Rewe in Hamburg: Frau wundert sich über DIESES Detail – „Soll man da sein Eis reinstellen?“

Als eine Frau das Rewe-Center in Hamburg-Atona verlässt, wundert sie sich über etwas an den Einkaufswagen (Symbolbild).
Als eine Frau das Rewe-Center in Hamburg-Atona verlässt, wundert sie sich über etwas an den Einkaufswagen (Symbolbild).
Foto: imago images/Martin Wagner/Rust

Hamburg. Hoppla, was hat eine Frau denn da bei einem Rewe in Hamburg entdeckt? Ein Foto davon veröffentlicht sie in einer Facebook-Gruppe.

Es befindet sich am Griff der Einkaufswagen und hat sowohl oben wie unten eine Öffnung. Dazu schreibt die Frau: "Weiß einer wofür das hochstehende Teil oben am Griff ist? Soll man da seine Eiswaffel reinstellen?“ Sie hat es beim Verlassen des Rewe-Center in Hamburg-Altona gesehen.

Rewe in Hamburg: Vorrichtung für einen Sonnen- oder Regenschirm?

Auf den ersten Blick kann man da Vieles reininterpretieren. So schreibt zum Beispiel eine Frau: „Kannst du einen mobilen Sonnenschirm reinstecken.“ Gute Idee, oder? Aber das ist es wohl eher nicht.

+++ Rewe in Hamburg: Vorsicht vor diesen beiden Produkten – „Mogelpackung!“ +++

Eine andere Frau vermutet: „Ein Regenschirmständer?“ Und eine weitere Nutzerin fügt hinzu: „Dildo to go.“ Der sicherlich nicht ganz ernst gemeinte Vorschlag sorgt für einige Lacher.

Auch ein Mann schaltet sich in die Diskussion ein. „Wenn es mal wieder länger dauert, für die Männerwelt“, schreibt er und mutmaßt, dass es sich um einen Halterung für Bierflaschen handeln könnte. Daraufhin erwidert die Beitragserstellerin: „Eindeutig zu schmal, es sei denn du steckst den Flaschenhals nach unten.“

Mysterium um ominöse Vorrichtung bei Rewe in Hamburg wird gelüftet

Na gut,aber... was ist denn jetzt? Eine Frau hat endlich die erlösende Antwort. Die Vorrichtung sei für einen Handscanner.

„Du kannst alle Produkte selber scannen beim Einladen und später dann den Scanner scannen und zahlen“, erklärt sie. Moment, wie war das bitte?

-------------

Mehr News zu Rewe und aus Hamburg:

-------------

Also noch einmal langsam erklärt: Man bekommt den Scanner am Eingang, scannt damit seine Artikel und steckt ihn am Ende wieder in die Ladestation. Unter anderem bei dem Schweizer Supermärkten von Coop sei dieser laut der Frau schon im Einsatz.

Es scheint also, als würde die Technik bald auch in dem Rewe in Hamburg-Altona zum Einsatz kommen. Daher bearbeitet die Beitragserstellerin dann auch ihren Post: „Damit nicht all zu viel Quatsch hier kommt.“ (mk)

-----------------------------------

MOIN.DE ist das Newsportal für Hamburg und den Norden.

Wer wir sind und was wir vorhaben – hier weiterlesen >>

Wie findest du MOIN.DE? Schreib uns deine Meinung – klipp & klar an moin@moin.de!

Hier findest du uns bei Facebook >>

Und hier auf Instagram >>

Und wie du den Gruß „Moin“ richtig benutzt, erfährst du hier >>

-----------------------------------