Schlussrunde zur Bundestagswahl auf ARD/ZDF: Zuschauer empört wegen Söder – „Es ist eine Sauerei“

Superwahljahr 2021: Diese Entscheidungen stehen an

Superwahljahr 2021: Diese Entscheidungen stehen an

Im Wahljahr 2021 fallen in Deutschland einige richtungsweisende Entscheidungen. Die wohl wichtigste: Am 26. September wird der 20. Deutsche Bundestag gewählt. Wir zeigen Dir, welche Wahlen dieses Jahr anstehen.

Beschreibung anzeigen

Es ist der große TV-Abschluss des Wahlkampfes: Am Donnerstagabend strahlen ARD und ZDF live die „Schlussrunde der Spitzenkandidaten“ der Parteien aus. Mit dabei sind auch die drei Kanzlerkandidaten Olaf Scholz, Armin Laschet und Annalena Baerbock.

Doch was ist das? Mit einem Trick hat sich auch Markus Söder einen Platz in der TV-Show auf ARD und ZDF ergattert. Dass er überhaupt da sitzen darf, empört viele Zuschauer.

„Schlussrunde der Spitzenkandidaten“ auf ARD/ZDF: Markus Söder trickst sich in die TV-Show zur Bundestagswahl

Normalerweise ist es, wie der Titel der Sendung bereits sagt, die Talk-Runde der Spitzenkandidaten zur Bundestagswahl. Doch ein solcher ist Markus Söder gar nicht! Stattdessen hat die CSU Ex-Verkehrsminister Alexander Dobrindt zu ihrem Spitzenkandidaten für diese Bundestagswahl nominiert.

+++ News-Blog zur Bundestagswahl +++

----------------------------

„Schlussrunde der Spitzenkandidaten“ (ARD/ZDF):

  • Kanzlerkandidat Armin Laschet (CDU)
  • Kanzlerkandidat Olaf Scholz (SPD)
  • Kanzlerkandidat Annalena Baerbock (Grüne)
  • Spitzenkandidat Christian Lindner (FDP)
  • Spitzenkandidatin Alice Weidel (AfD)
  • Spitzenkandidatin Janine Wissler (Die Linke)
  • Markus Söder (CSU)

----------------------------

Söder trickst sich in ARD/ZDF-Show zur Bundestagswahl: „TV-Runde mit den Parteivorsitzenden“

Auf Instagram behauptet Markus Söder einfach, es sei die Schlussrunde der Parteivorsitzenden. Dazu postete er ein Foto, das ihn als wartenden Bahnreisenden am Gleis zeigt: „Auf dem Weg nach Berlin zur TV-Runde mit den Parteivorsitzenden zur Bundestagswahl.“

Dabei ist Olaf Scholz bekanntlich nicht Vorsitzender der SPD. Bleibt nur die Frage, warum Markus Söder in den ARD/ZDF-Ring steigt? Traut er Alexander Dobrindt nicht zu, die CSU in der angespannten Situation vor Millionenpublikum so gut zu vertreten, dass sie noch einige Prozentpunkte gut machen kann in Bayern?

--------------------------------

Weitere Artikel zur Bundestagswahl:

--------------------------------

„Schlussrunde der Spitzenkandidaten“ (ARD/ZDF): Union mit zwei Vertretern in der TV-Runde

Sowieso ist es aus Sicht mancher Zuschauer ein Unding, dass gleich zwei Vertreter der Union mitdiskutieren. Dabei bilden CDU und CSU traditionell eine gemeinsame Bundestagsfraktion und sie werden auch in den Hochrechnungen am Wahlsonntag als ein gemeinsamer Block aufgeführt. Zudem hat die Union einen gemeinsamen Kanzlerkandidaten.

ARD/ZDF: Zuschauer regen sich wegen Söder auf – „Grotesk“, „Sauerei“

Der Politik-Videoblogger Tilo Jung regt sich auf Twitter auf: „Es ist eine Sauerei, dass Laschet und Söder in der Schlussrunde sitzen. Alle anderen Parteien werden gleich behandelt, nur die Union gleicher.“

Wütend zeigt sich auch TV-Satiriker Oliver Kalkofe: „Verstehe nicht, warum Markus Söder in der Schlussrunde sitzt.“ Ob er „die gröbste Scheiße ausbügeln“ solle für Armin Laschet. Jedenfalls sei das rein rechnerisch „nicht gerade fair“.

Andreas Niesmann, Journalist beim Redaktionsnetzwerk Deutschland, findet es „grotesk“, dass mit Markus Söder jemand in der Runde sitzt, „der überhaupt nicht zur Wahl steht“. Wenn man schon die nur in Bayern antretende CSU einlädt, solle man Dobrindt in die Sendung holen.

Moderiert wird die Schlussrunde zur Bundestagswahl von Tina Hassel und Theo Koll. Die Übertragung beginnt um 20.15 Uhr live auf ARD und ZDF und endet um 21.45 Uhr.

Letzte Umfragen zur Bundestagswahl – Ausgang plötzlich völlig offen

Am Donnerstagabend wurden dann auch die letzten Umfragen vor der Bundestagswahl veröffentlicht. Die Ergebnisse sind nervenaufreibend. Alles dazu hier >>>