Veröffentlicht inAllgemein

Borussia Dortmund schmeißt Trainer Marco Rose raus – erste Reaktion der Trainer

Borussia Dortmund: 5 Fakten, die du über das BVB-Stadion noch nicht wusstest

Seit 1974 trägt der BVB seine Heimspiele im Westfalenstadion aus. Wir haben 5 Fakten gesammelt, die du über das BVB-Stadion noch nicht weißt.

Paukenschlag bei Borussia Dortmund!

Völlig überraschend hat Borussia Dortmund am Freitagmittag (20. Mai) die Trennung von Trainer Marco Rose bekannt gegeben.

Borussia Dortmund trennt sich von Trainer Marco Rose

Eigentlich hatte Borussia Dortmund immer beteuert, mit Marco Rose in die nächste Saison gehen zu wollen, doch jetzt die Wende: Borussia Dortmund und Trainer Marco Rose gehen getrennte Wege. Das teilte der Verein am Freitag mit.

Alle Informationen zum Trainer-Beben bei Borussia Dortmund findest du hier in unserem Live-Blog!

+++ Live-Blog aktualisieren +++

21.36 Uhr: Wegen Rose-Beben – diese Nachricht ging völlig unter

Der Rose-Rauswurf überstrahlte bei Borussia Dortmund am heutigen Tag alles. Eine Nachricht ging deshalb völlig unter ().

15.12 Uhr: Roses Co-Trainer äußert sich

Auf Twitter hat sich Roses Co-Trainer Rene Maric zum Aus geäußert. „Werde die Jungs auch vermissen. Beschützt sie, sie sind fantastisch“ schreibt er zu Bildern mit Jude Bellingham und Tom Rothe.

14.23 Uhr: Kehl-Aussage erscheint im neuen Licht

Schon vor dem Fürth-Spiel hatte Sebastian Kehl mit seiner Aussage für Verwirrung um die Zukunft von Marco Rose gesorgt, dementierte aber danach gleich wieder. Jetzt erscheint die Aussage in neuem Licht. Wusste er etwa dort schon mehr?

13.41 Uhr: Rose-Nachfolge steht wohl schon fest

Es hat nicht lange dauert, da ist der Rose-Nachfolger schon durchgesickert. Edin Terzic soll laut übereinstimmenden Medienberichten den BVB wieder übernehmen und schon am Wochenende vorgestellt werden. Wieso er der logische Nachfolger ist,

13.02 Uhr: Fans eskalieren nach Rose-Aus

Bei den Fans sorgt die Meldung vom Rose-Aus für völlig unterschiedliche Reaktionen. Freude, Wut, Überraschung – die Emotionen kochen hoch bei den Anhängern von Borussia Dortmund.

12.35 Uhr: BVB gibt Trennung von Rose bekannt

Um Punkt halb eins veröffentlichte Borussia Dortmund die Meldung: Der BVB trennt sich von Marco Rose. Die Entscheidung sei nach einer intensiven Saisonanalyse getroffen worden, heißt es in dem Statement von Borussia Dortmund.

„Dieser Tag ist kein einfacher für uns alle, denn die gegenseitige Wertschätzung untereinander war, ist und bleibt groß. Nach einer Saison, die aus unterschiedlichen Gründen unbefriedigend war, mussten wir feststellen, dass wir in vielen Teilbereichen nicht das Maximum aus unseren Möglichkeiten herausgeholt haben“, sagt BVB-Boss Hans-Joachim Watzke.

Borussia Dortmund: Rose wollte weitermachen

„Trotz einer schwierigen Saison mit vielen Unwägbarkeiten war ich von unserem Weg überzeugt. Während unseres Gespräches ist in mir der Eindruck gereift, dass die hundertprozentige Überzeugung aller Verantwortlichen nicht mehr vorhanden ist. Letztlich haben wir uns deshalb gemeinsam entschieden, die Zusammenarbeit zu beenden“, so Marco Rose.

Neben Rose trennt sich der BVB auch von Co-Trainer Alexander Zickler sowie René Maric und Athletiktrainer Patrick Eibenberger. Sie waren mit Rose zusammen nach Dortmund gekommen. (fs)