Netto in Bremen: Mitarbeiter macht nur seinen Job – da wird er plötzlich mit einem Beil attackiert!

Schlimmes Erlebnis für die Mitarbeiter eines Netto-Marktes in Bremen (Symbolbild)
Schlimmes Erlebnis für die Mitarbeiter eines Netto-Marktes in Bremen (Symbolbild)
Foto: imago images

Bremen. Schock in Bremen am Montagabend! Szenen wie im Horrofilm...

Ein mit einem Beil bewaffneter Mann hat einen Netto-Markt in der Neustadt in Bremen überfallen. Eine halbe Stunde vor Ladenschluss stürmte der 30-Jährige gegen 21.25 Uhr auf die Kassen zu. In den Händen schwang er das Beil.

Netto in Bremen: Schock kurz vor Ladenschluss

Er drohte einem Angestellten, ihn zu erschlagen, wenn er ihm die Tageseinnahmen nicht gibt. Doch der Mitarbeiter versuchte stattdessen, den Angreifer zu überwältigen und festzuhalten.

Der Mann riss sich aber los und verletzte den Supermarkt-Mitarbeiter schwer, einen weiteren Angestellten leicht. So wird es im Polizeibericht geschildert.

----------------------------

Mehr News aus Bremen und Norddeutschland:

----------------------------

Mit vereinten Kräften gelang es dem Discounter-Team, den Räuber festzuhalten und der alarmierten Polizei zu übergeben.

Der 52 Jahre alte Supermarkt-Angestellte musste mit schweren Verletzungen stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden, sein 26 Jahre alter Kollege wurde ambulant in einem Klinikum behandelt.

Ein Staatsanwalt sagte der „Bild“-Zeitung: „Der 52-Jährige kam mit schweren Schnittverletzungen an Schädel und Schulter ins Krankenhaus.“ Die Staatsanwaltschaft beantragte Haftbefehl wegen versuchten Totschlags und versuchter schwerer räuberischer Erpressung. (jds)