„Nord Nord Mord“ auf Sylt macht besondere Ankündigung – sie steht auf DIESEM Schild

„Nord Nord Mord“ auf Sylt: Kommissar Sievers im Einsatz.
„Nord Nord Mord“ auf Sylt: Kommissar Sievers im Einsatz.
Foto: ZDF / Marion von der Mehden

Wenn eine Serie, die man gerne schaut, nur alle paar Monate ausgestrahlt wird, kommt einem die Wartezeit manchmal ewig vor. Das ist zum Beispiel bei der Krimi-Reihe „Nord Nord Mord“, die auf Sylt spielt, der Fall.

Mit Weiderholungen geben die Sylt-Fans sich nicht zufrieden (MOIN.DE berichtete). Umso mehr werden sie sich über eine besondere „Nord Nord Mord“-Ankündigung freuen. Und noch mehr Glück haben die Zuschauer, die gerade auf der Nordsee-Insel sind.

„Nord Nord Mord“ auf Sylt dreht neues Material

Doch nun sollte es nicht mehr allzu lange dauern, bis ein neuer Fall gezeigt wird. Darauf deutet ein Hinweis hin, den eine Frau auf der Nordsee-Insel entdeckt hat. In List hängt nämlich ein Schild, das auf Dreharbeiten hinweist.

„Im Auftrag für das ZDF entstehen hier Szene zu neuen Folgen der Sylter Krimi-Reihe ,Nord Nord Mord’“, ist auf dem laminierten Zettel zu lesen. Ein Bild davon teilte die Frau mit anderen Insel-Liebhabern in einer Facebook-Gruppe.

+++ Sylt: Einige Urlauber benehmen sich unmöglich – „Man muss sich zwingen, ruhig zu bleiben“ +++

„Es wurde wieder gedreht“, freut sie sich. Auch die Filmcrew habe sie erspäht, berichtet sie in den Kommentaren. Das gefällt auch mehr als 300 weiteren Menschen. „Wie gut“, „Ich liebe diese Serie“, „Ich freue mich schon“ und „Cool“, ist unter dem Beitrag zu lesen.

---------------

Das ist Sylt:

  • Sylt ist die größte nordfriesische Insel und liegt in der Nordsee
  • Nach Rügen, Usedom und Fehmarn ist Sylt die viertgrößte Insel Deutschlands
  • Der Tourismus ist seit über 100 Jahren auf Sylt von erheblicher Bedeutung, seit Westerland 1855 zum Seebad (Kurort) wurde
  • Im Sommer befinden sich täglich rund 150.000 Menschen auf der Insel
  • Zum Vergleich: Lediglich rund 18.000 Menschen leben auf Sylt

---------------

Eine Frau bedauert: „Ich bin gestern nach Hause gefahren.“ Dem schließt sich eine weitere Frau an: „Wir sind immer zu falschen Zeit da“, schreibt sie mit einem lachenden Smiley. Die Dreharbeiten mit eigenen Augen zu sehen, scheint für viele ein besonderes Erlebnis zu sein.

Wer nicht vor Ort ist, kann umso gespannter auf das Endergebnis sein. Am 18. Oktober ist die neue Folge „Sievers und der schwarze Engel“ zu sehen. Wer den Hauptdarsteller vorher schon sehen will, kommt inzwischen bei „Inas Nacht“ auf seine Kosten.

------------

Mehr News von Sylt und von der Nordsee:

------------

Peter Heinrich Brinx, der seit 2018 Kommissar Carls Sievers spielt, war vergangenen Donnerstag in der Talkshow von Ina Müller zu Gast. Dort erzählte er unter anderem eine schräge Geschichte aus seinem Leben.

>>> Hier erfährst du mehr darüber. (lh)