Bremen: Mann ruft Polizei zu Hochzeitsfeier – unglaublich, was die Beamten dort vorfinden!

Unglaublich, was die Polizei bei einer Hochzeitsfeier in Bremen fand. (Symbolbild)
Unglaublich, was die Polizei bei einer Hochzeitsfeier in Bremen fand. (Symbolbild)
Foto: imago images / Christian Grube

Bremen. Was für ein Einsatz für die Polizei in Bremen-Gröpelingen. Nach Ansicht einiger Menschen scheint es so etwas wie ein gefährliches Coronavirus und eine Pandemie nicht zu geben. Und auch, dass die Infektionszahlen in letzter Zeit wieder angestiegen sind und es immer wieder (Hochzeits-)Partys sind, die zu den steigenden Fallzahlen beitragen, scheinen viele nicht mitbekommen zu haben.

Ein Anrufer meldete sich bei der Polizei Bremen und gab an, dass die Gäste einer Hochzeit in der Schragestraße gegen die Coronaverordnung verstoßen würden. Es blieb nicht das einzige, das die Beamten am Ende beanstandeten.

Coronavirus: Verdachtsfall? Das musst du jetzt tun!
Coronavirus: Verdachtsfall? Das musst du jetzt tun!

Bremen: 400 Menschen feiern

Das bestätigte sich auch später tatsächlich. Denn: In der Lokalität befanden sich laut Polizei etwa 400 Personen und damit deutlich mehr, als die erlaubte Anzahl von 250. Zudem sollen von einem Großteil der Feiernden die Abstandsregeln nicht eingehalten und kein Mund-Nasen-Schutz getragen worden sein.

+++ Mecklenburg-Vorpommern: Kind (2) laut Mutter in Ikea verletzt – DAS sagt das Möbelhaus dazu +++

In Bremen sind Feiern mit bis zu 400 Personen nur unter freiem Himmel und besonderen Auflagen erlaubt, in geschlossenen Räumen mit bis zu 250 Menschen. Es muss ein Konzept erstellt werden, aus dem hervorgeht, dass ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den Teilnehmern eingehalten werden kann. Das Konzept muss auf Verlangen vorgelegt werden.

+++ Schleswig-Holstein: Mann liegt blutend auf der Straße – Polizei steht vor einem Rätsel +++

Die Polizei in Bremen sprach den 53-jährigen Betreiber der Lokalität an und forderte ihn auf, die Hygienemaßnahmen konsequent einzuhalten. Der Veranstalter versuchte dann mehrmals vergeblich, auf das Verhalten der Gäste einzuwirken.

Die Polizisten sprachen ebenfalls mehrere Feiernde an, die sich aber uneinsichtig gezeigt haben sollen. Schließlich soll der Veranstalter die Feier beendet haben.

---------------------------

Das ist das Coronavirus:

  • ist SARS-CoV-2 (Abkürzung für englisch: severe acute respiratory syndrome coronavirus 2)
  • gehört zur Familie der Coronaviren, eine Infektion kann neue Atemwegserkrankung Covid-19 verursachen
  • erstmals 2019 in der chinesischen Stadt Wuhan entdeckt
  • wurde von der WHO am 30. Januar 2020 als „gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite“ und am 11. März 2020 als Pandemie eingestuft
  • Infektion erfolgt in der Regel über Tröpfcheninfektion und Aerosole

---------------------------

Bremen: Keine Erkenntnisse über Infektionen

„Über Corona-Infizierungen gibt es bislang keine Erkenntnisse“ sagte eine Sprecherin der Polizei Bremen zu MOIN.DE. Weitere Ermittlungen führe das Ordnungsamt durch. Es müsse genau geklärt werden, wer gegen welche Regeln verstoßen habe.

Polizisten stellten im Umfeld der Feier zudem 50 Parkverstöße fest.

+++ Bremen: Krasse Szenen! Zwei Männer wollen Mietstreit klären, dann eskaliert die Situation völlig – „Ich bring dich um“ +++

Was passieren kann, wenn auf so einer Hochzeitsfeier Gäste mit dem Coronavirus infiziert sind, zeigte sich erst kürzlich in Hamm in Nordrhein-Westfalen. Dort wurde Anfang September eine Großhochzeit mit Hunderten Menschen gefeiert, dazu mehrere Anschluss-Feste.

+++ Netto in Bremen: Mitarbeiter macht nur seinen Job – da wird er plötzlich mit einem Beil attackiert! +++

------------

Weitere News aus dem Norden:

------------

Anfang der Woche war dort von 170 Corona-Infizierten die Rede, die im Zusammenhang mit der Hochzeit stehen. Mehr als 300 Party-Gäste mussten in Quarantäne. Hamm gilt seitdem als Corona-Hotspot in Deutschland. (rg/dpa)

+++ Aida: Krasse Ansage von Reederei-Chef – DANN sollen wieder alle Schiffe fahren +++