„Mein Schiff“ hat eine Überraschung für Urlauber – doch statt Freude hagelt es heftige Kritik

Auf der „Mein Schiff 2“ können Urlauber sich tätowieren lassen.
Auf der „Mein Schiff 2“ können Urlauber sich tätowieren lassen.
Foto: imago images / ITAR-TASS & imago stock&people

Der Neustart nach Corona ist geglückt für die „Mein Schiff“-Flotte. Momentan bietet die Reederei die „Blauen Reisen“, die nur aus Seetagen bestehen, an. Dafür hat Tui sich nun aber ein anderes Angebot einfallen lassen.

Auf der „Mein Schiff 2“ kann man sich jetzt tätowieren lassen! „Was wäre Ihr Lieblingsmotiv?“, fragt die Reederei die Kreuzfahrt-Fans in den sozialen Netzwerken. Die sind jedoch alles andere als begeistert von dem Angebot.

„Mein Schiff“: Neues Angebot sorgt für Kritik

„Das braucht man unbedingt auf ner Kreuzfahrt. Ich hab mir schon so oft gedacht: ,Ach so ein Tattoo wäre jetzt toll’“, schreibt eine Frau ironisch. Und ein Mann fügt hinzu: „Es gehört natürlich zur Seefahrt sich dort dann auch tätowieren lassen zu können. Wir haben Sorgen in Deutschland...“

+++ Aida: Wichtige Mitteilung! DAS müssen alle wissen, die jetzt eine Kreuzfahrt machen wollen +++

---------------

Daten und Fakten zu „Mein Schiff“:

  • Insgesamt sieben Kreuzfahrtdampfer zählen zur „Mein Schiff“-Flotte der Reederei Tui Cruises
  • Die gesamte „Mein Schiff“-Flotte fährt unter der Flagge von Malta, daher gibt es auch keine Umsatzsteuer an Bord
  • Die Reederei hat ihren Firmensitz in Hamburg
  • Insgesamt ca. 6.980 Besatzungsmitglieder sind an Bord der Schiffe für Tui Cruises im Einsatz

---------------

+++ Nordsee: Spektakuläre Aufnahme! Dieses Foto haut die Leute um – „Sehr magischer Ort“ +++

Auch wegen der Hygiene machen sich einige Kreuzfahrt-Fans Sorgen. „Dann aber schön dafür sorgen, dass die frisch tätowiert nicht in den Pool gehen etc.Verstehe nicht, warum man sowas ausgerechnet auf einem Kreuzfahrtschiff machen soll, wo ich dann hinterher eingeschränkt bin“, kommentiert zum Beispiel ein Mann.

Er wird aber schnell belehrt, dass es entsprechende Pflaster gibt, die die Wunde abdichten und extra dafür vorgesehen sind, dass der frisch Tätowierte auch baden, duschen oder schwimmen kann. Doch es gibt noch etwas, dass den Leuten nicht gefällt.

DAS gefällt den „Mein Schiff“-Fans nicht

Einige präsentieren in den Kommentaren nämlich ihre bereits gestochenen Tattoos. Hierbei werden oft die Linien kritisiert, die nicht sauber und gleichmäßig sein sollen. „Damit macht man definitiv keine Werbung“, schreibt ein Mann, der nach eigenen Angaben selbst Tatöwierer ist.

-----------------------------------

MOIN.DE ist das Newsportal für Hamburg und den Norden.

Wer wir sind und was wir vorhaben – hier weiterlesen >>

Wie findest du MOIN.DE? Schreib uns deine Meinung – klipp & klar an moin@moin.de!

Hier findest du uns bei Facebook >>

Und hier auf Instagram >>

Und wie du den Gruß „Moin“ richtig benutzt, erfährst du hier >>

-----------------------------------

Und einer glaubt sogar, dass sich ein neues Geschäftsmodell dahinter versteckt. „Schon clever! Nachstechtermin = neue Buchung für Tui“, schreibt er. Nun ja, so kann man das natürlich auch sehen.

Auch Zuspruch für das Angebot auf der „Mein Schiff 2“

Bei Vielen kommt das Angebot aber gut an. An die Kritiker gerichtet, schreibt ein Mann: „Wer das doof oder überflüssig findet, muss da doch nicht hingehen“.

-------------

Mehr News zu „Mein Schiff“:

„Mein Schiff“ hat wegen Kreuzfahrt-Absagen noch Unmengen von Lebensmitteln an Bord – und jetzt passiert DAS damit

„Mein Schiff“: Irre Aufnahme! Was ist nur mit DIESEM Schiff passiert?

„Mein Schiff“-Fan hat eine deutliche Meinung – „Ich bin verwundert und enttäuscht“

-------------

Und auch eine andere Frau sagt: „Wenn man es nicht mag, muss man es ja nicht wahr nehmen! Ganz einfach.“ Dem ist dann wohl auch nichts mehr hinzuzufügen. (mk)