Lotto: Frau gewinnt rund drei Millionen und gibt ihr Ticket weiter

Lotto: Das waren die größten Gewinne aller Zeiten in Deutschland

Lotto: Das waren die größten Gewinne aller Zeiten in Deutschland

Wer träumt nicht von den Lotto-Millionen? So viel Geld haben die größten Lotto-Glückspilze in Deutschland gewonnen.

Beschreibung anzeigen

Einmal im Lotto gewinnen – davon träumen wohl viele. Und wer hat sich nicht schon einmal ausgemalt, was er mit einem Gewinn alles machen könnte. Verreisen, ein Haus kaufen, ein neues Auto, sparen ... Das Ticket zu verschenken, kommt bei den meisten aber vermutlich nicht auf dieser Liste vor.

Anders sieht es da bei einer Frau aus Neuseeland aus. Die hat im Lotto gewonnen und ihr Ticket einfach weiterverschenkt!

Lotto: Frau gibt Schein weiter! DAS ist der Grund dahinter

Ein einfacher Briefumschlag, darin eine Karte mit lieben Worten zum Muttertag und ein Lotto-Schein – dieses Muttertagsgeschenk hatte es im wahrsten Sinne in sich. Das wusste auch eine Frau aus Neuseeland, die damit ihre Mama überraschte.

Die Tochter hatte den Schein schon einige Tage vor Muttertag gekauft. Als sie dann hörte, dass der Lotto-Gewinner aus New Plymouth kommt, zögerte sie nicht lange, checkte ihre Zahlen, informierte die Lotto-Gesellschaft und steckte den Schein in die Karte zum Muttertag.

------------------------

Das ist Lotto in Deutschland:

  • Anfang des 20. Jahrhunderts wurden die Landeslotterien im deutschen Kaiserreich zu einer kleineren Anzahl von Anbietern zusammengefasst
  • in der Nazi-Zeit wurde das Genehmigungsrecht der Länder dem Reichsschatzmeister übertragen
  • nach dem Krieg wurden in sämtlichen Besatzungszonen Lottosysteme vorbereitet
  • die „Zusatzzahl“ wurde am 17. Juni 1956 eingeführt
  • erste TV-Übertragung der Ziehung am 4. September 1965
  • am 7. Dezember 1991 wurde die „Superzahl“ eingeführt

-------------------------

+++Lotto: Spieler räumt 1,2 Millionen ab – doch es gibt ein heftiges Problem+++

Lotto-Überraschung an Muttertag – SO reagierte die Mama

Damit machte sie sich dann auf den Weg zu ihrer Mama. Natürlich bestand sie darauf, dass ihre Mutter sofort die Lotto-Zahlen checkte – und dann folgte die riesige Überraschung! „Ich konnte es nicht glauben“, sagte die Mutter gegenüber „1news“. Sie hielt tatsächlich den Schein in der Hand, der sie um knapp drei Millionen Euro reicher machen sollte.

Doch wie feiert man einen Muttertag, wenn man so eine Nachricht bekommt? Mit Champagner und „Fish and Chips“! Zumindest hat die Familie aus New Plymouth genau so gefeiert. „Diesen Muttertag werden wir nie vergessen“, sagt die Gewinnerin.

--------------------------

Mehr Lotto-News:

Lotto: 81-Millionen-Gewinner offiziell verkündet – doch dann folgt der wohl größte Alptraum

Lotto: Frau gewinnt lebenslange Sofortrente – und wird Geisterjägerin

Lotto: Jackpot geknackt! Doch nach dem Gewinner muss sogar mit dem Flugzeug gesucht werden

Lotto: Frau hat Chance auf 4 Millionen Euro – doch dann macht sie einen schwerwiegenden Fehler

-------------------------

DAS will die Mutter mit dem Lotto-Gewinn machen

Was sie jetzt mit dem Geld macht, weiß sie noch nicht zu hundert Prozent. Einen Teil bekommen wohl aber ihre Kinder. „Vielleicht werde ich auch mit meiner Familie in den Urlaub fahren“, überlegte die Mutter im Gespräch mit „1news“. Fest steht für sie aber schon, dass ein neues Auto erst einmal nicht auf der Lotto-Liste steht. Ihr Ehemann hätte sich zwar eins gewünscht, aber sie wüsste nicht, was an dem alten jetzt falsch sein sollte. (abr)

>> Anmerkung der Redaktion<<

Glücksspiel kann süchtig machen. Wenn das Spielverhalten außer Kontrolle gerät und zur Ersatzhandlung für andere persönliche Probleme wird, kann sich daraus ein krankhaftes Verhalten bis hin zur Spielsucht entwickeln. Es geht dann nicht mehr nur um ein spontanes Freizeitvergnügen, sondern das Spiel nimmt dann plötzlich bedenkliche Funktionen an: das Vermeiden von Angst, Panik, Depression und anderen negativen Gefühlen oder das Ausweichen vor Problemen.

Wer denkt, dass er an Spielsucht erkrankt ist oder jemanden kennt, bei dem man dies annehmen muss, kann sich Hilfe holen. Dafür gibt es die kostenlose und anonyme Hotline 0800/1372700. Weitere Infos auf bzga.