Lotto-Spieler gewinnt 48 Millionen Euro – doch reich ist er jetzt trotzdem nicht

Lotto: Das waren die größten Gewinne aller Zeiten in Deutschland

Lotto: Das waren die größten Gewinne aller Zeiten in Deutschland

Wer träumt nicht von den Lotto-Millionen? So viel Geld haben die größten Lotto-Glückspilze in Deutschland gewonnen.

Beschreibung anzeigen

Für einen Menschen in Deutschland ist ein Lotto-Traum wahr geworden. Rund 48 Millionen Euro waren im Jackpot - und der wurde geknackt! Einziges Problem: Der oder die Glückliche weiß nichts davon!

Nun hat die Lotterie einen Aufruf an den Lotto-Spieler gemacht. Es lohnt sich also, noch mal die Tippscheine zu überprüfen!

Lotto: Lotterie sucht Gewinner von Mega-48 Millionen-Jackpot

Für die Lotto-Ziehung am 25. Juni tippte ein Spieler aus Brandenburg die Zahlen 4, 17, 22, 30 und 47 sowie die Eurozahlen 1 und 8 und räumte so unglaubliche 48.195.035,90 Euro ab. Trotz des riesigen Lotto-Glücks wurde der Gewinn bis heute nicht abgeholt.

Geschäftsführerin Anja Bohms von Lotto Brandenburg sagt: „Es wäre schön, wenn unsere Eurojackpotspielenden, deren Tippschein drei Felder enthält und die bei vier Ausspielungen vom 18. Juni 2021 beginnend und endend am 9. Juli 2021 zum Preis von 25 Euro (inkl. Gebühr) mit dabei waren, ihre Spielquittungen herausholen und gern einmal selbst auf den Treffer prüfen.“ Zum Treffer verrät die Lotterie außerdem: „Dieser liegt im dritten Tippfeld bzw. der dritten Zahlenreihe der Quittung aus einem Lottoshop.“

+++ Lotto: Multimillionärin seit Wochen verschollen – als die junge Mutter endlich gefunden wird, sagt sie DAS +++

--------------------------

Lotto in Deutschland:

  • Anfang des 20. Jahrhunderts wurden die Landeslotterien im deutschen Kaiserreich zu einer kleineren Anzahl von Anbietern zusammengefasst
  • in der Nazi-Zeit wurde das Genehmigungsrecht der Länder dem Reichsschatzmeister übertragen
  • nach dem Krieg wurden in sämtlichen Besatzungszonen Lottosysteme vorbereitet
  • die „Zusatzzahl“ wurde am 17. Juni 1956 eingeführt
  • erste TV-Übertragung der Ziehung am 4. September 1965
  • am 7. Dezember 1991 wurde die „Superzahl“ eingeführt

--------------------------

Für wessen Lottoschein das zutrifft, lohnt sich also ein erneuter Blick auf die Gewinnzahlen. Anja Bohms rät schließlich: „Wer diese Voraussage auf seinem Quittungspapier findet, der ist herzlich und unbedingt gebeten, möglichst die Ruhe zu bewahren und sich direkt in der Lottozentrale unter 0331 6456-0 zu melden.“

Und: „Je eher wir dazu aufrufen, umso besser die Chance, den Gewinner oder die Gewinnerin rechtzeitig zu erreichen und aufmerksam zu machen.“

--------------------------

Mehr News:

Lotto-Spieler checkt seinen Schein erste eine Woche später – was er darauf sieht, verändert sein Leben

Lotto-Spieler tippt total daneben – und gewinnt trotzdem

Lotto: Änderung! Ziehung sieht jetzt ganz anders aus

Lotto: Mann kauft Schein für paar Euro – was er damit aber auslöst, ist nicht vorherzusehen

Lotto: Spieler knackt Millionen-Jackpot – die Gewinnsumme macht schwindelig

--------------------------

Lotto: Gewinn kann noch lange abgeholt werden

Aber wie kann es sein, dass der frisch gebackene Multimillionär sein Geld nicht abholt? Lotto-Sprecherin Antje Edelmann rätselt gegenüber „t-online“: „Vielleicht muss er sich erstmal sammeln. Vielleicht hat das den Spieler komplett überrollt, das hat es schon gegeben.“ Eine andere Annahme der Lotto-Sprecherin: „Möglicherweise weiß der Spieler aber auch noch gar nichts von seinem Glück.“

Er könnte im Urlaub sein oder aber hat seinen Spielschein noch nicht auf einen möglichen Gewinn überprüft, da dieser ja für vier Ausschüttungen und bis zur Ziehung am 9. Juni gültig war.

Der Lottogewinner hat aber auch noch ausreichend Zeit, seinen Gewinn geltend zu machen. Dieser verjährt nämlich erst nach drei Jahren. (nk)

>> Anmerkung der Redaktion<<

Glücksspiel kann süchtig machen. Wenn das Spielverhalten außer Kontrolle gerät und zur Ersatzhandlung für andere persönliche Probleme wird, kann sich daraus ein krankhaftes Verhalten bis hin zur Spielsucht entwickeln. Es geht dann nicht mehr nur um ein spontanes Freizeitvergnügen, sondern das Spiel nimmt dann plötzlich bedenkliche Funktionen an: das Vermeiden von Angst, Panik, Depression und anderen negativen Gefühlen oder das Ausweichen vor Problemen.

Wer denkt, dass er an Spielsucht erkrankt ist oder jemanden kennt, bei dem man dies annehmen muss, kann sich Hilfe holen. Dafür gibt es die kostenlose und anonyme Hotline 0800/1372700. Weitere Infos auf bzga.