Aida: Schlag auf Schlag! Reederei überrascht Kreuzfahrt-Fans mit dieser Hammer-Meldung

Die „Aida Sol“ beim Einlaufen in den Hafen von Warnemünde
Die „Aida Sol“ beim Einlaufen in den Hafen von Warnemünde
Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Jens Büttner

Diese Nachricht wird vielen Aida-Fans gut tun!

Aida plant nämlich am 1. Juli wieder Touren von Rostock-Warnemünde anzubieten.

Aida mit Hammer-Meldung

Die „Aida Sol“ soll dann zu drei bis viertägigen Kurzreisen starten, wie ein Unternehmenssprecher am Donnerstag der Deutschen-Presse-Agentur (dpa) sagte.

+++ Hamburg: Alarm in der Leichenhalle! Krankhaus muss Notaufnahme dicht machen +++

Die Kurzreisen könnten auch zu einer einwöchigen Kreuzfahrt kombiniert werden. Zuvor hatten Medien darüber berichtet.

---------------

Daten und Fakten zu Aida:

  • Aida ging aus der „Deutsche Seereederei“ hervor, einem volkseigenen Betrieb im Feriendienst der DDR
  • 1996 ging das erste Aida-Clubschiff auf Reise, derzeit (Stand 2019) besteht die Flotte aus 14 Schiffen
  • Der Firmensitz von Aida ist in Rostock, die Reederei hat ihren Sitz in Hamburg
  • Die Schiffe fahren unter italienischer Flagge, Aida gehört zum italienischen Unternehmen Costa Crociere
  • Das Merkmal der Aida-Schiffe ist der Kussmund am Bug

---------------

Die Fahrten würden zunächst ohne Anlauf eines Hafens stattfinden.

Aida überrascht Fans

Sobald die ersten Destinationen in Nord- und Ostsee wieder für den Kreuzfahrttourismus geöffnet seien, würden diese Reisen auch mit dem Besuch von Häfen angeboten.

+++ Aida legt Neustart hin – und kommt jetzt bald endlich wieder HIER hin +++

Die „Aida Sol“ hat vor einigen Tagen am neuen Kreuzfahrtterminal in Rostock-Warnemünde angelegt. Doch allzu lange war das Schiff nicht in der Hansestadt in Mecklenburg-Vorpommern.

---------------

Mehr News zu Aida und Kreuzfahrten:

---------------

Grund für den zweiten Anlauf in dieser Saison in Warnemünde waren letzte Tests und die finale Abnahme der neuen Landstromanlage. (dpa/oa)