Aida: Mann macht Kreuzfahrt, danach ist er total genervt – „Absolut kein Verständnis“

Aida-Passagiere beschweren sich aktuell über ein ganz bestimmte Sache an Bord (Symbolbild).
Aida-Passagiere beschweren sich aktuell über ein ganz bestimmte Sache an Bord (Symbolbild).
Foto: IMAGO / NurPhoto

Nicht immer verläuft der Kreuzfahrt-Urlaub mit Aida & Co. nach den Wünschen und Vorstellungen der Passagiere. Wie in diesem Fall.

Zwar hat ein Mann nur gute Worte für den Service und die vielen Freizeitangeboten, doch eine Sache stößt im übel auf. Und damit ist er nicht alleine. Auch andere Aida-Reisende beschweren sich in den sozialen Medien.

Aida: Kreuzfahrten werden immer beliebter

Für viele ist der Kreuzfahrturlaub Erholung pur. Das Reisen mit dem Schiff wird immer beliebter. Daher müssen Aida und Co. auch immer mehr bieten.

+++ „Mein Schiff“: Tui Cruises plant weitere Exklusiv-Angebote für Geimpfte – „Eine Erleichterung“ +++

An den üppigen Buffets und während der vielen Freizeitangebote genießen jährlich rund eine Million Deutsche ihren Urlaub an Bord. In unterschiedlichen Foren und Gruppen tauschen sich die Passagiere über ihre Erfahrungen auf den Kreuzfahrten aus.

---------------

Daten und Fakten zu Aida:

  • Aida ging aus der „Deutsche Seereederei“ hervor, einem volkseigenen Betrieb im Feriendienst der DDR
  • Nach der Wende beschloss das Unternehmen, Kreuzfahrtschiffe nach amerikanischem Vorbild zu bauen
  • Damit sollte das Prinzip eines Cluburlaubs auf die Kreuzfahrtreise übertragen werden
  • 1996 ging das erste Aida-Clubschiff auf Reise, derzeit (Stand 2021) besteht die Flotte aus 14 Schiffen
  • 15.000 Menschen aus 50 Ländern arbeiten für Aida, davon 13.500 an Bord der Schiffe
  • Der Firmensitz von Aida ist in Rostock, die Reederei hat ihren Sitz in Hamburg
  • Die Schiffe fahren unter italienischer Flagge, Aida gehört zum italienischen Unternehmen Costa Crociere
  • Das Merkmal der Aida-Schiffe ist der Kussmund am Bug

---------------

Besonders die Gäste der Aida hängen sich aktuell an einem bestimmten Thema auf.

DAS stört Passagiere von Aida

Dabei geht es um die Minibar, in der auf jeder Suite kühle Getränke auf die Passagiere warten. Diese müssen allerdings bezahlt werden. Für einige Gäste sei das eine Frechheit.

+++ Usedom: Immer wieder Ärger am Strand – jetzt packen SIE mit an +++

„Man zahlt also ohnehin schon wirklich sehr viel Geld für die Suiten, bei sehr wenigen und schwachen Suiten-Leistungen und muss dann auch noch die Getränke bezahlen, die man ohnehin überall kostenfrei durch das All-Inclusive-Paket bekommt, welches wir dazu gebucht hatten“, kritisiert der Passagier in einem Blogeintrag des Portals „Schiffe und Kreuzfahrten“.

---------------

Die Deutschen lieben Kreuzfahrt-Urlaub:

  • Insgesamt unternahmen im Jahr 2018 rund 2,73 Millionen deutsche Passagiere eine Kreuzfahrt.
  • Der Großteil davon entschied sich für eine Hochseekreuzfahrt, vor allem mit Aida und Tui („Mein Schiff“).
  • Am beliebtesten sind Kreuzfahrten mit weitem Abstand bei US-Amerikanern, gefolgt von Chinesen – dann folgen die Deutschen.
  • Die beliebtesten Fahrtgebiete unter den deutschen Kreuzfahrern sind Nordeuropa und das westliche Mittelmeer.
  • Dank des Kreuzfahrt-Booms der vergangenen Jahre ist Deutschland heute ein Werftenstandort von weltweitem Rang.

---------------

Er habe „absolut kein Verständnis“ für die Entscheidung des Reiseanbieters.

Aida: Unzufriedenheit bei Kundenbefragung

Ähnliche Vorwürfe lassen sich auch in der Facebook-Gruppe für Touristen ablesen. Einige Gäste finden die Preise an Bord der Aida ebenfalls fragwürdig. So habe sich bereits der ein oder andere Urlauber bei dem Personal beschwert.

--------------------------

Weitere Nachrichten zu Aida und Kreuzfahrten:

--------------------------

Auch im Zuge der Kundenbefragung sei die Minibar einigen Touristen ein Dorn im Auge. Das Reiseunternehmen habe sich selbst noch nicht zu den unzufriedenen Anmerkungen geäußert. (neb)