AfD: Anwohner schnappt sich Schere und entfernt Wahlplakat – seine Begründung hat es in sich!

Der rasante Aufstieg der AfD

Der rasante Aufstieg der AfD

Seit 2013 gibt es die Alternative für Deutschland (AfD). Seit ihrer Gründung hat die rechtspopulistische Partei einen rasanten Aufstieg hingelegt.

Beschreibung anzeigen

Ärger um ein AfD-Plakat direkt vor dem Haus! Das will sich nämlich ein Anwohner nicht bieten. Es handelt sich um den Comedian, Sänger und Radiomoderator Sven Hieronymus.

Dieser postete ein Video im Netz, auf dem zu sehen ist, wie er das AfD-Wahlplakat entfernt. Dazu findet er klare Worte an die AfD-Wahlkämpfer!

AfD: Anwohner schnappt sich Leiter und entfernt Wahlplakat – seine Begründung hat es in sich!

Sven Hieronymus teilte das Video am Donnerstagnachmittag, seitdem verbreitet es sich rasant im Netz. Viele feiern die Aktion des Mainzers, der mit der Regionalband „Se Bummtschacks“ Bekanntheit erlangte.

--------------------------

Aktuelle AfD-Umfragewerte vor der Bundestagswahl 2021:

  • Forschungsgruppe Wahlen: 11 Prozent
  • Civey: 11 Prozent
  • YouGov: 12 Prozent
  • Kantar (Emnid): 12 Prozent
  • Forsa: 11 Prozent
  • Wahlergebnis 2017: 12,6 Prozent

--------------------------

Nun entdeckte der Rock-Comedian ein AfD-Plakat, das direkt vor seinem Haus an einer Straßenlaterne aufgehängt wurde. „Lokal schlägt global. Heimische Betriebe stärken“, war als vergleichsweise zurückhaltende AfD-Parole auf dem Plakat zu lesen. Doch die Herkunft des Plakats war für Sven Hieronymus ein so rotes Tuch, dass er entschlossen handelte. Er schnappte sich Leiter und Schere und schritt zur Tat!

+++ AfD-Promi wirft das Handtuch und zerlegt die Partei: „Immer unerträglicher“ +++

AfD-Plakat sorgt für Empörung: „Was für ein Schwachkopf“

In Video sagt er mit rheinhessischem Dialekt: „Liebe AfD-Mitglieder, das Plakat hebe ich auf, das gehört ja euch. Und ihr könnt es ja gerne bei mir daheim abholen – dann weiß ich wenigstens, was für ein Schwachkopf das da hingehängt hat!“

--------------------------

Mehr News zur Bundestagswahl:

--------------------------

Dann folgt seine Begründung für die Aktion: Im Video wird nämlich klar ersichtlich, dass das AfD-Plakat die Hausfassade berührt. „Das darf nicht sein! Weil ihr so blöd seid und Plakate an meine Wand hängt, ihr Idioten!“ Triumphierend lächelnd schneidet er den Kabelbinder durch – das Plakat rauscht hinunter.

Sein Twitter-Post mit dem Beschreibungstext „Nazis können einfach GAR NIX!“ wurde schon von Hunderten geteilt.

AfD-Plakat entfernt – Netz feiert Anwohner als „Ehrenmann“

Die Aktion sorgt natürlich für einige Furore im Netz. Die meisten Kommentierenden feiern die konsequente Haltung des Mainzers. Manche empfehlen ihm, zusätzlich noch das Ordnungsamt einzuschalten, damit die Partei vielleicht noch eine Strafe aufgedrückt bekommt. Viele andere feiern Hiernoymus einfach als „Ehrenmann“, „sympathisch“ oder „cool“.

+++ AfD: Alice Weidel mit dreister Behauptung – ZDF-Publikum wird wütend +++

Doch einige wenige äußern auch Kritik: „AfD-Plakate abzuhängen ist dumm. Damit können die sich wieder als Opfer inszenieren und Wählerstimmen generieren“, findet beispielsweise ein Kommentator im Netz.

AfD: Alice Weidel empört sich bei Vierkampf

Am Montagabend war AfD-Spitzenpolitikerin Alice Weidel im ARD beim Vierkampf zu Gast. Als Linken-Politikerin Janine Wissler dort eine bestimmte Aussage tätigte, brach es aus der AfD-Frau heraus. Hier alles lesen.

AfD: Wahlplakat macht Deutschtürken in Berlin wütend

Ein AfD-Plakat vor der Bundestagswahl sorgt für Empörung bei Türken. Es stammt von AfD-Kandidat Marcel Goldhammer aus Berlin-Neukölln