Aida: Neue Ankündigung versetzt Urlauber in Aufruhr – „Schade und traurig“

Schlechte Nachrichten für alle, die bald wieder mit der Aida fahren wollen.
Schlechte Nachrichten für alle, die bald wieder mit der Aida fahren wollen.
Foto: Ritzau Scanpix/Imago

Rostock. Die vergangenen Monate waren schwierig für die Kreuzfahrtbranche. Auch die Aida-Flotte musste ihren Reisen vorerst absagen und viele Kunden enttäuschen.

Doch Corona ließ Aida keine Wahl. Und jetzt gab es noch einmal einen schweren Schlag für die Reederei.

Aida: Noch eine schlechte Nachricht

Auf Facebook meldete Aida sich nun zu Wort. Man wolle sich „für Eure Unterstützung, den Zuspruch und das Verständnis in dieser außergewöhnlichen Situation der letzten Wochen und Monate“ bedanken.

-----------------------------------

MOIN.DE ist das neue Newsportal für Hamburg und den Norden.

Wer wir sind und was wir vorhaben – hier weiterlesen >>

Und wie findest du MOIN.DE? Schreib uns deine Meinung – klipp & klar an moin@moin.de!

Hier findest du uns bei Facebook >>

Und hier auf Instagram >>

-----------------------------------

Man arbeite „intensiv an detaillierten Plänen für einen baldigen Neustart von Aida Kreuzfahrten.“ Dabei gebe es allerdings ein Problem: „In vielen unserer häufig angelaufenen Destinationen sind aktuell die konkreten Bedingungen für einen Neustart noch nicht umfassend geklärt.“

Bis Aida alle Reisen wieder so planen könne, dass die Gäste wirklich mit Sicherheit die Routen entlangschippern, die sie gebucht haben, werde es also noch dauern.

Es gibt noch keine Planungssicherheit

„Um unseren Gästen aber die notwendige Planungssicherheit für ihren Urlaub zu geben, müssen wir leider die vorübergehende Unterbrechung der Aida-Reisesaison bis Ende Juli 2020 verlängern“, ist dann auch das Fazit des Konzerns.

----------------

Mehr News:

Coronavirus in Hamburg: Elbphilharmonie startet Ticketverkauf – das musst du jetzt wissen

Hamburg: Mann von S-Bahn erfasst – weil er diesen Gegenstand auf den Gleisen suchte

Steffen Henssler: Nach Corona-Drehstopp – so geht jetzt es mit „Grill den Henssler“ weiter

----------------

Die Reaktionen der Aida-Fans auf Facebook sind emotional. Und sehr unterschiedlich. „Schade und traurig. Aber wohl in der jetzigen Lage auch einfach notwendig. Wir hoffen das sich das bald alles verbessert“, schreibt zum Beispiel ein Mann.

Und: „Wie schade. Ihr fehlt mir so“, scheint eine Frau Kreuzfahrten sehr zu vermissen. Und eine andere kommentiert: „Durchhalten... wir als Aida-Fans vermissen euch und hoffen auf ein baldiges Aidasehen.“

Die Reaktionen sind gemischt

Andere Kommentare klingen kritischer. Viele Gäste haben nämlich Kreuzfahrten für August oder September gebucht und sorgen sich nun: „Damit man seinen Urlaub planen kann, wäre es schön zu wissen, wie es danach weitergehen soll. Wir fahren im August, da hängt noch ein Hotel-Urlaub dran, wie auch die Flüge.

Solltet ihr die Reise auch ausfallen lassen, müssten wir mindestens einen Flug kurzfristig buchen. Dieses ja, nein oder eventuell doch ist für uns eine nichtssagende Aussage“, schreibt etwa ein Mann.

Aber wie es im Herbst aussehen wird – das kann wohl niemand verlässlich vorhersagen. (wt)