Ostsee: Fähre mit 280 Menschen an Bord droht zu sinken – Besatzung trifft eine Entscheidung, die ein Unglück gerade noch verhindert

Mit einer wichtigen Entscheidung hat die Crew der „Amorella“ ein größeres Unglück in der Ostsee verhindert.
Mit einer wichtigen Entscheidung hat die Crew der „Amorella“ ein größeres Unglück in der Ostsee verhindert.
Foto: imago images/Lehtikuva

Dramatischer Unfall in der Ostsee! Die Fähre „Amorella“ mit rund 280 Menschen an Bord ist am Sonntag vor der finnischen Inselgruppe Aland auf Grund gelaufen

Mit einer Entscheidung der Besatzung konnte die Crew ein größeres Unglück in der Ostsee verhindern. Einsatzkräfte haben die „Amorella“ anschließend erfolgreich evakuiert.

Ostsee: Fähre „Amorella“ mit 280 Menschen an Bord auf Grund gelaufen

Was war passiert? Nach Informationen des Radiosenders „Alands Radio“ hatte die rund 80-köpfige Besatzung einen Notruf abgegeben, in welchem mehrere Lecks gemeldet worden sind.

+++ Ostsee: Zerstörungswut in Lübeck macht die Einwohner sprachlos – „Nicht zu fassen“ +++

Um die übrigen 200 Passagiere zu retten, habe die Besatzung entschieden, die Fähre absichtlich auf Grund laufen zu lassen, um nicht mit Wasser vollzulaufen.

---------------

Das ist die Ostsee:

  • auch Baltisches Meer genannt
  • die Ostsee ist das zweitgrößte Brackwassermeer der Erde
  • die Fläche beträgt 412.500 Quadratkilometer
  • sie ist bis zu 459 Meter tief

---------------

Nach Angaben der Küstenwache und der Reederei Viking Line sind am späten Nachmittag alle Passagiere an Land gebracht worden, ehe auch die Besatzung vom Schiff geholt werden konnte.

+++ Schleswig-Holstein: Mann schreit nachts im Park um Hilfe – als die Polizei kommt, bietet sich ein Bild des Grauens +++

Die Küstenwache hat auf Twitter Fotos veröffentlicht, auf denen zu sehen ist, wie Passagiere in Rettungswesten von kleineren Schiffen abgeholt werden. Berichte über Verletzte gibt es keine. Nach dem Vorfall ist für den Sonntag die Route eingestellt worden.

Fähre ist bereits auf Grund gelaufen – auf gleicher Strecke!

Laut Viking Line war die Fähre auf dem Weg von Turku (Südfinnland) in die schwedische Hauptstadt Stockholm. Die „Amorella“ ist 1988 gebaut worden, die Fahrt zwischen Turku und Stockholm dauert in der Regel rund zehn Stunden.

---------------

Mehr News aus dem Norden:

Schleswig-Holstein: Mann schläft in Zug ein – jetzt muss er in die Psychiatrie

Sylt: Die Hauptsaison ist vorbei, doch diese krassen Fotos lassen anderes vermuten! „Wie bekloppt muss man sein?“

Mecklenburg-Vorpommern: Rätselhafte Entdeckung in einem See macht Experten ratlos – „Es sieht aus wie...“

---------------

Kurioses Detail: Die Fähre ist laut finnischen und schwedischen Medien bereits im Jahr 2013 auf Grund gelaufen. Und zwar ebenfalls im Gebiet vor Aland!

Zum Glück wurden aber auch diesmal keine Passagiere verletzt... (mg)