„Bares für Rares“: Ekel-Teil schockt ZDF-Team – „Für viele Leute wird das anstößig sein“

Bares für Rares: Das sind die Händler
Beschreibung anzeigen

Schock-Produkt bei „Bares für Rares“! Eine Kandidatin in der ZDF-Sendung bringt eine Rarität mit, die wirklich eklig ist.

Bares für Rares“-Moderator Horst Lichter ist so perplex vom Mitbringsel der Teilnehmerin, dass er sich fragt, ob es sich bei der Rarität wirklich um das handelt, was er vermutet. Doch er lag mit seiner Ekel-Vorahnung, die Kandidatin Ann Yerli dabei hatte, goldrichtig.

Bares für Rares“: Ekel-Alarm in ZDF-Sendung!

Selbst „Bares für Rares“-Experte Sven Deutschmanek ist sich sicher, dass es kein leichtes Verkaufsobjekt ist, was die 28-Jährige mitgebracht hat. Ann Yerli aus Aachen will bei „Bares für Rares“ einen echten Pferdefuß verkaufen. Das gab es ja noch nie! Die 28-Jährige habe keine Ahnung, wozu ihr Fundstück überhaupt gut ist und sich nur auf Anraten ihrer Mutter bei der ZDF-Show beworben.

+++ Hart aber fair (ARD) ausgefallen! Grund ist DIESE Regelung +++

Der Fall ist so kurios, dass Ann es sogar in die Best-of-Folge von Mittwoch geschafft hat. In dem Spezial werden die verrücktesten Objekte präsentiert, die es in den vergangenen Jahren ins ZDF-Studio geschafft haben.

-----------------------

Das ist „Bares für Rares“:

  • „Bares für Rares“ ist eine Trödelshow
  • Die Sendung wird seit 2013 im ZDF ausgestrahlt
  • Horst Lichter ist seit Beginn der Moderator der Sendung
  • Es besteht ein fester Pool der „Bares für Rares“-Händler und Experten
  • Diese sehen sich die mitgebrachten Objekte der Verkäufer an
  • Wenn es gut läuft, erzielen die Verkäufer einen guten Preis für ihre Antiquitäten

-----------------------

Moderator Horst Lichter traut seinen Augen kaum, als er sieht, was Ann mitgebracht hat. „Ich weiß nicht, ob es das ist, was ich sehe“, so der 58-Jährige verunsichert. „Das sieht für mich aus wie ein Pferdehuf“, behauptet er anschließend. Experte Sven Deutschmanek bestätigt seine Vermutung.

+++ „Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers zeigt, mit wem sie wirklich ihr Bett teilt +++

Schnell erklärt er, dass es sich hierbei um einen echten Pferdehuf handelt, der nach dem Ableben des Tieres abgetrennt worden sei. Ann gibt zu: „Schön finde ich es nicht.“ Deshalb will die Aachenerin es wohl auch so schnell wie möglich loswerden.

„Bares für Rares“: Pferdehufe sorgt für Streit unter den Händlern

Und auch Experte Sven Deutschmanek gesteht: „Ich kann mir aber auch vorstellen, dass es für einen Händler sehr schwierig ist, dieses Objekt zu verkaufen. Für viele Leute wird das anstößig sein, obwohl es das gar nicht sein muss, weil das Tier hat nicht mehr gelebt zu der Zeit, als das gemacht worden ist.“ Er schätzt den Wert des Pferdehufs auf 150 bis 200 Euro.

Ob die Händler das genauso sehen? Die sind sich schon zu Beginn uneinig. Waldi hält die Pferdehufdose zunächst für einen Aschenbecher. Dass es sich bei Anns Objekt um einen echten Pferdefuß handeln soll, kann und will er einfach nicht glauben. Kollegin Susanne Steiger stimmt ihm zu. „Das ist kein echter Huf!“, so die Juwelierin vollster Überzeugung.

„Das ist auf jeden Fall kein Huf, hier sieht man ja auch das Holz“, behauptet Waldi nach näherem Hinsehen. Doch seine Kollegen sehen das anders. Plötzlich entfacht ein Streit zwischen den Händlern.

„Bares für Rares“: Händler blafft die anderen an

„Jetzt lass die anderen auch mal gucken“, heißt es. Julian Schmitz-Avila schätzt es eindeutig als einen echten Huf ein. „Was soll das denn sonst sein?!“, entgegnet er Waldi und Susanne patzig.

  • Waldi: „Guck doch mal innen drin.“
  • Julian: „Das hat doch Lamellen wie ein Pilz!“
  • Waldi: „Nein, das ist Stoff!“

Markus Wildhagen hält zu Julian. Nun scheint auch Susanne Steiger skeptisch zu werden. Obwohl sie die Dose für ein unscheinbares Deko-Objekt hält, bietet sie 100 Euro.

Bares für Rares“: Pferdehuf geht an Händler

„Also, mir wurde auch gesagt, dass es ein echter Pferdehuf ist“, betont Ann Yerli erneut. Am Ende verkauft die 28-Jährige die Dose für 160 Euro an Markus Wildhagen. Und die Händler streiten sicherlich heute noch darüber, ob es sich um einen echten Pferdefuß handelt oder nicht.

-----------------------

Mehr zu „Bares für Rares“:

-----------------------

In der Spezial-Ausgabe der Show war neben der 28-Jährigen auch eine Zahnärztin aus Düsseldof zu Gast. Sie wollte eine Skulptur veräußern, doch bei der Expertise fällt sie vom Glauben ab.

„Bares für Rares“: Studentin aus München völlig ahnungslos, was Horst Lichter plant

Für eine Studentin aus München sollte der Verkauf ihres Erbstücks ein voller Erfolg werden. Erstaunlich aber, was Moderator Horst Lichter und sein Experten-Kollege in Abwesenheit der Kandidatin heimlich planen. Hier die Einzelheiten >>>

Und noch zwei Studenten sorgen für ein Highlight in der Sendung. Die Berliner haben für ihr Produkt einen Wunschpreis, den Horst Lichter mehr als erstaunt. Hier mehr >>>

Die Trödelsendung „Bares für Rares“ läuft immer montags bis freitags um 15.05 Uhr im ZDF und in der Mediathek.