Mecklenburg-Vorpommern: Vater soll aus diesem völlig absurden Grund Kindergeld zurückzahlen – „Das ist unglaublich“

Rom in Mecklenburg-Vorpommern dürfte den wenigsten Menschen ein Begriff sein.
Rom in Mecklenburg-Vorpommern dürfte den wenigsten Menschen ein Begriff sein.
Foto: imago/blickwinkel

Mecklenburg-Vorpommern oder Italien, Hauptsache Rom.

Kaum einer weiß, dass Rom nicht nur in Italien liegt, sondern auch in Norddeutschland. Dazu gehört scheinbar die Familienkasse in Mainz, obwohl die es eigentlich hätte besser wissen müssen. Doch stattdessen machte sie einer Familie das Leben schwer. Denn die war kürzlich von Rheinland-Pfalz in den kleinen Ort nach Mecklenburg-Vorpommern gezogen. Kurz nach der Ummeldung sorgte dann Post aus Mainz für Ärger.

Mecklenburg-Vorpommern: Kindergeld wird aberkannt

Denn darin hieß es, dass wegen des Umzugs der Familie nach Rom in Italien das Kindergeld aberkannt wird.

+++ Mecklenburg-Vorpommern: Ekliger Gestank in ganz Rostock – nun wird die Ursache klar +++

Über denn Fall berichtet die „Parchimer Zeitung“. „Da steht außerdem, dass ich 3.672 Euro zurückzahlen soll. Das ist unglaublich", wird der alleinerziehende Familienvater Torsten Stier aus Rom in Mecklenburg-Vorpommern zitiert. Seine Freunde und Bekannten hätten sich schlappgelacht.

---------------

Daten und Fakten zu Mecklenburg-Vorpommern:

  • 1,6 Millionen Menschen leben in Mecklenburg-Vorpommern
  • Mecklenburg-Vorpommern zählt insgesamt 337 Kilometer Außenküste
  • Mit Heiligendamm hat Mecklenburg-Vorpommern den ältesten Seebadeort Deutschlands (gegründet 1793)
  • In Schwerin, der Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern, leben 96 000 Menschen
  • Rostock ist mit über 208 000 Einwohnern die größte Stadt in Mecklenburg-Vorpommern

---------------

Er selbst konnte über die Post aber nicht so wirklich lachen – schließlich sei das eine ganz schöne Stange Geld.

Mecklenburg-Vorpommern: Fünfstellige Postleitzahlen

Auch fragt er sich laut des Berichts, wie so etwas passieren kann. Schließlich gäbe es nur in Deutschland fünfstellige Postleitzahlen und auch eine „Parchimer Straße“ wird das Rom in Italien wohl kaum haben.

Doch im Adressfeld des amtlichen Schreibens steht unter „19372 Rom, Parchimer Str. xx“ in großen Lettern „Italien“, berichtet die „Parchimer Zeitung“. Der Brief sei sogar für das Ausland frankfiert, so der Vater.

--------------

Mehr News aus Mecklenburg-Vorpommern:

--------------

Er sei mit seinen Söhnen sehr glücklich in Rom in Mecklenburg-Vorpommern und habe nicht vor, nach Italien zu ziehen. Ein Anwalt soll die Sache jetzt klären. (rg)