McDonald's-Kundin von DIESEM Produkt enttäuscht: „Spar-Version erwischt“

Eine McDonalds-Kundin war mit der Portionsgröße ihres Salates alles andere als zufrieden und äußerte das in einem Facebook-Post.
Eine McDonalds-Kundin war mit der Portionsgröße ihres Salates alles andere als zufrieden und äußerte das in einem Facebook-Post.
Foto: imago

Eine enttäuschte McDonald’s-Kundin hat sich mit einem Facebook-Post an den Fastfood-Riesen gewendet. Der Grund: Sie ist unzufrieden mit der Portionsgröße ihres Produkts.

Wer sich einen Besuch bei McDonald’s gönnt, der bestellt sich wohl eher einen deftigen Burger oder Pommes. Doch neben den fettigen Leckereien bietet die Fastfood-Kette seinen Kunden auch Salate an. Eine Kundin ist mit ihrem Salat alles andere als zufrieden gewesen.

McDonald's: Unmut bei Kundin

„Da war aber mal mehr drin statt einer Tomate und drei Blättchen Salat, oder?“, fragt die Kundin auf der Facebook-Seite von McDonald‘s und versieht ihren Bild-Post mit einem traurig schauenden Smiley.

----------------------

Das ist McDonald's:

  • Die McDonald's Corporation ist ein US-amerikanischer Betreiber und Franchisegeber von Schnellrestaurants
  • Das erste Restaurant wurde 1940 in Kalifornien eröffnet
  • McDonald's Deutschland GmbH startete im September 1971

----------------------

Und beim Anblick der abgebildeten Plastikschale kann man ihren Unmut durchaus verstehen: Noch nicht einmal die Hälfte des Behälters ist mit dem bestellten Salat gefüllt!

McDonald's macht Friedensangebot

Doch die Kundin versucht das Malheur mit Humor zu nehmen und schießt unter dem Post gleich noch einen Kommentar hinterher: „Mit Soße geschüttelt sieht man es gut. Da habe ich wohl die Spar-Version erwischt“, schreibt sie und versieht ihren Post dieses Mal mit einem lachenden Emoticon.

---------------------

Weitere McDonald's Themen:

McDonald's-Kundin öffnet 17 Jahre altes Menü – DAMIT hat sie nicht gerechnet

McDonald's: Teenager bestellen für 2500 Euro Happy Meals – sie verfolgen einen irren Plan

McDonald’s nimmt beliebtes Produkt aus dem Sortiment – doch dann folgt DIESER eindeutige Hinweis

---------------------

Auch McDonald’s selbst hat bereits auf das Salat-Dilemma reagiert: „Liebe Christina, dass du mit deinem Salat nicht ganz zufrieden warst, tut uns leid. Bitte wende dich doch gerne an unser Team vom Gästeservice, dann können wir dich persönlich kontaktieren“, macht das Unternehmen der Kundin ein Friedensangebot.