Tim Mälzer: Star-Koch macht diese Ankündigung – seine Fans freuen sich mächtig darüber!

Tim Mälzer lässt sich vom Lockdown nicht einschüchtern.
Tim Mälzer lässt sich vom Lockdown nicht einschüchtern.
Foto: imago/Future Image

Hamburg. Tim Mälzer meldete sich in den letzten Wochen immer wieder zu Wort. Grund dafür ist der direkte Einfluss des Lockdowns auf ihn als Gastronomen (MOIN.DE berichtete).

Jetzt zeigt Tim Mälzer seine Willensstärke, sich vom Lockdown nicht einschüchtern zu lassen.

+++ „Rote Rosen“: Fans können feiern! DAS ist der Grund +++

Tim Mälzer: Köstlichkeiten aus der „Bullerei“

Besonders die Gastronomie in Hamburg wird vom erneuten Lockdown in eine schwierige Lage gebracht. Für den ganzen November bleiben Bars, Restaurant, Clubs und Cafés geschlossen. Was erlaubt bleibt, ist die Möglichkeit eines Liefer- bzw. Abholservices.

+++ US-Wahl 2020: Jetzt auch irre Wende in Pennsylvania ++ Blatt hat sich auch in Georgia komplett gewendet +++

Das ist für die Deutschen ja eigentlich nichts Neues. Pizza wird als traditionelles Lieferservice-Gericht schon seit Jahren an die Tür gebracht. Nun soll es den Hamburgern aber auch möglich gemacht werden, feinstes Sternekoch-Essen nach Hause zu bestellen.

---------------

Das ist Tim Mälzer:

  • Tim Mälzer wurde am 22. Januar 1971 in Elmshorn geboren
  • Tim Mälzer ist nicht nur Koch, sondern auch Fernsehmoderator, Unternehmer, Kochbuchautor und Entertainer
  • Tim Mälzer engagiert sich in diversen Hilfsorganisationen
  • Seine Karriere begann Tim Mälzer als Koch in einem Hamburger Hotel
  • 2006 erlitt Tim Mälzer einen Burnout und zog sich aus der Öffentlichkeit zurück
  • Das bekannteste Restaurant von Tim Mälzer ist die „Bullerei“ im Schanzenviertel in Hamburg
  • Seit 2014 ist Tim Mälzer in der Kochduell-Show „Kitchen Impossible“ zu sehen

---------------

Der angekündigte Abholservice von Tim Mälzers exquisitem Restaurant in der Schanze wird nun nämlich um einen Lieferservice erweitert. Nach Mälzers Motto „Wir labern nicht, wir liefern“ soll die „Bullerei“ schon bald Burger & Co. ausliefern.

+++ Judith Rakers wendet sich an ihre Fans – „Viele Menschen auf dem Recyclinghof unterhalten“ +++

Tim Mälzer liefert nun auch

Dies verkündete der Spitzenkoch in den sozialen Netzwerken.

Ab dem 9.11. können Feinschmecker die beliebten Gerichte von Mälzer in der „Bullerei“ im Schanzenviertel abholen (von 12-15 Uhr und 17-21 Uhr). Ab dem 12.11. startet dann auch der Lieferservice.

Mit Mälzers Worten: „Bei uns gemacht, von uns gekocht. Zu euch gebracht, von euch gemocht.“

Euphorisch berichtete der Koch weiter, dass es auch bald eine sogenannte „Bullerei-Bäm-Box“ geben wird. Was diese genau beinhaltet, verrät er natürlich vorerst nicht. Die Spannung soll ja bei den Gästen noch bestehen bleiben.

---------------

Weitere Nachrichten aus Hamburg findest du hier:

---------------

Fans freuen sich auf geheimnisvolle Überraschung von Tim Mälzer

Seine Fans sind voll bei ihm. Eine Frau unterstützt den Koch mit der Aussage: „Finde ich gut. Nicht labern. Einfach tun.“

Eine andere kann die geheimnisvolle Überraschung kaum noch abwarten: „Ich brauche unbedingt eine Bullerei-Bäm-Box“. Da stimmt eine weitere Frau auch gleich mit ein: „Wow... her mit der Box... Ich freue mich auf weitere Infos... ihr seid die Besten“.

+++ Tim Mälzer hat eine deutliche Meinung – „Zu gewollt und zu abstrakt“ +++

Noch eine andere äußerst einen ganz speziellen Wunsch: „Bitte zweimal nach Berlin liefern. Bitte.“

-----------------------------------

MOIN.DE ist das Newsportal für Hamburg und den Norden.

Wer wir sind und was wir vorhaben – hier weiterlesen >>

Wie findest du MOIN.DE? Schreib uns deine Meinung – klipp & klar an moin@moin.de!

Hier findest du uns bei Facebook >>

Und hier auf Instagram >>

Und wie du den Gruß „Moin“ richtig benutzt, erfährst du hier >>

-----------------------------------

Eine Deutschlandweite Lieferung ist aber auch für den raffinierten Gastronomen – trotz der „Kitchen Impossible“-Erfolge – eine unmögliche Herausforderung und bleibt deshalb ein unerfüllter Wunsch.

Da lohnt es sich doch mal wieder, Hamburger zu sein! (pag)