Donald Trump: Droht USA neue Gewalt? Seine Anhänger haben diese drei Umsturzpläne für Bidens Amtseinführung

Trump-Anhänger stürmen das US-Capitol

Anhänger von Donald Trump haben am Mittwoch das US-Capitol in Washington gestürmt.

Beschreibung anzeigen

Spätestens seit der Stürmung des Kapitols in den USA, bei der mehrere Menschen ihr Leben verloren, ist die Stimmung in den Vereinigten Staaten mehr als angespannt. Es wurde ein Amtsenthebungsverfahren gegen Donald Trump auf den Weg gebracht und er musste auch andere Konsequenzen hinnehmen (>>>hier gehts lang).

Besonders im Bezug auf die Vereidigung beziehungsweise Amtseinführung von Joe Biden als Nachfolger von Donald Trump als neuer US-Präsident ist die Furcht vor neuer Gewalt groß.

Donald Trump: Droht den USA neue Gewalt?

Am 20. Januar ist es soweit – dann soll Joe Biden als neuer Präsident der USA vereidigt werden und die Nachfolge von Donald Trump antreten. Das passt besonders den Trump-Anhängern gar nicht. Nach dem Sturm des Kapitols gibt es nun auch Befürchtungen, dass es bei der Vereidigung zu neuer Gewalt kommen könnte.

Deswegen wurden die Sicherheitsvorkehrungen in der US-Hauptstadt deutlich erhöht. Zur Unterstützung der örtlichen Einsatzkräfte soll die Nationalgarde 15.000 Soldaten in die Hauptstadt berufen. Doch würde das gegen die Pläne der Trump-Anhänger ausreichen?

---------------

Das ist Donald Trump:

  • Geboren am 14. Juni 1946 in New York City in den USA
  • Wurde in 2017 der 45. Präsident der Vereinigten Staaten
  • 1971 bis 2017 war er der CEO des Konzerns Trump Organization
  • Vor allem in der Immobilienbranche machte Trump ein Milliardenvermögen
  • Er ist der erste US-Präsident ohne vorheriges politisches Amt oder militärischen Rang

---------------

Donald Trump: DAS sind die Umsturzpläne seiner Anhänger

Wie die „Huffington Post“ berichtet, soll die Kapitolpolizei einige Abgeordnete der Demokraten im Repräsentantenhaus über mögliche Bedrohungen in einem vertraulichen Telefonat informiert haben.

---------------

Weitere Politik-News:

Norbert Röttgen: Ausgerechnet mit DIESER Partei möchte er keine Koalition – „Hat ein historisches Versagen zu verantworten“

Armin Laschet: Angeblicher Geheimplan nach CDU-Parteitag – Wird er von Jens Spahn ausgetrickst?

Markus Lanz (ZDF): Moderator spricht Klartext – „Das ist wie Wilder Westen“

---------------

Demnach seien weitere Protestaktionen in den nächsten Tagen geplant. Drei unterschiedliche Vorhaben würden in Erwägung gezogen, wobei die erste eine Demonstration sei. Diese sei als „der größte bewaffnete Protest, der jemals auf amerikanischem Boden stattfindet“, angekündigt worden.

Donald Trump: Weitere Aktionen bei der Amtseinführung von Joe Biden?

Als zweites sei eine Protestaktion zu Ehren von Ashli B. möglich. Diese war während der Stürmung des Kapitols erschossen worden. Ein weiterer Plan wäre, dass Aufständische das Kapitol, das Weiße Haus und den Obersten Gerichtshof abriegeln. Das sehe auch die Ermordung von Demokraten sowie Republikanern, die Trump nicht unterstützen, vor.

Demokraten sollen durch die Abriegelung des Kapitols daran gehindert werden, dieses zu betreten. Nur bestimmte Republikaner sollen reingelassen werden und so die Kontrolle über die Regierung übernehmen können. Die Abriegelung des Weißen Hauses solle verhindern, dass jemand Donald Trump schaden könne. Durch die Abriegelung des Obersten Gerichtshofes solle die Schließung der Gerichte erwirkt werden.

+++ Sturm aufs US-Kapitol: Weiterer Account von Donald Trump gesperrt +++

Ob diese Pläne in die Tat umgesetzt werden, ist fraglich. Dennoch seien die Abgeordneten aufgrund der Warnung durch die Kapitolpolizei sehr besorgt, so die „Huffington Post“. Demmach werde auch überlegt, bei der Amtseinführung Metalldetektoren zur Überprüfung der Abgeordneten und Senatoren einzusetzen. (gb)