Veröffentlicht inNorddeutschland

Aida: Drama am letzten Abend! Kreuzfahrt-Gäste sind wütend – „Nie wieder“

Aida

Fakten über den Kreuzfahrt-Riesen

Auf Aida-Schiffen ist sie ein Highlight zum Abschluss der Kreuzfahrten.

Denn sie ist Blickfang und extrem beliebtes Foto-Objekt am letzten Abend der Aida-Reise: die Torte! Wenn da nur nicht die anderen Gäste wären.

Aida: Keine Kreuzfahrt ohne Torte

Unter Aida-Kreuzfahrern ist in sozialen Medien eine Diskussion rund um die Torte an Bord ausgebrochen. Und wie manche Kreuzfahrer damit umgehen – und anderen damit offenbar sogar den Abend verderben können.

+++ Aida und „Mein Schiff“: Kleiderordnung an Bord bringt Kreuzfahrer auf die Palme! Was darf man sich erlauben? +++

Wie das? Indem sie die Torte schon zerstören und zugreifen, bevor andere die Gelegenheit hatten, ein Abschlussfoto mit Kuchen zu machen.


Daten und Fakten zu Aida:

  • Aida ging aus der „Deutsche Seereederei“ hervor, einem volkseigenen Betrieb im Feriendienst der DDR
  • Nach der Wende beschloss das Unternehmen, Kreuzfahrtschiffe nach amerikanischem Vorbild zu bauen
  • Damit sollte das Prinzip eines Cluburlaubs auf die Kreuzfahrtreise übertragen werden
  • 1996 ging das erste Aida-Clubschiff auf Reise, derzeit (Stand 2022) besteht die Flotte aus 13 Schiffen
  • 15.000 Menschen aus 50 Ländern arbeiten für Aida, davon 13.500 an Bord der Schiffe
  • Der Firmensitz von Aida ist in Rostock, die Reederei hat ihren Sitz in Hamburg
  • Die Schiffe fahren unter italienischer Flagge, Aida gehört zum italienischen Unternehmen Costa Crociere
  • Das Merkmal der Aida-Schiffe ist der Kussmund am Bug

„Tja, das ist halt schade, dass sich einige Gäste nicht benehmen können“, schreibt jemand.

„Was heißt nicht benehmen können – ist eine Torte nicht zum Essen da?“, fragt jemand.

+++ „Mein Schiff“: Passagier tritt Reise an – und sitzt sofort hinter verschlossenen Türen – „Geiselhaft“ +++

Vielleicht kommt die Lösung mit diesem Kommentar? „Also ich hab ja die eine oder andere Reise schon mitgemacht. Und ich schwöre, nie, noch nieeeee hab ich zuhause gedacht: Boah, JETZT nochmal das Foto von der Torte angucken! Meine Güte, Leute, es ist eine Torte!“

Aida-Schiff in der Nacht
Aida-Schiff in der Nacht Foto: imago

Ja, es sei nur eine Torte, kommentiert jemand. Aber ob Urlaubsfotos nun sinnvoll und nachhaltig seien, das dürfe jeder selbst entscheiden. Und für viele sei es eben einfach eine sehr beliebte Tradition.

Es ufert schnell aus. Eine Frau schlägt schließlich vor, einen Zaun um die Torte zu bauen. Aber das ist wohl nicht praktikabel. Außerdem macht es das Foto ja auch nicht schöner, wenn noch ein Zaun mit drauf ist.


Mehr Aida-News:


„Man kann von Gästen auch einfach mal ein bisschen Anstand erwarten“, reagiert jemand. Und wer ganz großen Hunger hat, findet im Restaurant doch sicher auch noch etwas anderes Leckeres.

Auf jeden Fall sollte eine Torte nicht geeignet sein, um sich eine tolle Kreuzfahrt mit Aida am Ende noch verderben zu lassen.

Eine Frau beschließt dennoch aus Protest: „Nie wieder“ ein Torten-Foto an Bord! (jds)