Botts Frust darüber, dass Frauen von Ärzten so wenig auf dieses häufig vorkommende Erlebnis vorbereitet werden.

Nina Bott hat schon viel Schweres erlebt

Dabei war es ihr so wichtig, über den Verlust zu sprechen. „Es hat mir sehr geholfen, ganz viel darüber zu reden, mit meinen Freundinnen und Freunden und natürlich vor allem mit meinem Partner.“

+++ Hamburg: Einwohner sind genervt von dieser Corona-Regel – doch vor Ort passiert Erstaunliches +++

Ein weiterer Schockmoment: Als die Schauspielerin erfuhr, dass Fotos ihrer Kinder im Darknet unter Pädophilen kursierten. Sie machte kurzen Prozess und hörte sofort auf, Fotos der Kinder bei Instagram zu teilen.

Nina Bott blickt stets nach vorne

Dass jemand nach solchen Erlebnissen noch derart strahlend in die Kamera lächeln kann wie Nina Bott, das ist erstaunlich. In ihrem Buch findet sich aber noch ein weiteres Detail, das viele andere Menschen vermutlich zerbrochen hätte!

---------------

Weitere News zu Nina Bott:

---------------

Die glückliche Kindheit, die Nina Bott ihren Kids bescheren will, hatte sie selbst nämlich nie.

Nina Bott als Autorin

Eigentlich, so Nina Bott im Gespräch mit MOIN.DE, sei ihr Buch anfangs als ein traditioneller Eltern-Ratgeber gedacht gewesen. Sie habe aber schnell gemerkt, dass das überhaupt nicht ihr Ding sei und es ohnehin nie Ratschläge gebe, die für alle Eltern passten.

Und so wurde aus „Ich bin eine Traumfrau“ stattdessen ein buntes Sammelsurium aus witzigen Familien-Anekdoten, Tipps, Rezepten, Erlebnisberichten und seltenen Einblicken in die Seele der Autorin.

+++ Tim Mälzer bei „Wer wird Millionär“: An dieser Frage scheiterte der Star-Koch! +++

Nina Bott hatte keine einfache Kindheit

Zum Beispiel in ihre eigene Kindheit. Ihr Vater hatte finanzielle Sorgen, die Mutter schwere Depressionen. Beide tranken zu viel Alkohol.

„Es hat viel mit mir als Mensch gemacht. Ich bin sehr früh erwachsen geworden, weil ich, seitdem ich elf Jahre alt war, auf meine Mutter aufgepasst habe, nicht andersherum. Und ich habe nie den Drang verspürt mich zu betrinken, weder als Jugendliche noch als Erwachsene. Ich trinke, wenn ich nicht gerade stille oder schwanger bin, vielleicht einmal im Jahr ein halbes Glas Wein“, sagt Nina Bott.

+++ Tim Mälzer: Gerichtsverhandlung nach Einbruch in seinem Restaurant – was der Täter dort zugibt, ist kurios! +++

Nina Bott will für ihre Kinder da sein

Obwohl ihre Kindheit so schwer war, habe sie von ihren Eltern viel über Familienzusammenhalt gelernt: „Auch wenn meine Kindheit sehr schwierig war, habe ich mich immer geliebt gefühlt. Dieses Gefühl möchte ich an meine Kinder weitergeben.“

Was sie aber außerdem an ihre Kids weitergeben wird und sicher auch an viele ihrer Fans: Nie den Mut und Optimismus zu verlieren, egal, welche Steine das Leben einem in den Weg wirft!

Ich bin eine Traumfrau oder wie heißt das, wenn man immer müde ist?“ ist bei Eden Books erschienen (256 S, 16,95 Euro)