Ikea: Kunde empört über Firmen-Fahrer – jetzt ist der Möbelriese für ihn „ein Tabushop“

Bei einer Ikea-Bestellung lief die Zustellung nicht reibungslos ab.
Bei einer Ikea-Bestellung lief die Zustellung nicht reibungslos ab.
Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Patrick Pleul

Da die Ikea-Filialen zurzeit geschlossen sind, müssen viele Kunden ihre Möbel online bestellen. Bei einem Mann aus München lief die Zustellung allerdings nicht wie erwartet.

Weil in seinem Bundesland die Möglichkeit des Click&Collect-Services von Ikea nicht besteht, musste er sich seine Bestellung nach Hause liefern lassen. Über die Lieferanten war er dabei so entsetzt, dass er sich über Facebook an das Möbelhaus wendete.

Ikea: Riesenpanne bei Paketzustellung

Aufgrund der Pandemie mussten alle Ikea-Filialen in Deutschland vorübergehend schließen. Wer trotzdem nicht auf Möbel oder andere Haushaltsgegenstände verzichten kann, muss online bestellen. Ein Mann aus München hat das gemacht, allerdings ging die Situation nach hinten los.

-------------------

Das ist Ikea:

  • 1943 in Schweden gegründet
  • Weltweit 433 Filialen
  • Verschiedene Franchisenehmer betreiben Ikea-Filiale in einzelnen Ländern
  • 211.000 Mitarbeiter weltweit
  • 38.8 Milliarden Euro Umsatz im Jahr 2018
  • Ikea Deutschland 5 Milliarden Euro Umsatz im Jahr 2018

-------------------

„30 Euro Versandkosten sind da ja schon nicht ohne, wenn man sich die Versandkosten zum Vergleich in anderen Shops so ansieht“, schreibt er in seinem Beitrag auf Facebook.

+++ Ikea: Besonderes Lockdown-Angebot sorgt für mächtig Ärger bei Kunden +++

Als wäre das nicht genug, trafen die Ikea-Mitarbeiter bei der Zustellung ohne Mund-Nasen-Schutz bei dem Kunden ein.

Er ist sauer: „Dass es aber scheinbar nicht möglich ist, eure Fahrer durch dieses Geld mit Masken auszustatten, finde ich in der aktuellen Situation eine Frechheit“.

Schließlich habe er sich zum Schutz der Anderen extra mit einer Maske bedeckt. Dass Ikea darauf nicht Acht gibt, ist für ihn unmöglich – daher zieht er folgende Konsequenz für sich: „Ikea ist in Zukunft für mich ein Tabushop“.

-------------------

Mehr Themen:

------------------

Harte Worte, zu denen sich Ikea bisher noch nicht geäußert hat.