„Mein Schiff“: Nächste Nachricht von der „Mein Schiff 6“ – aber sie wird viele Fans nicht freuen

Die „Mein Schiff 6“ im Hafen von Piräus
Die „Mein Schiff 6“ im Hafen von Piräus
Foto: imago images/Pacific Press Agency

Nachdem sich Tui und die Passagiere am Mittwoch freuen konnten, dass der Corona-Alarm bei Crewmitgliedern auf der „Mein Schiff 6“ nur ein Fehlalarm war und die Fahrt wie geplant weitergehen konnte, gibt es jetzt wiederum eine nicht so schöne Nachricht von dem Dampfer.

Die „Mein Schiff 6“ sollte im November eigentlich in den Orient fahren. Nun wurde jedoch die Abfahrt vom 9. November bis 23. November abgesagt.

„Mein Schiff“: Hintergründe unklar

Es soll sich bei der Orient-Reise um eine Katalog-Reise handeln. Tui ist derzeit vor allem mit seinen „Blauen Reisen“ erfolgreich, die wegen der Corona-Pandemie eigens ins Leben gerufen wurden.

+++ Aida: Krasse Ansage von Reederei-Chef – DANN sollen wieder alle Schiffe fahren +++

Aktuell wird die „Mein Schiff 6“ im Mittelmeer auf den ersten Fahrten mit Landgängen in Griechenland eingesetzt. Dort kam es auch zu besagtem Corona-Fehlalarm an Bord (MOIN.DE berichtete).

---------------

Daten und Fakten zu „Mein Schiff“:

  • Insgesamt sieben Kreuzfahrtdampfer zählen zur „Mein Schiff“-Flotte der Reederei Tui Cruises
  • Die gesamte „Mein Schiff“-Flotte fährt unter der Flagge von Malta, daher gibt es auch keine Umsatzsteuer an Bord
  • Die Reederei hat ihren Firmensitz in Hamburg
  • Bis voraussichtlich 2026 sollen drei neue „Mein-Schiff“-Kreuzer gebaut werden
  • Insgesamt ca. 6.980 Besatzungsmitglieder sind an Bord der Schiffe für Tui Cruises im Einsatz

---------------

„Mein Schiff“: Mehrere Fahrten abgesagt

Fans spekulieren unter anderem, dass die Fahrten der „Mein Schiff 6“ im Mittelmeer verlängert werden könnten. Dazu gibt es bislang aber keine Information.

+++ „Mein Schiff“: Verwirrung um Corona-Tests an Bord – jetzt wird Tui deutlich +++

Auf der offiziellen Seite von Tui heißt es, dass folgende Reisen abgesagt wurden:

  • „Mein Schiff 3“ und „Mein Schiff 4“ am 1. November
  • „Mein Schiff 5“ am 5. November
  • „Mein Schiff 6“ am 2. und 9. November
  • „Mein Schiff Herz“ am 6. November

Zur Begründung heißt es, dass wegen der Corona-Pandemie nicht garantiert werden könne, dass die Gesamtsituation in einzelnen Ländern einen Anlauf möglich macht und die notwendigen Zusagen in den nächsten Wochen rechtzeitig erteilt werden. (rg)