Urlaub in Kroatien: Aufgepasst! DIESES Corona-Vergehen kostet dich 15.000 Euro Strafe

Vor dem Urlaub in Kroatien solltest du dich unbedingt über die Corona-Regeln informieren. Sonst kann es teuer werden.
Vor dem Urlaub in Kroatien solltest du dich unbedingt über die Corona-Regeln informieren. Sonst kann es teuer werden.
Foto: imago images /Eibner Europa/Fotomontage

Puh, DAS würde den Urlaub in Kroatien aber mal so richtig versauen...

Das Coronavirus wütet noch immer rund um den Globus, mehr als 550.000 Menschen weltweit sind an den Folgen von Corona gestorben. Dennoch fliegen Deutsche in den Urlaub. Wegen seiner vielen Buchten und Inseln noch ein beliebtes Reiseziel: Kroatien. Und mit der Aufhebung der Reisewarnung für die EU- und die Schengenstaaten hat das Auswärtige Amt den Weg für den Urlaub in Kroatien geebnet. Jetzt gilt lediglich ein Reisehinweis.

Ende der Maskenpflicht: Deutsche sind gespalten
Ende der Maskenpflicht: Deutsche sind gespalten

Urlaub in Kroatien: So sieht die Corona-Lage aus

Kroatien war zunächst glimpflich durch die Pandemie gekommen. Doch zuletzt sind die Fallzahlen wieder stark angestiegen. Seit dem 25. Juni gibt es in dem Balkanland mit knapp mehr als vier Millionen Einwohnern 884 bestätigte neue Fälle.

Am 3. Juli war sogar der schlimmste Tag in der gesamten Corona-Zeit registriert worden – mit 96 bestätigten neuen Infektionen und zwei Todesfällen.

---------------------------

Das ist Kroatien:

  • ein osteuropäisches Land auf dem Balkan mit einer lang gezogenen Küste an der Adria
  • Hauptstadt Zagreb
  • rund 4,1 Millionen Einwohner (Stand 2019), 56.594 Quadratkilometer groß
  • Amtssprache: Kroatisch, regional auch Minderheitensprachen
  • seit 8. Oktober 1991 von Jugoslawien (heute Serbien) unabhängig

---------------------------

Seit Beginn der Corona-Pandemie gab es so viele Neuinfektionen nur noch am 1. April. In Kroatien sind bislang 115 Personen gestorben, verhältnismäßig „wenige“ im Vergleich zu Deutschland mit über 9.000 Todesfolgen.

Trotzdem (oder gerade deshalb) musst du dich vorher gründlich über die dortigen Corona-Regeln informieren – sonst könnte es richtig teuer werden.

Urlaub in Kroatien: DAS sind die Corona-Regeln dort

Erstmal gilt: Wer nach Kroatien reisen will, muss sich registrieren. Entweder vor der Reise oder direkt beim Grenzübertritt. Und das unabhängig davon, ob die Einreise über Luft, Meer oder Land erfolgt. Um Wartezeiten zu vermeiden, macht es Sinn, das zuhause zu erledigen.

---------------------------

Weitere Top-News:

++ Corona: Zahl der Infektionen in NRW steigt! Neuer Corona-Hotspot in Großfamilie ++

++ Meghan Markle: Royals-Expertin mit deutlichen Worten – DAS war der größter Fehler der Herzogin ++

---------------------------

Ist man dann endlich im Balkanland, gilt im öffentlichen Nahverkehr eine Maskenpflicht. Und ein Mindestabstand zwischen ein und zwei Metern ist Pflicht.

Corona-Vergehen kann dich unfassbare 15.000 Euro Strafe kosten

Das sind auf den ersten Blick recht einfache Regeln. Doch wehe, du hältst dich nicht dran: Denn dann sind bei Missachtung der Corona-Regeln Strafen zwischen 1.050 Euro und unfassbaren 15.800 Euro möglich!

---------------------------

Mehr News zum Thema Urlaub:

++ Griechenland-Urlauber bekommt vor Abflug plötzlich Panik – „Traue der ganzen Sache nicht“ ++

++ Urlaub in der Türkei: Trotz Corona gibt es endlich Hoffnung! „Man merkt, dass...“ ++

---------------------------

Also: Gut informieren, die Regeln beherzigen – dann steht einem Sommerurlaub mit Traumwetter hoffentlich nichts entgegen... (mg)