Edeka-Markt bittet alle Kunden: „Möchten um euer Verständnis bitten, ...“

Edeka hat eine wichtige Botschaft an alle Kunden! (Symbolbild)
Edeka hat eine wichtige Botschaft an alle Kunden! (Symbolbild)
Foto: imago images / Die Videomanufaktur

Wichtige Botschaft von Edeka an alle Kunden!

Die Supermarktkette veröffentlichte bereits Anfang Juni eine Pressemitteilung, in der es um die Absenkung der Mehrwertsteuer ab dem 1. Juli 2020 ging, die im Rahmen des Konjunkturpakets beschlossen wurde. Ein Edeka-Markt bittet seine Kunden nun um Verständnis bei dieser Sache. Was bedeutet das für die Verbraucher?

Edeka hat wichtige Botschaft an alle Kunden

Die Regierungskoalition hatte bereits vor Wochen die Reduzierung der Mehrwertsteuer beschlossen. Vom 1. Juli bis zum 31.Dezember 2020 beträgt die Mehrwertsteuer in Deutschland nur noch 16 bzw. 5 Prozent.

+++ Edeka: Kunde will Käse essen – als er genauer hinsieht, wird im schlecht +++

Die Senkung soll die Verbraucher deutlich entlasten. In der Mitteilung begrüßte Edeka die Maßnahme der Regierung sehr. Der Konzern gehe von einem „deutlichen Konjunkturimpuls für Deutschland“ aus.

Die Senkung der Mehrwertsteuer will die Supermarktkette an seine Kunden weitergeben!

---------------------------------------

Das ist Edeka:

  • Edeka wurde 1907 in Leipzig gegründet
  • Der Name Edeka ist eine Abkürzung für „Einkaufsgenossenschaft der Kolonialwarenhändler im Halleschen Torbezirk zu Berlin“
  • Edeka hat 381.000 Mitarbeiter (Stand 2019)
  • Im Jahr 2019 betrug der Umsatz von Edeka 55,7 Milliarden Euro

---------------------------------------

Edeka-Markt bittet um Verständnis

Doch der Beschluss hat nicht nur Vorteile: Wie der Edeka-Markt Center Zerbst (Sachsen-Anhalt) auf seiner Facebookseite mitteilt, bringe sie auch einen enormen, zusätzlichen Aufwand für das Personal mit sich.

--------------

Weitere News:

---------------

„Die abgesenkten Preise sind bereits ab Montag (29.06.) im Kassensystem aktiv, müssen aber auch an den Regalen ausgezeichnet werden“, erklärt der Supermarkt.

Der Markt habe ca. 45.000 Artikel. „Ihr könnt euch sicher vorstellen, das das an Mehrarbeitet bedeutet. Deshalb möchten wir an dieser Stelle um Euer Verständnis bitten, wenn zum Zeitpunkt der Umstellung vielleicht noch nicht alle Artikel mit dem abgesenkten Preis am Etikett ausgewiesen sind“, teilt der Edeka-Markt in einem Beitrag mit.

Ein Problem, das auch anderen Supermärkten blühen könnte.

Das halten die Edeka-Kunden davon

Auf Facebook haben die Kunden durchaus Verständnis. Eine Nutzerin schreibt beispielsweise unter den Beitrag: „Kein Stress. Mehr als arbeiten könnt ihr auch nicht. Stellt ein Hinweisschild auf und gut.“

In den rund 7000 Edeka-Märkten und auch allen anderen Supermärkten und Discountern können sich Kunden ab dem 1. Juli auf günstigere Preise freuen.

FDP kritisiert Mehrwertsteuersenkung

Bundesrat und Bundestag hatten die Mehrwertsteuersenkung im Rahmen des Konjunkturpakets beschlossen. Doch nicht alle sind davon begeistert: So kritisiert die FDP die Maßnahme als „Strohfeuer“. „Die 20 Milliarden Euro hätte man besser in eine dauerhafte Entlastung der Menschen und Unternehmen gesteckt, etwa durch die vollständige Abschaffung des Soli oder des sogenannten Mittelstandsbauchs“, so der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion, Marco Buschmann, zur Deutschen Presse-Agentur in Berlin.

Mädchen (16) will bei Edeka arbeiten - doch dann wird sie diskriminiert

Eine 16-Jährige hatte bei Edeka kürzlich ein Vorstellungsgespräch. Doch was sie dann erleben muss, schockiert sie zutiefst. „Entweder du setzt dein Kopftuch ab oder du kannst hier nicht arbeiten“, soll der Chef gesagt haben. Hier mehr lesen.>>>

Mehrwertsteuer, Mindestlohn, Corona-Lockerung, Tier-Meldepflicht: Das ändert sich im Juli

Ab dem 1. Juli ändert sich nicht nur die Mehrwertsteuer, sondern auch einige andere Dinge. Hier kannst du nachlesen, worauf du ab der zweiten Jahreshälfte noch achten musst>>> (mia)