Aida: Viele Menschen lieben es – doch was hier zu sehen ist, ist nichts für schwache Nerven

5 Dinge, die du noch nicht über Aida wusstest

5 Dinge, die du noch nicht über Aida wusstest

Beschreibung anzeigen

Auf einer Kreuzfahrt mit der Aida ist in der Regel für jeden etwas dabei. Sei es die verschiedensten Restaurants auf dem Schiff, der großzügige Spa-Bereich oder die kleinen Ruheecken auf dem Sonnendeck.

Ein besonderes Highlight können Passagiere auf zwei Schiffen der Aida-Flotte erleben. Viele Menschen lieben es. Doch wer hier unterwegs ist, braucht definitiv starke Nerven. Und das hat nichts mit starken Seegang zu tun.

Aida: Hier muss man schwindelfrei sein

Die Rede ist von dem Skywalk, den es auf „Aida Prima“ und „Aida Perla“ gibt. „Dem Himmel ganz nah“, schreibt die Reederei auf ihrer Facebook-Seite zu einer Aufnahme der Aussichtsplattform und fragt, wer schon einmal darüber spaziert sei.

+++ Kiel: Frau schaut aufs Wasser und steht vor einem Rätsel – „Kann mir das einer erklären?“ +++

Die Fans posten daraufhin fleißig Erinnerungsfotos von der Attraktion. Eine Mann teilt sogar ein Video, das er offenbar mit einer Drohne aufgenommen hat. Dabei kann einem schon mal schnell schwindelig werden, wenn man den Anblick nicht gewohnt ist.

---------------

Daten und Fakten zu Aida:

  • Aida ging aus der „Deutsche Seereederei“ hervor, einem volkseigenen Betrieb im Feriendienst der DDR
  • Nach der Wende beschloss das Unternehmen, Kreuzfahrtschiffe nach amerikanischem Vorbild zu bauen
  • Damit sollte das Prinzip eines Cluburlaubs auf die Kreuzfahrtreise übertragen werden
  • 1996 ging das erste Aida-Clubschiff auf Reise, derzeit (Stand 2021) besteht die Flotte aus 14 Schiffen
  • Die Schiffe fahren unter italienischer Flagge, Aida gehört zum italienischen Unternehmen Costa Crociere
  • Das Merkmal der Aida-Schiffe ist der Kussmund am Bug

---------------

Und eine Frau zeigt ein Foto, auf dem sie vom Skywalk aus 47 Metern Höhe nach unten auf das Schiffsdeck fotografiert hat. „Der erste Aida Urlaub auf der ´,Perla’, der schönste Urlaub meines Lebens“, schreibt sie.

+++ Aida: Vor drei Jahren ereignete sich eine Tragödie an Bord – sie hinterlässt Spuren bis heute +++

---------------

Die Deutschen lieben Kreuzfahrt-Urlaub:

  • Insgesamt unternahmen im Jahr 2018 rund 2,73 Millionen deutsche Passagiere eine Kreuzfahrt. Der Großteil davon entschied sich für eine Hochseekreuzfahrt, vor allem mit Aida und Tui („Mein Schiff“).
  • Am beliebtesten sind Kreuzfahrten mit weitem Abstand bei US-Amerikanern, gefolgt von Chinesen – dann folgen die Deutschen.
  • Über 30 Prozent der weltweiten Kreuzfahrtschiffe werden in der Karibik eingesetzt, damit ist sie vor dem Mittelmeer das beliebteste Fahrtgebiet.
  • Die beliebtesten Fahrtgebiete unter den deutschen Kreuzfahrern sind Nordeuropa und das westliche Mittelmeer.
  • Der Begriff hat seinen Ursprung in dem niederländischen Wort „kruiser“ aus dem 17. Jahrhundert, der ein kreuzendes (im Sinne von hin und her fahrend) Schiff bezeichnete.
  • Dank des Kreuzfahrt-Booms der vergangenen Jahre ist Deutschland heute ein Werftenstandort von weltweitem Rang.
  • In der öffentlichen Wahrnehmung werden aber immer auch die hohen Belastungen für Mensch und Umwelt durch Kreuzfahrtschiffe betrachtet.

---------------

Weitere Highlights an Bord von Aida

Wer Höhenangst hat, ist hier definitiv fehl am Platz. Aber: Auch Menschen, die sich nicht bis nach ganz oben trauen, können von den unteren Decks bereits tolle Fotos machen. „Fast schon futuristisch bietet der Skywalk aus jeder Perspektive einen bleibenden Eindruck“, heißt es auf der Webseite von Aida.

Weitere Highlights an Bord der Schiffe sind übrigens die Infinity Pools, in denen sich Passagiere dem Meer ganz nah fühlen können. Nur eine Glaswand trennt sie hier vom Wasser. Beste Aussichten, besonders bei Sonnenauf- und Untergängen, sind hier vorprogrammiert.

---------------

Mehr News zu Aida und Kreuzfahrten:

---------------

Auch in der Spray Bar können Gäste noch einmal eine einzigartiges Perspektive bekommen. Wer sich hier auf den Außenbereich traut, steht direkt an der Spitze des Schiffes und kann zum Beispiel den Kussmund fotografieren – oder einfach den Ozean genießen. (mk)