Tim Mälzer: Deutliche Worte! „Langsam wird die Luft wirklich, wirklich eng“

Tim Mälzer findet wieder einmal deutliche Worte für die Lage der Gastrobranche.
Tim Mälzer findet wieder einmal deutliche Worte für die Lage der Gastrobranche.
Foto: imago images / Chris Emil Janßen

Die Corona-Krise hat weiterhin starke Auswirkungen auf Betreiber von Restaurants, Gaststätten und Bars. Alle Einrichtungen bleiben bis auf weiteres geschlossen. Einer, der sich immer wieder für die Gastronomie stark macht in diesen Zeiten, ist Star-Koch Tim Mälzer.

Auch er ist direkt vom Lockdown betroffen. Der Betrieb seiner beiden Restaurants „Bullerei“ und „Die Gute Botschaft“ steht seit Wochen still. Noch bis März will Tim Mälzer die Türen geschlossen lassen (MOIN.DE berichtete). Nun hat er einmal mehr deutliche Worte für die Lage der Branche gefunden.

Tim Mälzer: „Die Luft wird wirklich, wirklich eng“

Tim Mälzer ärgert, dass der größte Teil der Corona-Hilfen immer noch nicht bei den Betrieben in der Stadt angekommen ist. Zur allgemeinen Lage der Gastro-Branche sagte er beim Online-Neujahrsempfang des „Hamburger Abendblatts“: „Die Konten sind inzwischen geräumt. Die Rücklagen sind verbraucht.“ Weiter sagte er: „So langsam wird die Luft wirklich, wirklich eng.“

+++ Jan Fedder wollte gerne HIER begraben werden, aber es kam etwas dazwischen +++

Über die Hilfszahlungen an seine Betriebe sagte Mälzer, er habe eine Vorauszahlung von 10.000 Euro bekommen und ein Förderpaket für einen Frankfurter Betrieb, aber das sei ein Bruchteil dessen, was wirklich an wirtschaftlichem Schaden verursacht werde.

---------------

Das ist Tim Mälzer:

  • Tim Mälzer wurde am 22. Januar 1971 in Elmshorn geboren
  • Tim Mälzer ist nicht nur Koch, sondern auch Fernsehmoderator, Unternehmer, Kochbuchautor und Entertainer
  • Tim Mälzer engagiert sich in diversen Hilfsorganisationen
  • Seine Karriere begann Tim Mälzer als Koch in einem Hamburger Hotel
  • 2006 erlitt Tim Mälzer einen Burnout und zog sich aus der Öffentlichkeit zurück
  • Das bekannteste Restaurant von Tim Mälzer ist die „Bullerei“ im Schanzenviertel in Hamburg
  • Seit 2014 ist Tim Mälzer in der Kochduell-Show „Kitchen Impossible“ zu sehen

---------------

Tim Mälzer sprach aber auch ein Lob aus: Die Bürger und Unternehmer der Hanse hätten in der Krise phantastisch agiert und sehr solidarisch gehandelt.

Tim Mälzer hofft auf mehr Unterstützung

Bereits im Frühjahr hatte ein Auftritt des Promi-Kochs bei Markus Lanz für Aufsehen gesorgt: „Wir stehen unter enormen Stress. Ich rede hier nicht über meine Existenz, sondern über eine ganze Branche und über Mitarbeiter, für die ich eine Verantwortung habe“, sagte er in der Talk-Show unter Tränen.

---------------

Mehr Promi-News aus Hamburg:

---------------

Von der Politik fordert Tim Mälzer daher weitere Unterstützung für die Gastronomie und die Veranstaltungsbranche. Es sei an der Zeit, den Worten auch Taten folgen zu lassen, appellierte der Hamburger im Gespräch mit „Abendblatt“-Chefredakteur Lars Haider. (mik)

+++ Tim Mälzer kann seine bittere Enttäuschung nicht mehr zurückhalten – „Katastrophal versagt“ +++