Hund in NRW und Rheinland-Pfalz: Haustiere im Hochwasser zurückgelassen! Tagische Rettungsaktionen

So grausam und traurig ist die Geschichte von Hündin Hanna

So grausam und traurig ist die Geschichte von Hündin Hanna

Hündin Hanna aus dem Tierheim in Gelsenkirchen hat einen grausamen Leidensweg hinter sich. Ihre Vorbesitzer haben die Kangal-Hündin schwer misshandelt.

Beschreibung anzeigen

Die Flutkatastrophe und das Hochwasser in NRW und Rheinland-Pfalz hat die Menschen so richtig überrascht. Viele mussten ihre Häuser verlassen, ihr Hab und Gut zurücklassen – darunter auch ihre Haustiere wie Hund und Katze.

In Trier kam es deshalb zu einer besonderen Evakuierungsaktion.

Hund: Haustiere im Hochwasser zurückgelassen – Besitzer besorgt

Überstürzt mussten viele Menschen in Rheinland-Pfalz am Donnerstag ihre Tiere in den Haushalten zurück lassen, um vor den Fluten des Hochwassers zu fliehen.

-----------------------------------

Der Hund als Begleiter des Menschen:

  • Domestizierung fand vor etwa 15.000 bis 100.000 Jahren statt
  • die wilde Stammform ist der Wolf
  • weltweit gibt es etwa 500 Millionen Haushunde
  • allein in Deutschland leben 9 Millionen als Haustiere

-----------------------------------

Besonders in Trier-Ehrang mussten viele Menschen ihren Hund oder ihre Katze zurück lassen – und bangten um das Schicksal ihrer treuen Begleiter. „Ich kann das total gut nachvollziehen, weil es ein Tier ist, das man einfach gerne hat und das zum Leben gehört“, erklärte die rheinland-pfälzische Ministerpräsident Malu Dreyer zu der Situation.

+++ Hochwasser in Rheinland-Pfalz: Lage weiterhin „dramatisch“ ++ Land richtet Spendenkonto ein +++

Die Feuerwehr Trier setzte sich deshalb in der Nacht zu Freitag für die Tiere ein, retteten über 60 Haustiere aus den verlassenen Häusern. Die Einsatzkräfte hatten eine Liste erstellt und gingen in Gummistiefeln in die entsprechenden Häuser, so ein Sprecher der Stadt Trier. Auch ein Radlader wurde eingesetzt.

Die geretteten Tiere werden vorerst im Tierheim Trier-Zewen untergebracht – die Besitzer sind erleichtert. „Es ist schon wichtig für die Menschen, dass sie einfach auch sehen, dass auch auf ihre ganz persönlichen Belange geschaut wird“, so Dreyer weiter.

+++ Hochwasser in NRW: Bundesstraße überflutet, 28 Autos unter Wasser ++ Opfer befürchtet +++

Hund: Tiere von Hochwasser in NRW und Rheinland-Pfalz bedroht

Auch in NRW mussten Tiere in Tierheimen und Zoos vor den Fluten gerettet werden. In Solingen im Rheinland musste ein Tierheim komplett evakuiert werden, alle Tiere waren am Donnerstag dann wohlauf.

+++ Hochwasser in Belgien und Holland: Venlo größtenteils evakutiert ++ Belgien ruft Trauertag aus +++

In Aachen mussten die Tiere der Reptilienauffangstation in Sicherheit gebracht werden, die Station fiel den teilweise zwei Meter hohen Wellen zum Opfer – kurz vor der Flutwelle konnten die allermeisten Tiere evakuiert oder in höher gelegene Terrarien umgeschichtet werden, sodass fast alle 100 Tiere überlebten.

Hund: Peta mit dringendem Appell an Tierbesitzer

Die Tierschutzorganisation Peta appelliert derweil an Tierhalter, ihre Lieblinge bei den Evakuierungen auf keinen Fall zurück zu lassen.

„Die Überschwemmungen bringen großes Leid über Mensch und Tier. Wir appellieren an alle Tierhalter, im Falle einer Evakuierung oder Flucht, ihre tierischen Mitbewohner auf keinen Fall zu Hause zu lassen. Oft werden Gebiete oder Gebäude tagelang gesperrt, bevor man zurückkehren kann“, erklärte Peter Höffken, Fachreferant von Peta.

-----------------

Mehr Hunde-Themen:

--------------------------

Er rät: „ Bitte nehmen Sie neben Ihren Tieren auch eine Erstversorgung an Nahrung mit sowie stoßsichere Transportboxen beziehungsweise für Hunde Leine, Brustgeschirr und Decken.“ Weiter macht Höffken deutlich, dass auch Nutztiere, wie Kühe und Schweine, Vorrang vor der Abwendung materieller Schäden haben. (kv, dpa)

Duisburg: Selma D. (17) vermisst – Spur führt ins Ruhrgebiet

Seit fast einem knappen Monat gibt es kein Lebenszeichen mehr von Selma D., wobei ihre Spur nach Duisburg führt.