„Hart aber fair“ (ARD): Zuschauer reicht's – „Ich kann dieses Gejammer nicht mehr hören!“

Andrea Zschocher und Frank Plasberg. Die Journalistin und Autorin wurde vor der ARD-Talksendung beschimpft.
Andrea Zschocher und Frank Plasberg. Die Journalistin und Autorin wurde vor der ARD-Talksendung beschimpft.
Foto: ARD-Mediathek

Darauf hatten viele Zuschauer von Frank Plasbergs Talkshow mal gar keine Lust! Mit seinen Gästen wollte der Moderator bei „Hart aber fair“ (ARD) über Sommerurlaub diskutieren – trotz der Corona-Pandemie.

Viele Zuschauer von „Hart aber fair“ (ARD) regten sich aber sehr darüber auf. Mehrere Zuschauer ließen sogar im Netz Dampf ab! Eine Talk-Teilnehmerin bekam sogar schon vor der Show einen Shitstorm ab.

„Hart aber fair“ (ARD): Zuschauer regen sich auf – „Mir geht es so sehr auf den Sack“

Das Thema bei Moderator Plasberg lautete „Sommer der Unsicherheit: Echter Urlaub nur mit Impfung?“. Viele Zuschauer der ARD-Talkshow reagierten völlig genervt auf das Thema Urlaub mitten in der Pandemie.

+++ Auch spannend: Jens Spahn: Eigene Mahnungen missachtet – hat der Minister sich HIER mit Corona infiziert? +++

Frank Plasberg griff die Kritik sofort zu Beginn der Sendung auf: „Sind die verrückt? Wollen über Urlaub reden, während die Corona-Zahlen eher zur Sorge Anlass geben, als zur Entspannung. Das bekommt man zu hören oder zu lesen, wenn man eine 'Hart aber fair'-Ausgabe wie heute macht.“ Für Plasberg ist das aber nicht verrückt, es gehe eher um Hoffnung im zähen Lockdown.

In den Sozialen Netzwerken finden sich jedoch tatsächlich viele heftige Kommentare gegen das Thema der Sendung:

  • „Mir geht es so sehr auf den Sack: 'Mimimi, ich brauch Urlaub.' Fast jeder Studierende ohne Bafög oder reiche Eltern, weiß im Moment nicht mehr weiter, das gleiche gilt für viele kleinere Selbstständige und Leute heulen, weil sie Urlaub machen wollen...“
  • „Die Hütte brennt und Deutschland hat keine wichtigeren Probleme als Urlaub? Ernsthaft?“
  • „Es muss doch möglich sein, dass die Leute mal ein Jahr auf Urlaub verzichten, wenn es um das Wohlergehen und die Gesundheit der Menschen geht. Unsere Wohlstandsgesellschaft ist einfach zu verwöhnt.“
  • „Kollektives Gejammere. Urlaub Urlaub Urlaub. Was ist nur los in diesem Land. Wir haben eine Pandemie, es sterben täglich viele Menschen daran und das ist euer wichtigstes Thema?“
  • „Wenn man die Diskussion bei 'Hart aber fair' folgt, weiß man, dass die 3. Welle kommen wird.“
  • „Das sich da gerade bei 'Hart aber fair' eine komplette Sendung mit Urlaubsperspektiven befasst, während das Infektionsgeschehen sich scheinbar verschlechtert - ich weiß nicht so reht was ich dazu sagen soll.“
  • „Habt ihr keine anderen Probleme? Millionen Menschen kämpfen um ihre Gesundheit und Existenz und ihr schwafelt von Urlaub. Ich kann dieses Gejammer nicht mehr hören.“
  • „Millionen Menschen stehen vor dem finanziellen Ruin, Arbeitslosigkeit, Kurzarbeit. Andere zerbrechen unter dem Arbeitsdruck in Alten- und Pflegeheimen, Krankenpfleger usw. Und andere meinen sich nur über ihren nächsten Luxus-Urlaub Gedanken zu machen. Tolle Solidarität.“

Besonders Talk-Gast Andrea Zschocher, die für den Sommer schon einen Familienurlaub gebucht hat, bekam schon vor der Sendung die Wut der Zuschauer ab.

Auch spannend: „Hart aber fair“ (ARD): Chaotische Minuten in der Sendung – ein Gast rettet Plasberg

----------------

Die Gäste bei „Hart aber fair“ (ARD) am 22. Februar 2021:

  • Reinhold Messner: Extrembergsteiger und Buchautor
  • Andreas Bovenschulte: SPD-Bürgermeister aus Bremen
  • Corinna Pietsch: Leiterin des Instituts für Virologie am Uniklinikum Leipzig
  • Norbert Fiebig: Präsident des Deutschen Reiseverbands
  • Andrea Zschocher: Freie Journalistin, Podcasterin und Autorin von Elternratgebern
  • Manuel Andrack: Reisebuchautor

----------------

„Hart aber fair“ (ARD): Talk-Teilnehmerin wurde vor der Sendung „wüst beschimpft“

Die Mutter von drei Kindern habe „einen Fehler gemacht“, so Moderator Plasberg und klärt auf: Sie habe vor der Sendung „in ihre Mails und Social-Media-Accounts geguckt und sind dort wüst beschimpft worden“. Das bestätigt Zschocher: „Ich habe das Gefühl, und das wurde mir auch so geschrieben, ich persönlich sei verantwortlich für die dritte Welle, wenn sie denn jetzt kommt, weil ich gesagt habe, ich möchte gerne in den Urlaub.“

----------------

Weitere Politik-Nachrichten:

----------------

Dabei habe die Autorin von Elternratgebern einen Familienurlaub in einer abgelegenen Berghütte gebucht. Ganz einsam in den österreichischen Alpen, „wo sonst niemand ist.“ Deswegen empfinde sie auch nicht so etwas wie „Urlaubsscham“. Grundsätzlich brauche die Familie nach dem langen Lockdown zu fünf auf 80 Quadratmetern mal diese Ferien.

Hier kannst du dir „Hart aber fair“ in der ARD-Mediathek anschauen.